Marktbeobachtungen

Benutzeravatar
Adi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 13:24

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » Mo 21. Jan 2019, 09:27

Hallo Robi,

Du brauchst nur etwas weiter oben die Beiträge zu diesem Thema auf dieser Seite hier zu lesen, da hatten wir das ansatzweise schon mal (zuletzt im August).
Ob der 2,5er nun tatsächlich die Hälfte (eines CSi) "wert" ist kann ja jeder für sich selbst entscheiden, Ich kenne z.B. jemanden, dem ist sein 2,5er mindestens so viel wert, eher mehr, gell Christoph? Auch objektiv oder rein technisch lässt sich die Differenz nicht eindeutig erklären, so weit liegen die Autos technisch ja nun wirklich nicht auseinander.
Einfach ausgedrückt liegt es an der allgemeinen Nachfrage, hier funktioniert die Marktwirtschaft eben noch ungefiltert. Ein CSi hat mehr Leistung und mehr Ausstattung, er war das Spitzenmodell (wenn man den CSL mal außen vor läßt) und der 2,5er ben das "Sparmodell". Und wenn man schon so ein Auto kaufen will dann doch bitte das beste, was man kriegen kann (und vielleicht auch das, was am meisten Wertstabilität hat).
Man sieht, es ist auch eine Frage des Images. Und der Fahrleistungen, auf die man nun auch wieder viel oder weniger Wert legen kann. Natürlich kann auch ein 2,5er im Vergleich zu schwächeren Autos ganz gut abgehen, und man kann im Bedarfsfall auch seine Leistung noch ganz gut steigern. Insofern kann ein guter 2,5er sogar die bessere Wahl gegenüber einem schlechtern CSi sein. Wenn einem das berühmte Image egal ist... aber Gutachter und Versicherungen gehen meist stur danach, als was bzw. als welches Modell so ein E9 ausgeliefert wurde und danach legen sie den (Markt- oder Wiederbrschaffungs-)Wert fest. Es ist sogar so, dass leistungssteigernde Umbauten, und wenn sie noch so professionell gemacht sind und teuer waren, den Wert eines E9 eher mindern als steigern. Eigentlich paradox, aber so will es der Markt offenbar. Alles eine Frage der Nachfrage, und da stehen möglichst unberührte ORIGINALE eben ganz weit oben, ob man das persönlich gut findet oder nicht.

Grüße, Adi

robi64
Beiträge: 36
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 10:49

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von robi64 » Mo 21. Jan 2019, 11:19

Hallo Adi
Alles richtig so, stimmt schon. Ich hätte nur gedacht, dass die geringe
Stückzahl das eher aufheben würde aber du hast schon recht, der
Markt macht den Preis.
LG Robi

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Di 22. Jan 2019, 08:31

Hallo Adi,
besser hätte ich es nicht ausdrücken können...
lg
Christoph

Übrigens, für die Hälfte eines (laut Motor Klassik) top 2.5 CS gibt es schon wieder einen top 3.0 CS Scheunenfund:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-1694

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 163
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von kiefer » Di 22. Jan 2019, 11:50

Christoph, Bonn hat geschrieben:....
Übrigens, für die Hälfte eines (laut Motor Klassik) top 2.5 CS gibt es schon wieder einen top 3.0 CS Scheunenfund:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-1694
... welcher eine Einspritzanlage verbaut hat :-)
Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 301
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23
Kontaktdaten:

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Di 22. Jan 2019, 22:29

Hallo, wer kennt Details zu dieser (dezenten) Verbreiterung entlang des Schwellers und Seitenblech hinten unten?
damaliger Hersteller, ggf. Bezugsquelle, usw.
Vielen Dank! Gruß Thomas

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 530
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Mi 23. Jan 2019, 12:10

Die müsste von Kamei und Zender sein und ist sicher nicht für den E9 gewesen. Die hinteren Ecken (Zender) hatte ich früher mal an einem E21.

Gruß
Andi
https://www.bing.com/images/search?view ... ist=0&vt=0

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 163
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von kiefer » Mi 23. Jan 2019, 15:57

Hi,
ich hatte mal einen Schlachter erworben, bei dem waren optisch ziemlich identische Seitenschweller vom e24 verbaut gewesen (laut damaliger Nummer), die ebenfalls in den Radlauf übergingen... war glaube ich Kamei oder halt einer der damaligen 80er Jahre Größen, in jedem Fall entsorgungswürdig.
Halt Geschmackssache.
@Wolfgang B aus der Nähe von F, falls Du hier mitliest, die "rote Rennsau" aus der Nähe von Darmstadt, die wir zusammen angeschaut hatten und welche Du dann mit einem Loch im Mitteltunnel und abgerissener Getriebetraverse nach hause gefahren hast vor geschätzten 12-14 Jahren, hatte auch genau solche Seitenschweller. Hast Du das Auto noch, oder weisst Du noch was über den Hersteller der Schweller?
Gruß,
Stefan

NFK
Beiträge: 13
Registriert: Fr 23. Sep 2016, 22:10

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von NFK » Do 24. Jan 2019, 01:48

Bin gespannt, wie weit der hier noch hoch geht, jetzt schon bei 75.000 US$. Laeuft ja noch vier Tag
Sehr schoene Farbkombi.
Bin ja gerade in den USA, da sollte ich fast vorbei schaun ;-)

Gruss,
Nik

https://bringatrailer.com/listing/1972-bmw-3-0csi-5/

Benutzeravatar
Knippivorst
Beiträge: 59
Registriert: Di 5. Jul 2016, 11:07

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Knippivorst » Mo 28. Jan 2019, 14:57

Hallo,

klar ist der CSL als Leichtbau für die damalige Motorsporthomologation sehr selten, begehrt und wertvoll. Aber diese Preisregion ist mir neu.

http://www.dasparking.de/gebrauchtwagen ... JUSQW.html

Gruß
Michael

retx0596
Beiträge: 18
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 20:34

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von retx0596 » Mo 11. Feb 2019, 14:48

Hallo,

habe ein Schnäppchen gefunden bei Kleinanzeigen, nur leider ohne Papiere.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-216-8760

Weiß zufällig jemand wie schwierig es ist neue Papiere zu bekommen, reicht ein Kaufvertrag mit dem aktuellen Besitzer oder wird eine Eidesstattliche Versicherung des zuletzt eingetragenen Halters benötigt.?
Ist ja schon etwas riskant, wenn man Restauriert und dann kein neuen Brief bekommt.

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 530
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Mo 11. Feb 2019, 16:43

Schnäppchen????? Na denn.

Da das leider von Bundesland zu Bundesland verschieden ist, solltest du dich mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen. Und lass es dir am besten schriftlich geben, damit sie bei der Zulassung nicht plötzlich noch neue Ideen haben.
Gruß
Andi

Reiman
Beiträge: 33
Registriert: Mo 3. Aug 2015, 08:41

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Reiman » Di 12. Feb 2019, 08:37

Hallo zusammen,

ich habe vor knapp 4 Jahren einen CSi erworben, der 1997 aus der Schweiz geholt wurde und nur mit roten Nr. fuhr.
Kein Brief kein nix ...
Hier in NRW waren die sogar so nett, dass die in der Schweiz angefragt haben, ob das Fahrzeug dort bekannt ist.
Die Schweizer bestätigten, dass das Fahrzeug 1997 abgemeldet wurde und sonst keine weiteren Einträge vorhanden sind.
Damit war der Weg für mich frei, Vollabnahme beim TÜV und dann gab's den Brief.

Ähnlich verhielt es sich mit einem Audi, den ich aus Belgien geholt habe.
Der allerdings hatte einen belgischen Brief, war aber auch kein Problem deutsche Papiere zu bekommen.

VG
Freddie

Benutzeravatar
chhagemeyer
Beiträge: 64
Registriert: Do 19. Jun 2014, 14:47
Wohnort: 65779

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von chhagemeyer » So 17. Feb 2019, 18:26

Hallo zusammen,

dieser Artikel zum Thema Wertentwicklung fiel mir gerade in die Hände.
6A9D6E0C-400D-4AAA-A1D4-7B5EAE2B5E41.jpeg
6A9D6E0C-400D-4AAA-A1D4-7B5EAE2B5E41.jpeg (83.51 KiB) 4695 mal betrachtet
Viele Grüße aus dem Taunus
Christian

Benutzeravatar
Haggi
Beiträge: 52
Registriert: Do 27. Feb 2014, 22:07
Wohnort: Hamburg

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Haggi » Do 21. Mär 2019, 19:30

Moinsen,
habe gerade bei Spiegel.de gelesen das der E9 den höchsten Wertzuwachs hat mit über 46 %
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/oldt ... 53618.html
Wenn das weiter so geht, müssen wir unser Coupe im Tresor Parken.

Gruß Jörg

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 21. Mär 2019, 20:27

...die haben die Vergaser Stückzahl genommen, 578 wäre richtig gewesen
und den Artikel von der Auto Bild Classic kopiert !(2 Beiträge höher).

schlecht recherchiert, aber Hauptsache mitreden !

knurx5000

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von knurx5000 » Do 21. Mär 2019, 22:47

Hallo zusammen,

die Stückzahl wird kaum stimmen. Es sind weder importierte Autos (mein E9 aus der Schweiz hat nach Einzelabnahme die Schlüsselnummer 000) noch abgemeldete
Autos berücksichtigt.
Es wird also mehr E9 geben, eine Massenerscheinung wird's sicher nicht.
Vielleicht ist der Wertzuwachs für BMW ja Ansporn, Ersatzteile neu aufzulegen.

Gruß

Michael

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Mo 1. Apr 2019, 14:04

Hallo Freunde,
auf der Retro Cologne (Nov-2018) wurde der Blender 3.0 CS taiga von einem Auktionhaus für 50k angeboten und nicht verkauft.
Gleiches Coupe jedoch auf der Retro in Stuttgart (3-2019) für 53k verkauft.

Leider hat der Höchstbieter den Undercovereinsatz in Köln nicht gesehen:
(der ungefähr die Meinung des Standpersonals vom Club in K und S entspricht)

https://www.tvnow.de/shows/auto-mobil-1 ... 19-1525129
Kapitel 2 ab 2:25

vG
Christoph

retx0596
Beiträge: 18
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 20:34

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von retx0596 » So 7. Apr 2019, 08:40

Hallo, habe eine Frage an die Experten zu diesem Angebot.
Mir gefällt die Farbkombination, bin mir aber nicht sicher, ob der Motor original ist, weil der Öl-Einfüllstutzen auf dem Ventildeckel an der hinteren Stelle ist. Das hab ich bis jetzt noch bei keinem 2800er Motor gesehen. Weiß jemand ob das eine Zeitlang so verbaut wurde.?

https://suchen.mobile.de/auto-inserat/b ... omeRviReco

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 291
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von willies13 » So 7. Apr 2019, 09:59

Hallo,
die einfache und sichere Methode ist, den Händler nach der Motornummer zu fragen.
Ein gute Ortsbeschreibung gab es erst vor Tagen vorn Gerhard.
Und wenn Motorblocknummer und Fahrgestellnummer gleich sind, dann ist es zumindest der orignale Block.

Nehme an, dass Du schon weisst, dass das eine Komplettretauration, insbesondere der Karosserie, gibt ?

Ich würde wahrscheinlich initial mehr investieren.....sonst gibst Du noch mehr Geld/Zeit aus.

Grüsse; Willy

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 530
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » So 7. Apr 2019, 10:04

Bei den US 2800er habe ich das schon öfter gesehen. Wenn ich mir das Bild mit der Kennzeichenleuchte so angucke, könnte das ein US-CS sein. Im übrigen finde ich den Zustand (siehe Federdome vorn) alles andere als gut.

Suche dir lieber was besseres. Das Teil wird dich in den finanziellen Ruin treiben. Ich schreibe aus eigener Erfahrung :-(.
Gruß
Andi
Zuletzt geändert von andilin am So 7. Apr 2019, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 902
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gerhard » So 7. Apr 2019, 12:20

Hallo retx0596

Du hast jetzt schon 3 Beiträge geschrieben, aber wir wissen immer noch nicht, wie wir dich ansprechen sollen.....

Bei diesem sehr frühen Modell gab es mit Sicherheit noch keinen Ventildeckel mit dem großen BMW Emblem bzw. mit dem Einfülldeckel hinten. Wann und bei welchem Modell diese verbaut waren, kannst du eher im E23, E24 oder E28 Forum erfragen.

Ebenfalls ganz sicher sind diese Sitze nicht original von diesem frühen Modell, denke das sind welche vom 73er Modell.

Die Blinkergläser und der hintere Nummernschildhalter lassen mich vermuten, dass es sich um eine Italien-Ausführung handeln könnte. Dafür hat er aber eigentlich viel zu viel Rost.

Willst du dir ernsthaft für so viel Geld so viel Arbeit einkaufen?

Gruß Gerhard

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Mi 8. Mai 2019, 21:32

Hallo E9-lovers......
......hier mal wieder ein ,etwas‘ freundlicher Anblick ? Allerdings verkauft am 17.04.2019 für USD 76.502 !
BMW E9 1973 3.0 CS Türkis VIN 224 0541
https://bringatrailer.com/listing/1973-bmw-3-0cs-24/
-
https://petrolicious.com/articles/this- ... ooking-for
-
Viel Spaß beim ,studieren‘ der Bilder.
VG
Kalle ///M

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 9. Mai 2019, 07:49

Hallo Kalle,
tolle Bilder, und wer bei den "ge-clean-ten" Kotflügel / Radhaus Oberkannten,
dort wo die ganzen Bleche aufeinader treffen,
etwa Spachtel vermutet ist ein Schlingel....
Gruß, Christoph

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » So 2. Jun 2019, 21:01

FGN 227 5039 - CSL - Baikal - BaT Auktion - verkauft (USD 160.000 !!!)
wurde dieser hier schon mal vorgestellt ?
-
https://bringatrailer.com/listing/1972- ... -series-2/
Zuletzt geändert von m5toureg am Mo 22. Jul 2019, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » So 2. Jun 2019, 21:07

FGN 227 5039 - CSL - Baikal - BaT Auktion - verkauft 30.04.2019 - USD 160.000 ?!
ist das alles noch normal, nachvollziehbar ?
-
https://bringatrailer.com/listing/1972- ... -series-2/

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Do 13. Jun 2019, 21:28

Hagerty - For people who love cars -
2019-06-11 > Wertsteigerung E9 BMW (USA) - 2800 CS - 1968 > 1971 -
-
https://www.hagerty.com/articles-videos ... Aw-Zl8iDs8

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Di 25. Jun 2019, 18:37

VIN/FGN 225 0375 - 3.0 CS 1973 - 5 Gang - Californien Fahrzeug
BaT Auktion - Polaris, neu-
verkauft USD 78.500 - 25.06.2019
-
https://bringatrailer.com/listing/1973-bmw-3-0cs-27/
Zuletzt geändert von m5toureg am Di 25. Jun 2019, 20:24, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 530
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Di 25. Jun 2019, 18:52

Hallo,
sehr schönes Teil. Allerdings ist der "Automatik" Schriftzug bei einem Schalter eher überflüssig.
gruß
Andi

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 291
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von willies13 » Di 25. Jun 2019, 20:28

Nachdem die die Zinsen wohl noch niedrig bleiben (siehe jüngste Aussagen der Zentralbanken) wird der Trend in Sachwerte weiter gehen und unsere Coupes weiter steigen😊
Grüsse Willy

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Di 25. Jun 2019, 20:30

VIN/FGN 225 0375 - 3.0 CS 1973 - 5 Gang - Californien Fahrzeug
BaT Auktion - Polaris, neu - (umgebaut von Automatik auf 5 Gang)
verkauft USD 78.500 - 25.06.2019 - (ca. € 69.000 ! )
-
Ist der erzielte Preis vertretbar ? Was meint die ,Gemeinde’ dazu ?

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 27. Jun 2019, 07:50

Hallo Zusammen,
ich glaube den US Markt nimmt man hier nur am Rande war.
Ausserdem ist es von hier, aus der Ferne, sehr schwer den Zustand bzw. die Kauflust zu beurteilen.

Da bietet der heimische Markt doch bessere Vergleichsmöglichkeiten:

hier taucht ein alter "Bekannter" wieder auf, den ich mir Anfang des Jahres in Köln Rodenkirchen einmal angesehen habe

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 7583c78077

Von unten die Üblichen Spuren der Zeit am Blech. Die Motorhaube ohne Klarlack.

Das Beste in dem Inserat ist der erste Satz unter
„Fahrzeugbeschreibung“: „Da ich meine Sammlung etwas verkleinern möchte,…“ Im Februar 2019 wurde dieser CSi (FIN 226 2805) in Rodenkirchen noch für 38.500,- € angeboten, und nun nach unglaublich langen drei Monaten des Verharrens in der eigenen Autosammlung hat man sich nach zähem, unendlich erscheinenden inneren Ringkampf schweren Herzens dazu entschieden, die Sammlung etwas zu verkleinern (natürlich ohne vorher jemals einen der Mängel selbst beseitigt zu haben, was für über 7 Mille Gewinn in drei Monaten ja auch etwas viel verlangt wäre).

Weiter so, davon lebt dieser Forums Beitrag.

Gruß, Christoph

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Mo 1. Jul 2019, 22:37

Vielleicht interessiert das ja jemand ?!
-
Aktueller Bestand E9 Schweden (KFZ-Register) 2019-07-01 = 396x -
Seit einiger Zeit hat sich die Anzahl (von 430) hauptsächlich durch Export geändert.
-
MfG

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Do 18. Jul 2019, 21:31

E9 3.0 CS 1972 - VIN/FGN 224 0143 - BaT Auktion (USA)
-
https://bringatrailer.com/listing/1972-bmw-3-0cs-7/


Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 552
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Fr 19. Jul 2019, 18:54

m5toureg hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 21:31
E9 3.0 CS 1972 - VIN/FGN 224 0143 - BaT Auktion (USA)
---> zu viele Löcher an Stellen wo keine hingehören !!
---> Individual Getriebe !
---> St. Pauli Kofferraum

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Fr 19. Jul 2019, 20:25

-
Den kennen wir doch ?? Hat Wetzel HH den immer noch ? Warum kauft den keiner ?
Keine Originalität ? Aber sonst......?

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 352
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Nitro103 » Sa 20. Jul 2019, 09:34




Benutzeravatar
Adi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 13:24

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » So 21. Jul 2019, 09:51

Moin zusammen,

mobile.de ist zwar sicherlich ein wesentlicher Teil des E9-Marktes, aber da kann ja jeder selbst nachsehen. Wir müssen also, glaube ich, hier nun nicht alle Angebote nochmal extra verlinken.
Es sei denn, es gäbe zu bestimmten Angeboten etwas zu berichten. Hast Du, Robin?
Den granatroten CS in Speyer habe ich mir z.B. angesehen, der Zustand ist auch insgesamt nicht schlecht. Dieses Auto lief viel Jahre in USA und ist ein umgebauter CSA, restauriert mit ein paar typischen Fehlern, was die Originalität angeht. Wer sich ernsthaft interessiert kann mich gern zwecks Infos kontaktieren.
Einen weiteren habe ich mir gestern in Mühlheim am Main angesehen. Ein CSi, er wird für 34.800 angeboten. Das Auto ist seit 36 Jahren in selber (3.) Hand, der sympathische Eigentümer ist 79 Jahre alt. Originalfarbe ist bzw. war das seltene Türkis met. (interessant, gell Gerhard? Nun schon der sechste Türkise, den ich kenne). Leider ist das Blech an allen bekannten Stellen durch, auch innen vieles im Argen, das SD klemmt z.B.total. Technisch ist der Wagen aber ganz o.k. , fährt sich recht gut. HU ist sogar neu, sagenhaft. Also wer schweißen kann und will...

Grüße, Adi

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » So 21. Jul 2019, 12:48

Da ich am überlegen bin meinen E9 in neue gute Hände zu übergeben, bin ich nun seit einiger Zeit am rätseln was
denn für mich aber auch den Käufer ein fairer Preis sein könnte ?? Schaut man dann auf die Preise die sich Händler
„und Sammler, die ihre Sammlung verkleinern wollen“ usw so vorstellen, kann einem wirklich schwindelig werden.
Ich frage mich dabei, was ist am Ende wirklich realistisch.....???
-
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &scopeId=C
Kommentar von Euch ??
Zustand <> Originalität <> Annons-Preis ???
-
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... &scopeId=C
Kommentar von Euch ??
Zustand - Originalität <> Annons-Preis ??
-
@adi
3.0 CSI Mühlheim am Main - € 34.800 - für ein Auto an dem noch viel geschweißt werden muss ?? Wobei man ja wie
bekannt nicht vorher weiß wo dass dann enden wird ??
-
Was ist denn mal ein Richtlinie, Basis, für einen kompletten E9 mit renovierter, rostfreier Karosse der technisch
einwandfrei ist, d.h. Motor (matching numbers), Getriebe, Bremsen, Gummiteile im Motorraum - Leisten, Kühlsystem usw.
egal jetzt mal ob 2,5 -2800 - 3.0 CS/A - 3.0 CSI (CSL lassen wir mal), aber mit ein paar Mängeln, u.a. Originalität,
was aber alles relativ leicht zu ändern/verbessern ist ???
Also ein ehrliches und gutes Auto aus dem ein SEHR guter E9 mit begrenztem Aufwand gemacht werden kann.

Auch andere sind gerne eingeladen hierzu eine Meinung zu haben und einen Beitrag zu schreiben.
Danke dafür schon mal und Euch allen noch viel ,Freude am Fahren‘ in diesem Sommer.

VG/Kalle ///M

Benutzeravatar
Adi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 13:24

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » So 21. Jul 2019, 14:43

Hallo Kalle,

Du hast Email von mir. Es wäre vielleicht hilfreich, wenn Du Dein Auto hier mal kurz beschreiben würdest.

Viele Grüße, Adi

Benutzeravatar
Adi
Beiträge: 36
Registriert: Mo 17. Feb 2014, 13:24

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » So 21. Jul 2019, 15:18

hier ein Teil meiner Antwort an Kalle zur allgemeinen Info und Stellungnahme für die, die es auch interessiert:

"Die Preise für E9 werden ja "offiziell" von z.B. Classic Data ermittelt und regelmäßig veröffentlicht (z.B. in Motorklassik).
Demnach sollte ein "guter" E9 derzeit zwischen 36 (2,5 CS) und 77 TEuro kosten, wobei keine Sonderausstattung berücksichtigt ist. Das sollen die Marktpreise sein, also nicht etwa die Wiederbeschaffungs-Preise, die liegen gut 20 Prozent höher (wegen Händlermarge und MwSt). Das halte ich bei allen Bedenken für die einzige “neutrale” Basis für jede Preisüberlegung.
Für Sonderausstattungen wie SD, Leder, besonders niedrige Laufleistung etc. gibt es dann weitere Zuschläge. Für mich und viele andere unverständlich ist dabei aber z.B., dass ein unrestauriertes Auto genauso viel wert sein soll wie ein restauriertes (selber Zustand angenommen). Das halte ich für Quatsch, unrestaurierte sind für mich immer wertvoller. Aber das ist, wie so vieles andere beim Thema Oldtimer, sehr subjektiv, man kann es auch unvernünftig nennen. Ist aber so.

Nächstes Thema Originalität. Auch da scheiden sich viele Geister. Ist ein CSA, der auf Schaltgetriebe (wie im Falle des Speyer-CS auf 4-Gang) nun mehr oder weniger wert als original oder spielt es keine Rolle? ClassicData würde Automatik als Sonderausstattung höher bewerten, war ja auch damals teurer als Handschaltung. Die meisten E9-Interessenten, die ich kenne, sehen das aber anders, Schalter werden bevorzugt, am liebsten 5-Gang (was dann ja auch meist wieder nicht original wäre). So ein Umbau wie der von Autom. auf Handschaltung ist jedenfalls eine gravierende Abweichung vom Original, für mich also eher wertmindernd, auch wenn die Automatik mit ihren 3 Gängen im Zeitalter der 8-Gang-Automatik nun wirklich nicht jedermanns Sache ist. Aber einen E9 kauft man, zumal einen teuren, nun mal hauptsächlich wegen seiner Originalität. Das ist meine eindeutige Erfahrung aus den letzten 20 Jahren. Gerade bei den Abweichungen vom Originalzustand kann es nach individueller Bewertung gravierende Preisunterschiede geben. Dinge, die nicht mehr zu beschaffen sind, wie z.B. Oberteile von Armaturenbrettern ohne Risse (und nicht mit Leder bezogen), können im Einzelfall kaufentscheidend sein (oder ein paar Tausender mehr oder weniger bringen). Inzwischen wird von den meisten sogar ein originaler Teppich mit Abnutzungsspuren höher bewertet als ein nagelneuer. Oder ein intakter, originaler Dachhimmel. Die Liste ließe sich fortsetzen. Ganz wichtiger Punkt ist natürlich auch die Originalfarbe.

So ein CSi wie der in Mühlheim/Main für 34.800 ist für mich klar zu teuer, weil ich ihn auf Zustand 4-5 bewerte. Damit rutscht er unter 20 TEuro, frischer TÜV hin oder her, die Durchrostungen und Verbastelungen sind bei dem Auto einfach zu heftig. Es kostet zwischen 30 und 60 TEuro, um den wieder in Zustand 2 zu bringen, lohnt also nicht oder vielleicht gerade so, weil er SD und Ledersitze hat. Aber dafür der Stress? Für mich nur deshalb eine Überlegung, weil die Originalfarbe recht selten ist und ich sie schön finde."

Grüße, Adi

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 352
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Nitro103 » So 21. Jul 2019, 15:55

@Adi,
Danke für die Info und Deine ausführlichen Beiträge.


@Kalle,
Wenn Du nach „Richtlinie“ fragst, sind das bspw. die Classic Data Preise, denn die werden ja aufgrund der aktuellen Nachfrage gebildet. Vielleicht liegt ein „fairer Preis“ vor, wenn sich beide Parteien am Ende wohlfühlen.

Davon ungeachtet können die tatsächlichen Restaurierungskosten zuweilen sogar die aktuellen Classic Data Wiederbeschaffungswerte übertreffen. Wenn nämlich Autos zerlegt und wieder neu aufgebaut werden – wie beim polaris und granatroten 3.0CS bei Mobile der Fall - kann das einige Zehntausende kosten. Deswegen ist ein Neuaufbau der „kleineren E9“ (2,5CS und 2800CS) – rein wirtschaftlich betrachtet – meist keine lohnende Angelegenheit, weil sich der im Vergleich mit den 3.0-Modellen nahezu identische finanzielle Restaurierungsaufwand nicht in den jeweiligen Wiederbeschaffungswerten niederschlägt.

Beim Thema Originalität habe ich die Meinung: „Möglichst original bei der Konfiguration“ – ohne Bewertung des Altersstatus der verwendeten Teile.
Wurde das Fahrzeug damals so ausgeliefert, wie es nach einer Restaurierung zu sehen ist, bzw. hätte es damals so aussehen können? Das verbietet bspw. die Ausrüstung mit 16“-Felgen, erlaubt aber die Umrüstung von Stoff- auf Ledergarnitur, sofern sie getreu dem jeweiligen VFL- oder NFL-Design vorgenommen wurde.
Erstlack ist für mich auch nicht so wichtig: Originalfarbe wie bei der Auslieferung ja, aber lieber eine ordentliche Neulackierung als heruntergekommener Erstlack; dafür würden mich bestimmt auch einige Leute kreuzigen.

Ich bin auch mal auf Deinen E9 gespannt.

Gruß
Robin

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 291
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von willies13 » So 21. Jul 2019, 20:53

Hallo zusammen,
mir gefällt Eure Diskussion, die von Sachlichkeit geprägt ist.

Ich selbst bin ja nun eher der "newbe" in dem Kontext. Wie Adi und Robin wissen, schraube ich sehr viel selbst.
Meine Erfahrung: Jedes Teil, das ich in die Hand nehme, braucht nach 44 Jahren irgendwie Zuwendung.
Seien es die Abtriebswellen mit verharztem Fett, der Lüftungskasten mit sich auflösendem Schaumstoff oder ein Kühlwasserschlauch mit verdecktem sich anbahnenden Riss, der einen auf der Ausfahrt in Stich lässt. Oder ein Schwimmer mit dem doppelten Gewicht in Folge eines kleinen Gehäuserisses.
Und dann gibt es noch das allseits bekannte Korrosionsthema.
Die/alle Autos altern einfach.

Von daher ist mir die Originalität eher überbewertet.
Wenn ich dann wieder suchen würde, würde ich nach einer guten Restauration/Pflege schauen.
So hat dann jeder seine Sicht und sein Verständnis von Wert.

Grüsse; Willy

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Mo 22. Jul 2019, 23:15

Hallo E9 Freunde.
@adi, @Robin, @Willy usw....
Vielen Dank für Eure prompten Beiträge, Meinungen und Hinweise. So macht sich halt jeder seine Gedanken und hat
seine Präferenzen, je nach Kenntnissen, Erfahrungen und Einstellung.
Classic Data ermittelte ,Werte‘ und ,Richtlinie‘ für einen ‚fairen‘ Wert = ich nutze dafür als Quelle z.Zt. noch
= Sonderheft Nr. 61 (2018), Oldtimer Markt, Preise (Tiefer Einblick, so entstehen Marktwerte), aber mit einem
unsicheren Gefühl für die aktuelle Situation.
Wenn demnächst das Angebot die Nachfrage übersteigt, dann wird einiges in Bewegung kommen.
Es war auch in der Vergangenheit oft so, dass man große Investitionen in sein eigenes Fahrzeug, aus Freude an der
Sache und für den eigenen Spaß machen sollte. Damit rechnen das mal jemand dafür auch nur annähernd bereit
Ist zu bezahlen sollte man lieber nicht. Nun war es eine Zeitlang so und viele Händler spekulieren immer noch,
aber wird das so bleiben ?

Automatik, 4 + 5 Gang Schalter. Dafür werde ich mal zur allgemeinen Diskussion ein separates Thema eröffnen
oder haben wir das schon irgendwo ? wo man sich anhängen kann, bzw. lesen und eventuell kommentieren ?
Also mal ganz abgesehen von meinem E9.

Einige hier kennen ja meinen E9 schon. Ich bin auch gerne bereit auf Fragen per PN oder e-mail zu antworten,
nur hier alle Einzelheiten auszubreiten, dass wollte ich eigentlich nicht. Die Grunddaten sind wie folgt:
E9 3.0 CSA 1975, ausgeliefert an Händler in Flensburg in Polaris, elektr. Schiebedach, Innenausstattung
Velour Stoff, schwarz. Ich bin 2.Halter. Gekauft 1981 (!) von BMW NL Hamburg. Restauriert 1988/89
(Karosse komplett inkl Dachaussenhaut mit Schiebedachwanne und vorderem und hinterem oberen
Fensterrahmen, exklusiv nur BMW Original Blechteile),in Schleswig-Holstein von einem
Karosseriebauer-KFZ-Meister, ausgebildet in einer Mercedes-Oldtimer-Werkstatt.
Ein DEKRA Gutachten wurde 1989 erstellt und liegt vor.

Das sollte so reichen. Bei Fragen gerne PN oder e-Mail über das Forum.
PS: @Adi, ich konnte Deine e-Mail bisher noch nicht lesen oder beantworten, PC Probleme.
VG/Kalle ///M

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Di 23. Jul 2019, 23:12

Christoph, Bonn hat geschrieben:
Fr 19. Jul 2019, 18:54
m5toureg hat geschrieben:
Do 18. Jul 2019, 21:31
E9 3.0 CS 1972 - VIN/FGN 224 0143 - BaT Auktion (USA)
---> zu viele Löcher an Stellen wo keine hingehören !!
---> Individual Getriebe !
---> St. Pauli Kofferraum
-
Das ,Individual-Getriebe‘ war dann doch ein 4 Gang (nicht 6).
Mit dem St.Pauli-Kofferraum-Bonus = SOLD FOR $81,000 ON 7/23/19 !!!(?)

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Di 13. Aug 2019, 19:50

3.0 CSL Serie II Batmobile - FGN 4355016 - Taiga - restored - Bring a trailer auction / USA
-
https://bringatrailer.com/listing/1974- ... batmobile/

Antworten