Dämmmatte Reserveradmulde

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 469
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von andilin » Mo 22. Apr 2019, 10:14

Hallo,

liegt im Original das Reserverrad direkt auf dem Lack in der Mulde, oder sind daruner noch Bitumenmatten o.Ä.?

Was habt ihr da so gemacht?
Frohe Ostern
Andi

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 68
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von PiRho » Mo 22. Apr 2019, 13:44

Hallo Andi

Der Reifen liegt bei mir direkt auf dem Blech (Gummi braucht keine Polsterung); beim E31 ist es genau so.

Gruss

Peter

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 836
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von Gerhard » Mo 22. Apr 2019, 14:47

Hallo Andi

Original war der Reifen immer direkt auf dem lackierten Blech. Unter dem Wagenheber hab ich aber aus "Lackschutzgründen" einen dünnen Filzteppich (Reste eines CSL Teppichs) gelegt. Ebenso unter das kleine Halteblech auf dem frisch lackierten Reserverad. Das ist nicht original aber lackschonend.......

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 469
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von andilin » Mo 22. Apr 2019, 15:08

PiRho hat geschrieben:Hallo Andi

Der Reifen liegt bei mir direkt auf dem Blech (Gummi braucht keine Polsterung); beim E31 ist es genau so.

Gruss

Peter
Hallo,
Der Meinung bin ich nicht, denn das Rad bewegt/vibriert sich trotz Befestigung immer etwas, deshalb ist im Auflagebereich Reifen/Mulde ja immer Rost.
Aber meine Frage wurde ja beantwortet.
Vielen Dank
Andi
Zuletzt geändert von andilin am Mo 22. Apr 2019, 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

E9 CSi
Beiträge: 27
Registriert: Di 9. Aug 2016, 23:32

Re: Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von E9 CSi » Mo 22. Apr 2019, 16:51

Hallo Andi,

noch ein kleiner Nachtrag von mir:

Wenn der E9 einen Metallicfarbton hatte, war im Kofferraum ab Werk immer nur Basislack, kein Klarlack. Wenn das Ersatzrad korrekt mit dem Halter verschraubt war/ist, kann es sich nicht bewegen und dann ist die Reibung zwischen Gummi und Lack minimalst. Das Problem mit dem Rost rührt eher von undichten Rückleuchten- und Kofferraumdichtungen her, die die Wanne kontinuierlich feucht und auch schmutzig werden lassen. Auf dem Blech mit dem dünnen Auftrag von ein bisschen Basislack ist der Rost dann quasi vorprogrammiert. Hinzu kommt das über die Zwangsentlüftung an der C-Säule links und rechts z.B. bei der Wagenwäsche dann auch noch eindringende Wasser.
Ich lege deshalb auch keinerlei Stoff in die Wanne. Nach der Wagenwäsche kommt das Ersatzrad kurz raus und wenn alles definitiv trocken ist, wieder rein. Hat die letzten 29 Jahre gut funktioniert:-)

Gruß Micha

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 469
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dämmmatte Reserveradmulde

Beitrag von andilin » Mo 22. Apr 2019, 20:42

Hallo Micha,

vielen Dank für deine ausführliche Erläuterung.

Viele Grüße
Andi

Antworten