Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Beitragvon Familie Deppe » So 26. Aug 2018, 22:07

Hallo liebe Forumsmitglieder,

nach langem passiven Mitlesen und kurzweiligen Registierungsschwirigkeiten (:-) Danke an Gerhard) möchten wir uns und unser Restaurationsobjekt hier auch einmal vorstellen.
Wir, das sind Nicola, Matthias, Opa Hubert und Baby Hannah, die sich zu 3 1/2 an die Restauration eines 2800 CS von 1971 heranwagen.

Zu Unseren Personen:
Nicola (32, wohnhaft in Hannover) bohrt normalerweise nur an Zähnen. Prädestiniert also für Filigrantätigkeiten. Keinerlei Restaurationserfahrung aber mit großem Engagement und hoch motiviert.
Matthias (36, wohnhaft in Hannover) - Vertriebler in Punkto Brandschutztüren, aufgewachsen in einer KFZ Werkstatt und mit viel gefährlichem Halbwissen. Jedoch hat er das handwerkliche Geschick seines Vaters mit in die Wiege
gelegt bekommen. ;-)
Baby Hannah aktuell 10 Wochen alt. Hat quasi den Kauf des Wagens und die Abholung noch im Bauch live miterlebt. Nun steht Sie uns tatkräftig mit Ihrem Lächeln zur Motivation beiseite.
Und zu guter Letzt Opa Hubert (Matthias Papa, Jhg. 48) gelernter KFZ Meister mit eigener Werkstatt (in der die ganze Arbeit statt findet) der immer weiter weiß, wenn wir es nicht tun und ein begnadeter Schweißer ist.

Unser E9 steht in Wickede/Ruhr in der Werkstatt von Matthias Eltern, unweit Entfernt von Walloth und Nesch in Bachum. Hier stammt Matthias Familie mütterlicher seits her
(Ca. 800 m Luftlinie vom Elternhaus zu W+N).

Da unser E9 nach der ersten Begutachtung mehr oder weniger (eher mehr) die typischen Roststellen aufweist, wird uns die kurze Entfernung zu W+N sicherlich entgegenkommen ;-)

Am diesem Wochenende war es dann soweit und wir haben angefangen den Innenraum auseinander zu nehmen. Wir ahnten schon im Vorfeld, welche Arbeit auf uns zukommen wird. Dieses Wochenende brachte aber doch einiges an Ernüchterung. Auch Ecken, an denen wir keinen bzw. wenig Rost vermuteten, waren allesamt ordentlich gamlig (u.a. hintere Radkästen und der gesamte Unterboden, A- und B-Säulen und die Reserveradmulde).

Zum Glück sind fast alle Teile vorhanden, die natürlich noch ordentlich aufgearbeitet werden müssen. Gefunden in der Nähe von Hamburg hat der Wagen seit 1982 in einer trockenen Garage tiefgeschlummert und auf seine Erweckung aus dem Dornröschenschlaf gewartet.

Wir freuen uns sehr über vielfältige Kontakte hier im Forum, Tricks, Tipps, Anleitungen und werden euch über den Restaurationsfortschritt auf dem Laufenden halten.
Dateianhänge
20180511_181355.jpg
Abholung des Prachtstücks beim Vorbesitzer
20180511_181355.jpg (104.17 KiB) 996-mal betrachtet
IMG-20180624-WA0019.jpg
Opa Hubert und Hannah
IMG-20180624-WA0019.jpg (32.5 KiB) 996-mal betrachtet
IMG-20180824-WA0025.jpg
Nicola und Matthias
IMG-20180824-WA0025.jpg (53.87 KiB) 996-mal betrachtet
Familie Deppe
 
Beiträge: 1
Registriert: So 26. Aug 2018, 19:06

Re: Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Beitragvon Maschalab » Di 28. Aug 2018, 15:22

Herzlich Willkommen im Club :-)

Bin gespannt auf eure Erfahrungen und freu mich auf weitere Bilder die den Fortschritt zeigen.
Es liegt ein tiefes Tal vor euch aber irgendwann geht es auch wieder aufwärts. So ein gemeinsames Projekt schweißt zusammen, da ist nicht nur Opa mit Schweissen beschäftigt.

Im Forum stehen viele Bilder von ähnlichen Restaurationen die sicherlich hilfreich sein werden. Mir helfen diese Bilder bei meiner eigenen Restauration und zeigen mir, daß alles machbar ist und jemand vor mir auch vor den gleichen Problemen stand und eine Lösung gefunden hat.

Viel Spaß und Erfolg bei Eurem Projekt!

Viele Grüße
Uli
Benutzeravatar
Maschalab
 
Beiträge: 23
Registriert: Do 28. Sep 2017, 09:33
Wohnort: Rottenburg am Neckar

Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Beitragvon TomHom » Mi 29. Aug 2018, 12:41

Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Ich denke Ihr seid hier im Forum bestens aufgehoben. Gerne könnt Ihr auch mal zum Erfahrungsaustausch vorbeischauen und Euch einen Eindruck über die ggf. fälligen Arbeiten machen, Everswinkel ist ja nicht soweit von Euch.
E9 Radhaus Fahrerseite.JPG
Radhaus
E9 Radhaus Fahrerseite.JPG (53.31 KiB) 884-mal betrachtet


Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Beitragvon sebastianw996 » Mi 29. Aug 2018, 20:02

Herzlich Willkommen,

was für eine tolle Geschichte! Wünsche euch viel Spaß bei der Restauration!

Grüße,
Sebastian
sebastianw996
 
Beiträge: 15
Registriert: Sa 13. Mai 2017, 17:32

Re: Familie Deppe restauriert einen 71er E9 2800 CS

Beitragvon andilin » Do 30. Aug 2018, 17:15

Hallo,
der Wagen kommt mir bekannt vor. Ich kannte mal jemanden (kürzlich gestorben), der solch einen Wagen in der Farbe in Kirchgellersen hatte. Da hatte er aber noch einen Frontspoiler dran. Der Motor war allerdinings von einem 3.0 Liter. Habt ihr da mal geguckt? Wenn er das ist, kann ich dazu etwas erzählen.
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 320
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg


Zurück zu Vorstellungen und Restaurationen

cron