Rollenzellenpumpe

ulrich
Beiträge: 94
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 19:59

Rollenzellenpumpe

Beitrag von ulrich »

Hallo,
kann mir jemand die Maße für die beiden O- Ringe der Rollenzellenpumpe ( sollten doch gleich sein ) sagen ? Ich möchte die erneuern, weil die Pumpe undicht ist.
Gruß Ulli
ulrich
Beiträge: 94
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 19:59

Re: Rollenzellenpumpe

Beitrag von ulrich »

Hallo,
ich antworte mir mal selber, da es scheinbar niemand gibt, der sich mit dem Problem einer undichten Rollenzellenpumpe schon einmal auseinandergesetzt hat. Meine Pumpe ist wieder voll funktionsfähig nachdem ich die beiden O-Ringe (33x2 ,benzinfest ) erneuert habe. Innen sah die Pumpe noch wie neu aus,das wird wohl auch der Grund sein, daß sie mit den neuen Dichtungen wieder funktioniert. Leider bin ich mit meiner Suche nach einem Benzindruckregler nicht weiter gekommen. Falls jemand noch eine Idee für eine Bezugsquelle hat, wäre ich sehr froh, wenn er mir diese mitteilen würde.
Ansonsten wünsche ich allen Forumsteilnehmern einen guten Rutsch ins neue Jahr in der Hoffnung, daß ihr nicht auch auf die Suche nach nicht mehr lieferbaren Ersatzteilen gehen müßt und pannenfrei das neue Jahr unter die Räder nehmen könnt
Gruß Ulli
Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 693
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Rollenzellenpumpe

Beitrag von andilin »

Hallo,
hab die ne Mail geschickt.
Gruß
Andi
ulrich
Beiträge: 94
Registriert: Sa 24. Jan 2015, 19:59

Re: Rollenzellenpumpe

Beitrag von ulrich »

Hallo,
danke,aber diese Druckregler sind nicht für die D-Jetronik, sie haben einen Unterdruckanschluß, der ist für spätere Modelle. Trotzdem danke fürs Aufmerksam machen. Eh man so etwas einbaut, würde ich dann schon lieber einen aus dem Motorsport nehmen, der ist regelbar und nur ein Drittel so teuer. Ich hätte gern, nachdem ich mich beim Aufbauen ziemlich an das Original gehalten habe, auch einen originalen Benzindruckregler gehabt.Irgend etwas, was den Druck bei 2,1 bar hält kann man sicher einbauen.
Gruß Ulli
Antworten