Tieferlegungsfedern

Tieferlegungsfedern

Beitragvon hubiisback » Mo 5. Nov 2018, 22:09

Hallo Zusammen,

kann mir bitte jemand sagen wo ich kürzere Fahrwerksfedern für meinen E9 bekommen. Dieser hat im Zuge der Restauration BBS Felgen bekommen und der Abstand zum Radhaus ist einfach zu gross (siehe Bild). Es sind neue Bilstein Dämpfer verbaut.

Danke und VG,
hubiisback
Dateianhänge
E9.JPG
E9.JPG (96.31 KiB) 563-mal betrachtet
hubiisback
 
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Sep 2015, 08:01

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon Hubi » Di 6. Nov 2018, 11:48

Ich vermute, dass beim Einbau der neuen Dämpfer ein Fehler gemacht wurde. Der Gesamt-Rad-Durchmesser ändert sich ja nicht, trotz neuer Felgen. Wenn der Wagen vorher nicht höher stand, sollte sich das nur wegen der neuen Felgen nicht ändern.
Hubi
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 1. Nov 2014, 17:43
Wohnort: Nordbayern

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon hubiisback » Di 6. Nov 2018, 17:09

Hallo,

meinem Gefühl nach war der E9 vor dem Umbau auch schon so "hoch" (siehe Bild).
Ich habe nur von 14 Zoll auf 16 Zoll Räder gewechselt und die Bilstein B6 51mm verbaut.

Kann mir jemand weiterhelfen wie ich ihn tiefer bekomme?

VG hubiisback
Dateianhänge
E9 alt.jpg
E9 alt.jpg (76.99 KiB) 499-mal betrachtet
hubiisback
 
Beiträge: 2
Registriert: So 27. Sep 2015, 08:01

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon tomy strassi » Di 6. Nov 2018, 20:05

Hallo
Hab das gleiche Problem nach der Restaurierung meines
e9 ist er zu hoch es wurden nur die Dämpfer getauscht.
LG Tom
Dateianhänge
20180625_152129.jpg
20180625_152129.jpg (106.63 KiB) 483-mal betrachtet
tomy strassi
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 28. Mai 2014, 19:45
Wohnort: 8232 Grafendorf

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon willies13 » Mi 7. Nov 2018, 23:03

Hallo,
habe bei mir die nachgebauten Federn "Mangold" vorn eingebaut und bin damit sehr zufrieden.
Original Stoßdämpfer. Der häßliche Spalt ist einfach weg.
Man bezahlt allerdings einen kleinen Preis: In Verbindung mit 14Zoll BBS und 205er Reifen muß man vorsichtig über den Randstein fahren.
Der Reifen streift dann mal kurz am Radhaus. Das Radhaus werde ich sicher nicht verändern und HU habe ich gerade neu......
Bezugsquelle: Vielleicht weiß Gerhard noch was.
Grüsse; Willy

20181107_200415.jpg
20181107_200415.jpg (37.79 KiB) 269-mal betrachtet

20180513_114255_v2.jpg
20180513_114255_v2.jpg (89.25 KiB) 269-mal betrachtet
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 200
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon Waldemar » Do 8. Nov 2018, 14:09

Hallo,
hier sieht man nun den deutlichen Unterschied zwischen original- und Mangoldfedern.

Gruß Waldemar
Dateianhänge
20181108_133741.jpg
20181108_133741.jpg (119.84 KiB) 182-mal betrachtet
Benutzeravatar
Waldemar
 
Beiträge: 29
Registriert: So 23. Jul 2017, 10:36

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon Gerhard » Do 8. Nov 2018, 15:25

Hallo

Ein paar Anmerkungen: Die Länge einer entspannten Feder hat eigentlich keine Aussagekraft über die Höhe wenn sie denn eingebaut ist. Da muss auch die Drahtdicke und das Material mit berücksichtigt werden.

Die Federn ab 74 sind auch etwas tiefer als die bis 73.

Original waren ja ab Werk bei allen CS und CSi Boge-Öldruckdämpfer verbaut. Waren diese dann irgend wann mal ausgelutscht, meinten viele, sie müssen die strafferen Bilstein Gasdruckdämpfer einbauen, da gefühlt das Fahrwerk zu schwammig war. Da Gasdruckdämpfer ja doch viele Kilogramm nach oben drücken, standen die Coupes danach vorne ziemlich hochbeinig da. Wurden dagegen wieder originale Boge Öldämpfer verbaut, war alles wieder in Ordnung, eben so wie die Coupes damals waren, sportlich aber dennoch sehr komfortabel. Dieser Unterschied macht tatsächlich einige Zentimer aus......

Bei meinen Autos habe ich deshalb die Bilstein vorne immer mit den Tieferlegungsfedern von Mangold oder SIMA verbaut (Siehe Bildergalerie) Hinten dann noch den dünnsten Unterleggummi mit einem Punkt unter die originale Feder wenn möglich ab Bj. 74 verbaut. Das ergibt für mich eine akzeptable hübsche Höhe. Bei den Mangold Federn gab es in der ersten Serie hinten oft das Problem, dass die Federn selbst mit der dicksten 3 Punkt Unterlage zu tief waren, so dass man dort einen weiteren Ring unter die Feder legen musste. Das wurde dann in der 2. Serie geändert. Leider sind die Mangold Federn nicht mehr lieferbar.

Einige Sima-Federn hab ich noch. Das angesprochene Problem mit der Berührung des Reifens am Radlauf bei Verwendung von 7 Zoll und 205er Reifen (egal ob 14 oder 16 Zoll, der Abrollumfang, also die äußere Größe ist ja gleich) hat man aber auch bei nicht tiefergelegten E9. Einmal vom Bordstein runter gefahren federt auch die originale Feder durch.......

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 700
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon andilin » Do 8. Nov 2018, 16:34

Es gibt auch Firmen, die original Federn auf die gewünschte Tiefe pressen.

http://www.federn-pressen.de/wie-funktioniert-das/
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 316
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon m5toureg » Fr 9. Nov 2018, 15:38

In meinem E9 ist ein 'Karlheinz Langenberg' Fahrwerksatz verbaut,
d.h. 4 kuerzere BILSTEIN und 4 Spezialfedern.
Gibt es diese Fahrwerksätze heute noch irgendwo, evtll von einem anderen Anbieter ??
'Langenberg' gibt es nicht mehr ??
-
Aber Vorsicht !! = fährt sich sehr gut auf guten Strassen/Rennstrecke,
ist aber fuer den Normalbetrieb/Alltagsbrauch wohl 'etwas' zu hart und tief.
Mir gefällt es.
m5toureg
 
Beiträge: 111
Registriert: Di 5. Mai 2015, 17:38

Re: Tieferlegungsfedern

Beitragvon Oxx » So 11. Nov 2018, 21:24

Eine günstigere Möglichkeit wären die Braunen H&R Federn vom E12. Die bringen den E9 mit Bilsteindämpfern wieder auf Normalhöhe.
Oxx
 


Zurück zu unser Forum