Ausbau Vorderachse

Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Mo 7. Mai 2018, 19:05

Hallo,
ist der Ausbau der Vorderachse mit Motorträger usw. auch möglich, wenn man den Motor im Wagen lassen möchte? Hat das schon jemand gemacht?
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon Waldemar » Mo 7. Mai 2018, 20:56

Hallo Andi,

Einfach Motor mit der Motorstütze abstützen und los geht's.
Weil der Motor liegt auf den beiden Gummipuffern die auf dem Vorderachsträger befestigt sind.

Gruß Waldemar
Benutzeravatar
Waldemar
 
Beiträge: 26
Registriert: So 23. Jul 2017, 10:36

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon willies13 » Mo 7. Mai 2018, 23:13

Hallo Andi,
Eine kleine Ergänzung:
Ich hatte von unten im Bereich der Ölwanne abgestützt. Dann muss man den Motor auf der Krümmerseite gegen das Radhaus abstützen, sonst kippt er.
Grüße Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Di 8. Mai 2018, 15:40

Hallo Willy und Waldemar,
vielen Dank für deine Infos. So hatte ich mir das auch gedacht. Dein Hinweis mit dem Abstützen auf der Krümmerseite ist sehr hilfreich.
Viele Grüße
Andi
Zuletzt geändert von andilin am Di 8. Mai 2018, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon Haggi » Di 8. Mai 2018, 17:58

Hallo Andi,
ich habe einen Motorheber genommen und den Motor dort angehängt.
Das hat auch wunderbar geklappt.
Gruß Jörg
Benutzeravatar
Haggi
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 27. Feb 2014, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Di 8. Mai 2018, 18:20

Hallo Jörg,
auch sehr gut. Motorheber habe ich auch. Ist der Einbau der kompletten Achse dann wieder gut möglich, oder ist das denn eine Würgerei?.
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon Haggi » Di 8. Mai 2018, 19:35

Hallo Andi,
ich habe meinen Wagen vorne aufgebockt Reifen demontiert, dann die Federbeine unten gelöst oben habe ich sie fest gelassen.
Anschließend habe ich die Lenkstange demontiert bzw. gelöst.
Nun mit dem Motorheber den Motor anheben so das er auf spannung ist.
Zu guterletzt habe ich ein Gabelhubwagen mit einer Palette von der Seite untergeschoben und leicht angehoben.
So nun die 4 Schrauben von der Achse lösen und mit der Palette ablassen, jetzt solltest du die Achse herausziehen können.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
Haggi
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 27. Feb 2014, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Di 8. Mai 2018, 19:43

Hallo Jörg,
vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung. Ist die Lenkstange nur in einer Position zu montieren, oder muss ich die Stellung vor dem abziehen anzeichenen?
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon Haggi » Mi 9. Mai 2018, 22:48

Hallo Andi,
entweder anzeichnen oder später das Lenkrad lösen und gerade wieder aufbauen.
Die Lenkstange hat auf dem Lenkgetriebe eine Feinverzahnung.

Gruß Jörg
Benutzeravatar
Haggi
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 27. Feb 2014, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Do 10. Mai 2018, 06:31

Ich danke dir Jörg. Und wenn ich sie nicht am Lenkgetriebe, sondern an der Spurstange löse?
Viele Grüße
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon willies13 » Do 10. Mai 2018, 07:30

Hallo Andi,
in der Annahme, dass Du die Lenkspindel meinst:
Ich hatte einfach beide Seiten gelöst und irgendwo geht es dann ab.
Ich würde gut anzeichnen, so dass man das auch noch nach Renigung/ggf Lackieren sieht. Das nachher einstellen (so wie bei mir) ist aufwendiger....
Grüsse; Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon Haggi » Do 10. Mai 2018, 13:30

Hallo Andi,
schau dir doch einmal die Achse genau an, dann wirst du es sehen das du die Lenkspindel vom Lenkgetriebe lösen musst.
Die Spurstangen haben mit dem ausbau der Achse erstmal gar nichts zutun.
Und anschliessend das Lenkrad gerade stellen ist überhaupt kein Problem.
Gruß Jörg
Benutzeravatar
Haggi
 
Beiträge: 50
Registriert: Do 27. Feb 2014, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Do 10. Mai 2018, 14:19

Hallo,
ja, ihr habt natürlich Recht. Mir ist das richtige Wort nicht eingefallen :-). Ganz Unrecht habe ich aber auch nicht, denn die Lenkspindel geht ja an die Spurstange.
Vielen Dank
Andi
Dateianhänge
lenkspindel.jpg
lenkspindel.jpg (59.88 KiB) 755-mal betrachtet
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon willies13 » Do 10. Mai 2018, 15:57

Hallo Andi,
nur um Missverständnisse zu vermeiden.
Das Lenkgetriebe ist mit 3 (?) Schrauben auf dem Vorderachsträger montiert.

Wenn Du nun das Lenkgetriebe drin lassen willst, dann ist der Übergang Lenkhebel / Spurstange die richtige Trennstelle.
So wie Du es auf Deinem Bild dargestellt hast.
http://de.bmwfans.info/parts-catalog/E9 ... _tie_rods/

Ich hatte das Lenkgetriebe mit raus und dann ergibt sich natürlich eine andere Trennstelle.
Dann trennt man an dem Kreuzgelenk. So war ich unterwegs.
http://de.bmwfans.info/parts-catalog/E9 ... _column_2/

.. hängt halt daran, was man machen möchte....
.. ich sage immer: Jedes Teil, das ich an dem 44 Jahre alten Auto in die Hand nehme, braucht irgendeine Zuwendung...

Viel Erfolg; Grüsse; Willy
Dateianhänge
IMG_0524.JPG
IMG_0524.JPG (57.51 KiB) 747-mal betrachtet
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 194
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Ausbau Vorderachse

Beitragvon andilin » Do 10. Mai 2018, 17:04

Hallo Willy,
vielen Dank für die Infos und das Bild.
Nun sieht die Sache ja wieder ganz anders aus. Ich habe nicht gesehen, dass das Lenkgetriebe auf dem Achsträger montiert ist.
Ich werde mal überlegen, was ich machen werde.
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 268
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg


Zurück zu unser Forum