neu hier - 3.0 CSI Frage

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Do 12. Dez 2019, 01:02

Hallo allerseits,
ich bin neu hier und seit einer Weile schon am Liebäugeln mit einem E9er BMW. Jetzt ist mir ein 3.0 CSI über den Weg gelaufen, der seit 10 Jahren in einer Garage abgemeldet steht und - laut Verkäufer - sehr original + rostfrei sein soll, Baujahr 1975, nur zwei Vorbesitzter aus derselben Familie. Hab ihn noch nicht ansehen können und erstmal nur ein paar nicht so gute Fotos aus der Tiefgarage. Können die Experten unter Euch hier schon ein paar Kommentare abgeben, was Originalität und evtl. Modifizierungen angeht? Das Auto wurde wohl einmal neu lackiert vor 15 Jahren, in der gleichen Farbe wie hier zu sehen. Was ist wichtig bei Fahrprobe nach so langer Zeit abgemeldet?

danke + Gruss
Martin
Dateianhänge
IMG-20191210-WA0022.jpg
IMG-20191210-WA0020.jpg
IMG-20191210-WA0017.jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Do 12. Dez 2019, 21:55

noch drei weitere Fotos
Dateianhänge
IMG-20191210-WA0021.jpg
IMG-20191210-WA0016.jpg
IMG-20191210-WA0014.jpg

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 360
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von willies13 » Do 12. Dez 2019, 22:25

Hallo Martin;
zunächst willkommen hier !

Offen gesagt, sieht man auf den (wenigen) Fotos nicht sehr viel und damit kann man auch wenig zu Originalität/Modifikationen sagen.

Das Wichtigste an einem E9 ist das Thema Korrossion.
Wenn Du etwas stöberst, findst Du viele Hinweise im Netz. Ich rate immer wieder mal, mit einem Endoskop innen die A-Säule runter zu fahren.
Dann siehst Du eine ganze Menge. Alternativ vorne innen die Spritzwand hoch (hinter dem Handschuhfach) Bei Rost kommt das von vorne durch.
.. und rostfrei wäre schon was ganz besonderes...

Die Bremskolben könnten nach der langen Zeit schwergängig sein; die Bremsscheiben verrostet; bei den Reifen würde ich Standschäden erwarten.
Ich würde das Motoröl wechseln bevor ich das wieder in Betrieb nehmen würde.

Zum Beispiel:
https://www.classicandsportscar.com/fea ... -e9-coupes

...nimm jemand mit, der was davon versteht und emotionsfrei ist.....

Viel Erfolg !
Grüsse; Willy

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:38

so, hab das Auto jetzt mal in Ruhe betrachten können. Ausser dem Flugrost in angehängten Fotos hab ich keinen Rost finden können, das Fahrzeug hat 81.000km auf dem Buckel, immer in Südspanien. Ist vor 10 Jahren neu lackiert worden, seitdem keine 500km mehr gefahren. Was sagt Ihr zu dem Lenkrad und zu der Radiokonsole? Sind die korrekt für das Baujahr 1975? Wenn nicht, was kostet ein korrektes Lenkrad?
Hab den BMW noch noch nicht auf der Strasse probieren können, weil Benzinleitungen undicht und Bremsen teilweise fest. War immer ein Garagenfahrzeug laut Vorbesitzer, aber 9 Jahre stillgelegt...

Gruss
Martin

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:39

fotos 1
Dateianhänge
IMG_20200102_120024 (2).jpg
IMG_20200102_115147 (2).jpg
IMG_20200102_115126 (2).jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:41

fotos 2
Dateianhänge
IMG_20200102_120508 (2).jpg
IMG_20200102_120226 (2).jpg
IMG_20200102_120206 (2).jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:42

fotos 3
Dateianhänge
IMG_20200102_122859 (2).jpg
IMG_20200102_122337 (2).jpg
IMG_20200102_121237 (2).jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:43

fotos 4
Dateianhänge
IMG_20200102_123056 (2).jpg
IMG_20200102_123010 (2).jpg
IMG_20200102_122958 (2).jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 00:50

Windschutzscheibe zeigt auf der Fahrerseite diese Blasenbildung - siehe Foto. Weder innen noch aussen, muss wohl die komplette Scheibe ersetzt werden oder?
Fenster vorn sind nur mit Handkurbel zu bedienen, ich kannte bisher nur Versionen mit automatischen Fensterhebern. Waren letztere denn optionale Extras, die man beim Händler bestellen konnte?

danke
Martin
Dateianhänge
IMG_20200102_115226 (2).jpg
IMG_20200102_123541 (2).jpg
IMG_20200102_122108 (2).jpg

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 644
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von andilin » Fr 3. Jan 2020, 14:32

Hallo,
die Fotos, die nicht sooo viel aussagen, sehen nicht schlecht aus. Die Substanz scheint sehr gut zu sein. Das Lenkrad ist ein Zubehör-Sportlenkrad, wenn du eine ABE dafür hast oder es eingetragen ist, kannst du es drauf lassen, wenn es dir gefällt. Ein originales kostet von bis, je nach Zustand.

Wenn ich die Mittelkonsole so sehe, müsste der Wagen eine Kimaanlage haben??
Mit der Scheibe wird der TÜV hier wohl nicht mehr einverstanden sein, Ersatz ist aber nicht so teuer.
Die elektrischen Fensterheber vorn konnte man optional bestellen, kannst du aber nachrüsten.

Gruß
Andi

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Fr 3. Jan 2020, 19:51

Danke Andi. Was würde Nachrüsten von Fensterhebern elektrisch denn ungefähr kosten? Und das Sportlenkrad ist passend aus den 70er Jahren oder von späteren BMW Zubehör?
Klimaanlage könnte sein, muss ich nochmal checken.

Gruss
Martin

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von Gerhard » Fr 3. Jan 2020, 22:45

Hallo Martin

Klimaanlage ist definitiv richtig.

Das Lenkrad könnte ein Raid sein. Das ist absolut zeitgenössisch.

Da du schon die neueren, seltenen Fensterheber hinten hast, musst du für vorne recht tief in die Tasche greifen. Da kann ein Satz mit Schalter, Sicherungsautomat und Kabelbaum schon mal um die 1000 Euro kosten.

Ansonsten gefällt mir das Coupe auch recht gut!

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
PiRho
Beiträge: 141
Registriert: Do 20. Okt 2016, 13:47

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von PiRho » Sa 4. Jan 2020, 11:46

Hallo Martin

"Dein" Auto gefällt mir ebenfalls - so prima vista. Deine Fragen erinnern mich ein wenig an meine Suche, ich war ebenfalls (zu sehr) auf Ausrüstungsteile fixiert: hat das Auto Kopfstützen, Fensterheber, elektrische Aussenspiegel links und rechts, keine Lautsprecherlöcher in den Türpappen usw. Heute weiss ich, diese Dinge sind lösbar, brauchen vielleicht etwas Zeit und Geld, aber das gehört ja dazu. Bestimmt sollten sie keinen Grund darstellen, ein sonst gutes Auto zu verwerfen.

Wesentlich, das wurde bereits gesagt, ist eine gesunde Karosserie; ihre Sanierung kann Jahre dauern. Nicht zu unterschätzen sind Standschäden; das Gute daran ist, dass sie sich problemlos beseitigen lassen; das Schlechte: es kann ins Geld gehen. Meine Maschine wies aufgrund langen Stillstandes Korrosion an den Zylinderwänden auf, und die Kurbelwellenlagerschalen waren ebenfalls beeinträchtigt. Meine Erkenntnis: Wenn mechanische Probleme vorliegen, sollte man sie grundlegend beseitigen, sonst macht man es am Ende zweimal, was ärgerlich und garantiert teurer ist. Ich habe zuerst die vorderen Bremsen getauscht, ein halbes Jahr später die hinteren - aber dann war ich schon schlauer und habe gleichzeitig alle Bremsschläuche ersetzten lassen, sonst wäre ich wohl bald ein drittes Mal in der Werkstatt gestanden.

Viel Erfolg bei der Suche - das mit dem unabhängigen Experten, der sich ausreichend Zeit nimmt, wurde Dir ja ebenfalls bereits geraten -

Peter

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Sa 15. Feb 2020, 11:47

Hallo,
ich hab den jetzt tatsächlich gekauft, nachdem mich vor allem der Karosseriezustand überzeugt hatte und auch nach dem Prüfen mit einer Sonde in der A-Säule nichts an Rost zu finden war....Als Garagenfahrzeug in Spanien ist der wohl gut durchgekommen durch die Zeiten
Ein paar Dinge sind auf alle Fälle zu tun, um den Wagen wieder zu rundem Lauf mit guten Bremsen zu bringen. Meine erste Frage in die Runde: wo soll man am besten Reperatur-Kit für die Bremsen beziehen (erstmal nur Dichtungs-Kit)? Welcher Händler ist grundsätzlich gut aufgestellt mit Verschleissteilen, die auch passen (es scheint einiges neu angeboten zu werden, was am Ende gar nicht passt)?
Und wo krieg ich zwei für die Zeit passende Aussenspiegel her?
Welche Reifen 195/70 VR14? Meine am Wagen sind 22 Jahre alt (!!!) , praktisch unbenutzt und auf Anhieb durch den TÜV gekommen, obwohl steinhart, da möchte man kaum mehr als 60km/h fahren...:-)

Vielen Dank schonmal an alle. Kann's kaum erwarten, das Prachtstück auf die Strasse zu bringen

Gruss
Martin

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Sa 15. Feb 2020, 11:47

IMG_20200210_180940.jpg

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Sa 15. Feb 2020, 11:48

schon etwas schräg, wo die sehr kleine Erstbesitzerin den Aussenspiegel hatte anbringen lassen....

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 644
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von andilin » Sa 15. Feb 2020, 12:31

Hallo,
sieht doch klasse aus. Was ist denn an den Außenspiegeln falsch? Gut, der Ort der Befestigung. Die Spiegel ansich doch aber nicht, oder?
Die richtigen Spiegel bekommst du fast überall. Frage mal Gerhard.
Gruß
Andi

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Sa 15. Feb 2020, 14:18

Das ist ein ganz schöner Klopper, etwas diskretere würde ich schon gern verbauen

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von Gerhard » Sa 15. Feb 2020, 18:40

Hallo Martin

Also der Spiegel ist original bei deinem Baujahr 75, und er sitzt auch an der richtigen Stelle. Über Geschmack kann man streiten, aber ich hab den auch an einem CS dran und lass das so original. Den zweiten auf der rechten Seite hab ich genau so nachgerüstet. Leider sind diese nicht mehr neu lieferbar, gebrauchte hab ich bestimmt noch ein paar.....

Und Glückwunsch zu deinem Auto!

Gruß Gerhard

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Mi 4. Mär 2020, 11:07

Hallo,
ich weiss, es gab schon einige Forumskommentare zu dem Thema Reifen. Trotzdem nochmal die Frage, nachdem ich leider meine 22 Jahre alten und noch wie neu aussehenden Michelin 195/70 VR14 XWX in die Tonne schmeissen muss (knüppelhart). Wer von Euch fährt Fredestein Sprint Classic in diesem Reifenformat und was gibt es zu Geräusch und Fahreigenschaften zu sagen? Das scheint ja der einzige der sportwagentauglichen mit klassischem Profil zu sein, der nicht über 300 Euros kostet oder aus China kommt.
Welche preiswerten Alternativen unter 100 Euros haben sich bei Euch bewährt? So wichtig ist mir das klassische Profil eigentlich nicht, wenn es sinnvolle Alternativen gäbe, die preiswerter zu haben sind. Und die 190 km/h strebe ich sowieso nicht an, die dann i.d.R. als Obergrenze von den Herstellern angegeben werden

danke
Martin

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1060
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von Gerhard » Mi 4. Mär 2020, 13:45

Hallo Martin

Du hast im Reifennamen einen Schreibfehler:

Such mal im Forum nach Vredestein, nicht nach Fredestein.

Da wurde schon einiges drüber geschrieben. Ich hab diesen Reifen einmal auf dem Coupe von einem Bekannten Probegefahren und war über das schwammige Fahrverhalten geschockt. Es könnte damals auch ein ausgelutschtes Fahrwerk ursächlich gewesen sein, nur hab ich diesen Reifen damals von meiner Liste gestrichen......

Ich hänge mal noch ein Frage an:
Wer ist schon mal den Maxxis auf dem Coupe gefahren, und wenn ja welchen in welcher Größe (bei 205 gibt es 2 unterschiedliche)

Gruß Gerhard

wowo
Beiträge: 16
Registriert: Do 12. Dez 2019, 00:35

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von wowo » Mi 4. Mär 2020, 22:52

upps, klar, Vredestein sollte das heissen (ich hatte wohl gleichzeitig an Fred Feuerstein gedacht.....:-)
Da bei mir im Fahrzeugbrief hier in Spanien ein 195er Reifen mit Geschwindigkeitsindex V im Fahrzeugbrief eingetragen ist, müsste ich auch wieder so einen verwenden, womit die Auswahl eher sehr begrenzt ist zwischen Vredestein oder Retro Classic 070 oder Maxxis MA-P1 oder Dunlop Sport Classic. Würde mich über Kommentare zu Euren Erfahrungen freuen

GRuss
Martin

Benutzeravatar
csi pw
Beiträge: 89
Registriert: Mo 19. Jan 2015, 20:25

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von csi pw » Do 5. Mär 2020, 07:12

Moin,
ich fahre seit 2015 den Maxxis in 195/70 14 und bin zufrieden damit. Weder bei Trockenheit noch bei Nässe habe ich ein schwammiges oder unsicheres Fahrgefühl. Bei richtig hohen Geschwindigkeiten habe ich den Reifen nicht probiert. Dem Auto zur Liebe fahre ich auf der Autobahn selten über 150. Höchstens um zu überholen.

Ich habe mich damals aus Kostengründen für den Reifen entschieden. Das Profildesign stört mich eigentlich nach wie vor. Aber man kann nich alles haben.

Gruß
Egbert

Wolfgang Hachenburg
Beiträge: 18
Registriert: Di 6. Mai 2014, 11:42

Re: neu hier - 3.0 CSI Frage

Beitrag von Wolfgang Hachenburg » Sa 7. Mär 2020, 17:37

Hallo,
bei Kauf meines Coupes (2014) war dieses mit Maxxis 195/70/14 ausgerüstet (waren lt. DOT aus dem Jahr 2009) Bei jedem Wetter - trockene, feuchte und nasse Fahrbahn - hatte ich immer das Gefühl, das der Wagen schwimmt. Auch das Bremsverhalten war insgesamt nicht befriedigend. Ich habe dann noch in 2014 auf Vredestein Sportracs 195/70/14 umgerüstet. Mit diesem Reifen war ich bisher sehr zufrieden. Langsam macht sich jedoch auch hier das Alter der Reifen bemerkbar (Gummi wird hart). Beim nächsten Reifenwechsel werde ich - wenn ich nichts besseres finde - wieder den Vredestein montieren.
Gruß Wolfgang

Antworten