Kopfsache , Ventilführungsspiel

lothar
Beiträge: 44
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 19:09

Kopfsache , Ventilführungsspiel

Beitrag von lothar » Do 28. Mai 2020, 18:48

Hallo zusammen,

im Rahmen einer Motor Revision ( der Csi Motor liegt schon einige Jahre im Regal) habe ich unter anderem auch den Zylinderkopf in seine Bestandteile zerlegt . Es ist der Ursprungskopf... 0199 mit den länglichen Kühlwasserkanälen. Eigentlich sollten nur neue Ventilschaftdichtungen aufgezogen werden. Ein nachmessen der Ventile und deren Führungen ergab Werte die über das maximal Spiel von 0,15 mm lagen. Die Ventile sind alle noch ok , aber etwas Untermass. Will heißen neue Ventilführungen. Gleichzeitig habe ich einen Zylinderkopf mit Endnummer ....358 , der als Alternative gilt wenn unseren alten Köpfe einen Riss etc. haben, ebenfalls zur Revision liegen. Das Baujahr ist 1985 und von einem e23 , 728 i. Dort in den technischen Unterlagen nachgeschaut wird ein max. Kippspiel von aber "K" (Verschleiß zwischen Ventil und Ventilführung) 0,5 mm beschrieben. Das wäre über dem 3-fachen Wert des 0199er Kopf. Warum diese unterschiedlichen max. Werte wenn diese Köpfe doch im Ursprung die selben sind ? Hat jemand von euch eine Idee ??

Hintergrund: Mein Motorenbauer will vorab wissen von welchen Fahrzeugen mit Fahrg.Nr. die Zylinderköpfe sind bzgl. der Toleranz-Maße.
Bei meinem Csi kein Problem , aber der andere schon.

Ich würde mich über eure Anregungen / Wissen/ Emfehlungen freuen .

Grüße vom Rande der Eifel

Lothar