Vorstellung

Vorstellung

Beitragvon Karsten_94 » Do 20. Apr 2017, 00:18

Servus liebe E9-Liebhaber,
wie mein Benutzername schon vermuten lässt heiße ich Karsten und komme aus dem beschaulichen Mitterfels in Niederbayern.
Aktuell bin ich stolzer Besitzer eines Mercedes 220S aus dem Jahre 1957, den wir nach 30 Jahren aus der Scheune geholt und wieder zum leben erweckt haben. Ein Mercedes ist halt ein Mercedes, wunderschönes Auto, macht Spaß zu fahren, aber es ist und bleibt halt ein Kreuzfahrtschiff.
Neben dem königlich Reisen ist jetzt der Wunsch nach etwas sportlichem entstanden und prompt haben wir uns auf einer Oldtimerveranstaltung in den E9 verguckt.

Hier kommt auch schon die Frage, auf was muss man achten wenn man sich einen E9 anschaffen möchte, wo sind die Schwachstellen und ab welchem Punkt macht eine Restauration keinen Sinn mehr ?
Kennt irgend jemand eine Person die einen E9 zu einem humanen Preis in familiäre Hände abgeben möchte ? Es darf auch gerne etwas zum schrauben sein, nur einen waschechten 5er-Kandidaten muss ich nach der Ponton-Restauration nicht noch einmal haben. Wünschenswert wäre ein 3er Zustand.

Vielen Dank im Vorab.

Schöne Grüße

Karsten
Karsten_94
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 23:49

Re: Vorstellung

Beitragvon Daniel » Fr 21. Apr 2017, 12:10

Willkomen Karsten,

Schau Dir mal diverse Restaurationsgeschichten hier an, dann wirst Du die Schwachstellen erkennen können......
Auch in meinem Bericht wirst Du sehen das er damals augenscheinlich optisch gut ausgesehen hat, nach dem Zerlegen sieht es aber meistens etwas anders aus, obwohl mein E9 nicht annähernd einer von den schlimmen Fällen war.

Rost-Rost-Rost besonders unter den vorderen Kotflügeln (sind geschweisst) also nicht immer sichtbar, einfach mal auf der Fahrerseite links unten im Bereich Sicherungskasten schauen, und auf der rechten Seite hinter dem Handschuhfach..... dort wirst Du immer fündig.
Und wer dieses Auto als Erstbesitz,unverbastelt und Rostfrei anpreist kennt sein Auto nicht.

LG Daniel
Daniel
 
Beiträge: 112
Registriert: Mi 9. Apr 2014, 22:24
Wohnort: Wien

Re: Vorstellung

Beitragvon willies13 » Mo 24. Apr 2017, 21:14

Hallo Karsten,
auch ein herzliches Willkommen von meiner Seite.

Ich habe meinen CS nun 1,5Jahre und der Zustand war wohl eine 3.
Ich würde heute, wenn ich so was wieder machen würde, beim Kauf die A-Säule innen mit einem Endoskop runter leuchten.
Dann siehst Du, wie der Fuss der A-Säule aussieht. Bei mir war hinter dem Sicherungskasten alles i.O. Es fängt aber von unten an.
Und wenn der Fuss schon malade ist, dann ist es wahrscheinlich auch der Mittelschweller im unteren Bereich.
Um nur eines der Themen zu benennen. Sieh auch meine Berichte.

Viele wählen den ganzheitlichen Ansatz und zerlegen das Auto komplett, machen die Tauchentlackung, KTL und schweissen........
Wenn man mit SL-lern redet, ist das sehr änhlich.
Viel Arbeit...

Und schau mal:
http://www.e21-board.de/wbb/dies-und-da ... hr-werden/

Das wird eine der wichtigen Entscheidungen: Neuaufbau oder Teilsanierung und bei letzterem würde ich heute noch viel genauer hingucken.

Viel Erfolg.

Grüsse;
Willy
willies13
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen


Zurück zu Vorstellungen und Restaurationen

cron