Antriebswelle/Gelenk

lothar
Beiträge: 31
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 19:09

Antriebswelle/Gelenk

Beitrag von lothar » Mi 27. Nov 2019, 21:34

Hallo zusammen,

eigentlich wollte ich nur die Gummimanschetten an den Antriebswellen erneuern. Einmal alles in der Hand, dachte ich mir
schau auch mal in das Gelenk. Nach der schmierigen Angelegenheit staunte ich nicht schlecht. Galten doch die Antriebswellen
als unempfindlich. An drei von sechs Lagerstellen waren auf dem Innenkäfig kräftige Pitting-Bildungen zu erkennen.
20191127_185956.jpg
20191127_185854.jpg[/attachment ][attachment=2]20191127_185715.jpg
Ich habe erst eine Welle und davon eine Seite geöffnet.
Ist das bekannt als Schwachstelle , und was würdet Ihr mir raten ?
(Beim anklicken und vergrößern kann man es deutlicher erkennen)
Grüße vom Rande der Eifel

Lothar
Dateianhänge
20191127_185854.jpg
20191127_185715.jpg

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 540
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Antriebswelle/Gelenk

Beitrag von andilin » Do 28. Nov 2019, 16:34

Hallo Lothar,
wenn die Stellen nicht scharfkantig sind, alle Kugeln in Ordnung sind und das Gelenk kein merkliches Spiel hat, finde ich das unbedenklich.
Das sieht mir eher nach einem Gussfehler aus.
Gruß
Andi

lothar
Beiträge: 31
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 19:09

Re: Antriebswelle/Gelenk

Beitrag von lothar » Do 28. Nov 2019, 22:07

Hallo Andi ,
danke für deine Abschätzung.

Nach einem Gussfehler sieht es eher weniger aus. Interessant ist nur, das es bei
allen drei Stellen jeweils an der gleichen Position ist.

Vielleicht gibt es noch mehr Meinungen dazu hier im Forum.

Gruß vom Rande der Eifel
Lothar

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 540
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Antriebswelle/Gelenk

Beitrag von andilin » Fr 29. Nov 2019, 16:55

Hallo Lothar,
wenn die Stellen jeweils an der gleichen Position sind, könnte es evtl. an einer Unwucht der Antriebsachse liegen?

Gruß
Andi

Antworten