Kunstleder

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Kunstleder

Beitrag von PiRho » Sa 17. Aug 2019, 09:06

Liebe Kollegen

Ich beabsichtige, den oberen Teil der hinteren Seitenverkleidung - direkt unterhalb des Fensters - sowie die Verkleidung unterhalb des Lenkrades neu mit schwarzem Kunstleder zu beziehen. Gibt es noch solches Kunstleder mit passender Narbung und Farbe, kennt jemand eine Bezugsquelle - oder sollte ich das bleiben lassen, da mein Auto sonst zu einem Flickenteppich wird?

Danke für Eure Tipps - beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 320
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Kunstleder

Beitrag von willies13 » Sa 17. Aug 2019, 09:35

Hallo Peter,
´ne alternative Idee wäre, gebrauchte Teile einzusetzen.
Ich hätte die Sorge, dass bei partiellem Ersatz immer ein Unterschied in Farbe ober Oberfläche zum Rest sichtbar ist.
Grüsse; Willy

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 957
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Kunstleder

Beitrag von Gerhard » Sa 17. Aug 2019, 09:54

Hallo Peter

Ich schick dir mal ein Muster, bin mir sicher, dass da angebaut kein Unterschied zu sehen ist.

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 957
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Kunstleder

Beitrag von Gerhard » Sa 17. Aug 2019, 10:33

Hallo
Ich lege mich fest, es ist die absolut gleiche Maserung wie von dem Oberteil der Türverkleidung und das gleiche schwarz
Gruß Gerhard
Dateianhänge
E0820BA0-F2C6-4A3A-A363-A74D87DDF0F3.jpeg

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Sa 17. Aug 2019, 11:56

Hallo Gerhard

Das ist genial - ich denke, das Kunstleder passt auch für die Verkleidung unterm Lenkrad (wobei das nicht so heikel ist, da ist es recht dunkel ...)?

Besten Dank und besten Gruss

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Mi 6. Nov 2019, 17:17

Liebe Kollegen

Auf jede gelöste Frage kommen ein paar neue dazu ...

Wie verarbeite ich das Kunstleder? Von Plastic-Folien weiss ich, dass sie unter Wärme schrumpfen, oft erwärmt man sie deshalb vor dem Aufziehen. Wie ist das mit dem Kunstleder, schrumpft das auch? Hinter den Seitenscheiben kann es schon mal ungemütlich warm werden. Wenn ja, macht man das Kunstleder vor dem Verarbeiten warm, wie warm? Oder zieht man es nicht so straff beim Aufkleben und der Ausgleich erfolgt über den darunterliegenden Schaumstoff?

Beim Aufziehen auf das Schachtblech muss man das Kunstleder an sphärische Krümmungen anpassen, dem Vernehmen nach geht das mit Wärme - ich würde ein Heissluftgerät verwenden. Macht das Sinn? Welche Temperatur etwa? Erwärme ich zum Dehnen oder zum Schrumpfen?

Verzeiht die vielen Fragen - es wäre einfach schade um das schöne Kunstleder ...

Beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Mo 16. Dez 2019, 07:14

Liebe Kollegen

Kurzer Erfahrungsbericht:

Zum Kunstleder: Das Kunstleder lässt sich (mit etwas Geduld und Liebe) recht gut um die sphärisch gekrümmten Teile der Schachtbleche ziehen. Wenn man in einem gut geheizten Raum arbeitet, benötigt man den Industrie-Fön nicht.

Hilfreich ist ein lösungsmittelfreier Sprühkleber für grossflächige Verklebungen; für die Umschläge an den Rändern bietet sich ein Profilgummi-Kontaktkleber an.

Gruss

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » So 22. Dez 2019, 17:57

Liebe Kollegen

Wie üblich meine Anschlussfrage: Ich beabsichtige, die Verkleidung unter dem Lenkrad neu zu beziehen.

Die Verkleidung unter dem Lenkrad sieht bei meinem E9 etwa so aus
Lenkradverkleidung.JPG
Lenkradverkleidung.JPG (37.38 KiB) 2715 mal betrachtet
d.h., rechts sind zwei Löcher für Druckschalter. Da es sich um ein NFL-Fahrzeug handelt, ist der Schalter ganz rechts ohne Funktion, weil die Heckscheibenheizung an der Mittelkonsole eingeschaltet wird.

Wie sieht die Lenkradverkleidung beim NFL-E9 richtig aus, wo ist der Schalter für die Nebelschlussleuchte korrekt platziert (bzw. welches Loch muss ich schliessen)? Sind die Sicherungsautomaten für die Scheibenheber ebenfalls in die Verkleidung eingelassen, oder werden sie anderweitig abgesichert?

Für ein Bild (sagt bekanntlich mehr als 1000 Worte) und ein paar Masse wäre ich dankbar ...

Beste Grüsse und beste Wünsche zu den bevorstehenden Feiertagen

Peter

Benutzeravatar
Waldemar
Beiträge: 53
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:36

Re: Kunstleder

Beitrag von Waldemar » So 22. Dez 2019, 22:12

Hallo Peter,

Anbei das gewünschte Bild.
Ich wünsche allen Frohe Weihnachten!

Gruß Waldemar
Dateianhänge
20190601_131106.jpg

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Mo 23. Dez 2019, 07:09

Hallo Waldemar

Das hilft mir sehr, herzlichen Dank und

beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Mo 3. Feb 2020, 22:01

Hallo

Ich habe nochmals eine Anschlussfrage: Die Verkleidung unter dem Lenkrad besteht aus einer Blechplatte, innen beflockt und aussen - gegen den Passagierraum - mit etwas moosgummiähnlichem bezogen, darüber eine Kunststofffolie mit Ledernarbung.

Meine Blechplatte zeigt leichten Rost bei den Verklebungen. Sollte ich die Beflockung und den Moosgummi von der Blechplatte trennen, entrosten und neu verkleben, oder sollte ich das Ganze besser so lassen wie es ist? Hat jemand Erfahrung damit?

Für Tipps bin ich dankbar - beste Grüsse

Peter

PS: Die Verkleidung - wie auch der Handschuhfachdeckel - neigen dazu, sich gegen den Passagierraum zu wölben, wobei sich der Moosgummi von der Blechplatte löst. Mit ist nun klar weshalb: Die Kunststofffolie zieht sich unter Wärmeeinwirkung zusammen, was die Wölbung bewirkt. Nach einem Neubezug mit Kunstleder sollte dieses Problem vom Tisch sein.

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 320
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Kunstleder

Beitrag von willies13 » Di 4. Feb 2020, 07:37

Hallo Peter,
ich hatte auch das Thema mit den leichten Anrostungen und dem Lösen an den Ecken. Ich glaube, dass es jeder E9 hat(te).
Ich habe es verklebt. Es sieht nun wie auf dem Bild von Waldemar aus.

Wenn Du es neu beziehen (lassen) würdest, wäre meine Erwartung, daß es ein bischen so wird wie bei den neu bezogenen Armaturenabdeckungen:
technisch perfekt aber etwas an Authenzität verloren.

..vielleicht meldet sich noch jemand, der das gemacht hat oder machen musste weil die Substanz zu schlecht war.....

Grüsse; Willy

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Do 6. Feb 2020, 19:54

Hallo Willy

Danke - punkto Rost sehe ich das auch so. Den Bezug muss ich leider neu machen, ein "Profi" hat da zu sehr gewütet (u.a. Ausschnitt für die Sicherungsautomaten mit der grossen Flex ...). Aber die Lenksäulenverkleidung ist nicht so prominent wie die Armaturenabdeckung, sie ist im Dunkeln - falls ich eine halbwegs gute Arbeit hinkriege, sollte das nicht so schlimm rauskommen.

Beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Fr 21. Feb 2020, 08:58

Hallo Willy

OK, die Patina ist weg, aber vorher sah die Verkleidung eher sch...e aus. Wahrscheinlich muss ich den Rest angleichen, d.h. im nächsten Winter die beiden Handschuhfachdeckel ebenfalls neu beziehen.
DSCN6021.JPG
Ein Hinweis noch: Für konvexe Teile genügt ein Sprühkleber, für die konkaven Bereiche hat der Sprühkleber nicht gehalten, da musste ich nachbessern und neu mit einem Profilkleber verkleben.

Beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Do 12. Mär 2020, 14:46

Liebe Kollegen

Nachdem die Verkleidung unterm Lenkrad in neuem Glanz erstrahlt, fällt der Handschuhfachdeckel links richtig schäbig auf. Um ihn neu zu beziehen, müsste ich das Drehschloss demontieren. Kann mit bitte jemand mit einem Tipp helfen, ob und wie das geht?

Danke - beste Grüsse

Peter

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 957
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Kunstleder

Beitrag von Gerhard » Di 17. Mär 2020, 19:38

Hallo Peter

Nachdem sonst niemand geschrieben hat..... Das Schloss hat eine einfache Überwurfmutter. Mit einer Wasserpumpenzange und nicht allzuviel Druck kann man diese aufschrauben, danach das Schloss nach außen durchdrücken. Eventuell mit einer zweiten Zange ein verdrehen des Schlosses verhindern.

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Mi 18. Mär 2020, 09:12

DSCN6152.JPG
Hallo Gerhard

Herzlichen Dank - anbei ein Bild für alle wie mich, die glauben, Muttern hätten stets sechs Ecken ...

Gruss

Peter

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 589
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Kunstleder

Beitrag von andilin » Mi 18. Mär 2020, 17:00

Hallo,
naja, es gibt auch Muttern die 4 Ecken haben oder rund sind. Diese haben meistens Kerben oder Löcher an den Seiten um sie zu lösen und fest zuziehen. Z.B. Schalter am Handschuhfach oder Zugschalter für Licht.
Zug
Gru?
Andi

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 118
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Kunstleder

Beitrag von PiRho » Di 24. Mär 2020, 15:08

DSCN6164.JPG
Liebe Kollegen

Der Handschuhfachdeckel ist ewas schwieriger zum Beziehen. Unebenheiten und Löcher(!) habe ich zunächst mit Acryl ausgeglichen. Um das Kunstleder in die Vertiefungen einzuschmiegen kommt man um ein Heissluftgerät (ca. 400 Grad) kaum herum. Für für die Verklebung in den kritischen Bereichen nahm ich wieder den Profilkleber. Zum Schneiden von überstehendem Kunstleder hat sich ein Heissmesser bewährt.

Die Innenseite war original wohl beflockt, ich erwäge, sie der Einfachheit halber mit einem dünnen Filz zu beziehen.

Für den Moment war's das mit Kunstleder ...

Gruss

Peter

Antworten