recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Ingo » Mi 12. Mär 2014, 09:55

Moin E9 - Gemeinde,

es hat so über den Daumen ungefähr ein Jahr gedauert, bis aus einer fixen Idee, einigen Irrwegen und sonstigem Kram ein Emblem "3,5" für die Heckklappe entstanden ist.

Anfangs natürlich die Idee aus 3,0 und 2,5 das passende zu "schnitzen". Die Schrifttypen sind aber unterschiedlich und ein 2,5 z.B. wohl auch ziemlich schwer zu bekommen. Und dann das auseinanderschnibbeln ? Ne, eher nicht.

Deshalb ist zunächst mal ein 3D - Modell entstanden. Gerhard war dann als Beschaffer eines gedruckten Kunststoffprototypen tätig. Das mußte dann geglättet, gespachtelt und gelackt werden. Ich habe dann zunächst mal Chromlack ausprobiert, was aber natürlich echt eher bescheiden aussah. Danach dann die Idee es Gießen zu lassen. Kam irgendwie auch keine recht Dynamik in den Prozess.
Nächster Versuch dann das Kunststoffdings verchromen zu lassen, woran die erste Galvanik bei dem unbekannten Aufbau wenig Zuversicht zeigte und es auch ablehnte.

Naja und dann habe ich ein wenig über Zinngießen nachgeforscht, den Prototypen abgeformt, dann in Zinn gegossen und anschließend bearbeitet und zum Verchromen gegeben.
Soweit mal die "kurze" Vorgeschichte. :-)

Hier das Ergebnis:

Bild

Es sind insgesamt 11 Stück entstanden und ich denke dabei wird es bleiben.

Frei verfügbar sind aktuell noch 7 davon, nachdem 1 wohl für mich bleibt, und 2 weitere schon verschenkt werden und ein 3tes meines ersten "Reibach" darstellt.

Die Teile müßten rein vom Zeitaufwand her eigentlich das Doppelte kosten, ich biete sie aber für 80,- zzgl. Versand an.
Da es sich um kein Massenprodukt aus Maschinenfertigung handelt, ist auch keins wirklich völlig makelos. Es sind kleine Fehler in der Oberfläche, die man leider erst nach dem Verchromen sieht. Man erkennt sie aber wirklich nur bei ganz genauer Betrachtung und ich persönlich finde es nicht wirklich dramatisch.
Jeder mag das aber völlig unterschiedlich beurteilen, deswegen kann mir jeder (eventuell existierende) Interessent das Emblem bei Nichtgefallen natürlich zurückschicken. Ich bitte allerdings um Verständnis, dass der Retourversand dann auf die eigene Kosten-Kappe geht und ich zuvor auf dann zu erstattende Vorkasse bestehen möchte.

Ich werde die Teile nur über Foren oder Bekannte anbieten. Wer eins möchte, sollte eventuell nicht allzu lange zögern. Na, und wenn es niemanden gibt, der auf so etwas abfährt oder es gar für Stilbruch hält, habe ich sehr lustigen Wandschmuck zuhause.....

Anfragen dann hier übers Forum, eMail an mich oder aber auch Gerhard, bei dem in den nächsten Tagen auch ein paar von den Teilen aufschlagen.

vG

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Gerhard » Do 13. Mär 2014, 21:30

Hallo Ingo

Die Embleme sind angekommen, werde die gleich morgen auch mit zur Retro nehmen, falls die dort einer ansehen möchte.

Ich finde die Qualtiät gut, wie du geschrieben hast nicht ganz perfekt, aber wenn die Qualität unserer Autos ähnlich gut wäre, wäre alles in Ordnung:-)

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 544
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Ekki » Do 13. Mär 2014, 22:56

Ich finds auch absolut gelungen.
Ich habe allerdings noch die Rückseite etwas besser der Haubenkrümmung angepasst. Da es Zinn ist, reicht etwas 80er Schmirgelpapier.
K1024_WP_20140313_17_26_44_Pro.JPG
K1024_WP_20140313_17_26_44_Pro.JPG (34.86 KiB) 3202-mal betrachtet


Und schon ist es dran...
K1024_WP_20140313_22_24_47_Pro.JPG
K1024_WP_20140313_22_24_47_Pro.JPG (49.67 KiB) 3202-mal betrachtet


K1024_WP_20140313_22_25_09_Pro.JPG
K1024_WP_20140313_22_25_09_Pro.JPG (41.31 KiB) 3202-mal betrachtet


Vielen Dank Ingo.

Gruß Ekki
Benutzeravatar
Ekki
 
Beiträge: 2
Registriert: Do 2. Jan 2014, 14:57
Wohnort: DU

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Gast » So 19. Okt 2014, 19:13

Hallo Ingo,

bin gerade erst beigetreten, ja sieht gut aus, hätte auch den entspr. Motor drin....
Gibt es noch welche?
Wie wird installiert, geklebt oder in die Muffen?
Wer hat das auch für den Automatikschriftzug schonmal gemacht?

Grüßle

Joachim
Gast
 

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Gerhard » So 19. Okt 2014, 19:44

Hallo Joachim

Falls du dich heute erst (als Joa) registriert hast, dann must du dich bevor du einen Beitrag schreibst auch anmelden. Sonst erscheint dein Beitrag als "Gast"

Gruß Gerhard
Admin
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 544
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Ingo » Mo 20. Okt 2014, 07:47

Hallo Joachim,

es gibt diese Teile (möglicherweise) noch bei demjenigen, der mal ein paar mehr von mir bekommen hat. Was allerdings aus den 3 Stück, die er nicht für sich selbst benötigt hat, geworden ist, weiß ich nicht.
Ich selbst habe noch eins mit leichten Fehlern in der Verchromung. Wenn Du damit leben kannst, gib' Laut, dann sende ich Dir davon Fotos. Alternativ kann ich Dir anbieten ein einzelnes Emblem nach zu fertigen, welches dann aber noch verchromt werden muss. Die Bude, die die vorherigen Embleme verchromt hat, macht das erst ab einer bestimmten Stückzahl.

vG

Ingo

PS: die Teile passen nur bei Heckdeckeln, die keine Bohrungen mehr haben, da die nicht so ganz originale "5" die vorhandene Bohrung nur zur Hälfte abdecken würde. Müßte man dann etwas "tarnen" (diese Bohrung zu kitten und etwas mit Lack versehen, sollte das nahezu unsichtbar machen). Folglich kann man diese Embleme auch nur aufkleben.
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon joa » Mo 20. Okt 2014, 09:10

Hallo Ingo,
ja ich bin neu hier seit gestern und und war nur als Gast sichtbar, sollte jetzt aber ok sein, da ich angemeldet bin.

Bitte schick mir die Bilder Deines letzten Emblem mit den kleinen Fehlern.
Ich hab den Deckel mit den Löchern/Muffen und muss schauen wie das ausgeht.
Ich hatte diesselbe Übung schon mit dem 37cm Automatikschriftzug versucht, ist aber an den Kosten gescheitert. Der Abguss liegt bei meinen Zahntechniker.
Sobald ich wieder Zeit habe, prüfe ich die kosten über die Realisierung mittels 3D Drucker.

Hast Du Anfragen, Bedarfe oder Angebote zu dem "großen" Automatikemblem gesehen in den letzten Jahren?

Grüßle

joachim /stuttgart/Ostfildern
joa
 
Beiträge: 2
Registriert: So 19. Okt 2014, 19:04

Re: recht spezielles Emblem für den Heckdeckel

Beitragvon Ingo » Fr 1. Jul 2016, 13:09

.... aus gegebenem Anlass lasse ich diese "alte Kamelle" hier nochmal aufleben.

Zwischenzeitlich fahren schon einige E9 mit meinem 3,5er Emblem in der Weltgeschichte herum. Selbst in down under findet man das mit etwas Glück. :-)

Aktuell hätte ich noch 4 Stück zum aktuellen Stückpreis von 90,- abzugeben. Wer also ebenfalls Interesse an so etwas hat ....

VG

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 129
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg


Zurück zu biete