Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » Sa 21. Mär 2020, 12:10

Hallo zusammen,

nachdem ich meinen E9 (3.0CSa BJ. 1975 mit E24 3,5l Einspritzer Motor) aus dem Winterquartier auf die Bühne gerollt habe konnte ich diverse Undichtigkeiten erkennen.

Vor allem war unter dem Auto eine rießige Lache Automatikgetriebeöl.

Wie folgt:
1. Undichtigkeiten im Bereich des Motors Vorne. War mit Sicherheit während dem Fahren letztes Jahr schon so. Jedenfalls sieht es so aus als käme es ausschließlich oben vom Kettenspanner? Reicht es oben aufzuschrauben und die Dichtung beim Kettenspanner zu tauschen? Bzw. kann man das ohne Probleme machen, ohne dass der Kettenspanner falsch eingebaut wird sodass dann die Kette zu fest oder zu locker sitzt? Hätte einfach mal rausgeschraubt, Kupferdichtung? neu und wieder zugeschraubt?

2. Undichtigkeiten Automatikgetriebe vorne.
Sieht so aus als wären es vorne nur die beiden Dichtungen die zum und vom Automatikgetriebekühler gehen? Oder was denkt ihr? kommt von den beiden Leitungen. Dichtungen müsste man ja bekommen vermutlich.

3. Undichtigkeit Automatikgetriebe hinten
Ölwanne ist dicht :) jedoch scheint es dass es an der Tachowelle rausläuft. Verwirrt mich etwas da es ja nur eine Welle ist und ansich das Getriebe doch da keinen "Ausgang" hat? Vermutlich wird es hier an der Dichtung bei der Tachowelle liegen.

Kann man hier bei der Tachowelle und vorne bei den Leitungen was falsch machen was die Abdichtung bzw. Ausbau betrifft?

4.
Zu guter letzt ist mir auf der Hardyscheibe noch eine Flüssigkeit aufgefallen. sieht so als käme sie von oben Getriebetunnel, kann aber auch täuschen.
Oben innen am Getriebetunnel verläuft auch eine Leitung. EIgentlich sieht es aus wie eine Bremsleitung. Aber die verlaufen ja bekanntlich seitlich von vorne nach hinten. Vielleicht ist das auch nur ein Kabel? bin damit etwas überfordert.

Danke schonmal für eure Hilfe? Vllt weiß es jemand aus dem Stegreif :)

Viele Grüße
Christoph
Dateianhänge
IMG_1409.jpg
IMG_1407.jpg
IMG_1403.jpg

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1001
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Gerhard » Sa 21. Mär 2020, 12:25

Hallo Chris

Du schreibst 3,5 Liter Motor? Ist das denn kein 3,0/3,3 er Block?

1: Ich glaube nicht, dass diese Menge Motoröl aus dem Dichtring des Kettenspanners kommt. Mein Tipp wäre die Ventildeckeldichtung. Meine Vorgehensweise wäre sauber machen, fahren und schauen wo es herkommt. In diesem Batz kann man es nicht erkennen......
Den Kettenspanner kann man eigentlich nicht falsch zusammen bauen. Bei dieser Gelegenheit würde ich die Feder und die kleine Kugel aber erneuern. Ein kleines Problem wird es geben. Die Kugeln gibt es nur in einer 25 Stück Einheit. Hab hier noch ca. 20 Stück übrig :-)

2: auch hier, sauber machen und schauen. Selten sind die Dichtungen defekt.

3: Das Plastikgehäuse des Tachoantriebes hat nach innen zur Tachowelle einen Simmering, nach außen einen O-Ring. Beides geht regelmäßig kaputt und dann tropft es genau da raus.

4. Oberhalb der Hardyscheibe läuft die Bremsleitung. Aber könnte es kein Öl sein, welches durch den Fahrtwind nach hinten gespritzt ist?. Trtt mal ordentlich aufs Pedal, und schau ob es dann tropf, also ob die Bremsleitung durchgerostet ist. Kann ich mir in diesem Bereich jedoch schlecht vorstellen.

Gruß Gerhard

Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » Sa 21. Mär 2020, 12:36

Hallo Gerhard,

danke für deine schnelle Antwort!!

Vielleicht ist es auch nur ein 3l aus einem E24 :D muss da mal alles sauber machen :D

1. so werd ich vorgehen, ist wahrscheinlich am sinnvollsten... Sollte ich dann den Kettenspanner als Problem identifizieren werd ich wegen den Kugeln auf dich zurückkommen!

2. Wirkt stark nach Dichtung da es von dort tropft und der wagen nicht gefahren wurde. Definitiv an den beiden Leitungen.

3. Gut zu wissen, werde die mal erneuern.

4. Glaub fast nicht ans Öl, da nicht rosa wie das Automatikgetriebeöl. Werde aber ebenfalls wie von dir angemerkt vorgehen.

Ich würde mich persönlich auch als relativ fit mit dem BMW Teilekatalog bezeichnen. Aber Dichtungen und Simmerringe im Bereich der Tachowelle sowie für die beiden vorderen Leitungen fand ich leider nicht. Egal ob für BW oder ZF Getriebe, das müsste ich eh noch schauen.

vg

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1001
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Gerhard » Sa 21. Mär 2020, 13:32

Hallo Chris

Anbei die Teilenummern, wobei bei BMW nichts mehr lieferbar ist. Ich schreibe mal Stefan an, dass es sich bei dir melden soll. Der hat da echte Erfahrung...

Gruß Gerhard
Dateianhänge
Bildschirmfoto 2020-03-21 um 13.29.51.png

Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » Sa 21. Mär 2020, 17:39

Gerhard, erstmal danke für deine Antworten.

Sieht also so aus als hätte ich das Borg Warner Getriebe?

Hab jetzt die Tachowelle mal rausgezogen.

Den o-Ring auf der Außenseite hab ich gesehen.
Innen ist wohl eine andere Dichtung. Wohl der Wellendichtring, Nr. 4 auf dem Bild von Gerhard. Den konnte ich iwie leider nicht entfernen.

Die beiden würd ich tauschen und hoffen dass das Getriebe hinten dann zumindest Dicht ist.


Wegen der Leitung vorne, die ist definitiv auch undicht. Jedoch ist dort iwie keine Dichtung zu finden sondern an der Leitung ist ein Pilz der Reingesteckt wird in das andere Dings und festgemacht wirds mit der Mutter auf der Leitung. Hier ist allerdings keine Dichtung zu sehen, daher bin ich am Rätseln wie ich das lösen soll
Dateianhänge
IMG_1421.jpg
IMG_1420.jpg

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 614
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von andilin » Sa 21. Mär 2020, 17:52

Hallo,
den Wellendichtring bekommst du nur mit Gewalt raus, dann ist er aber kaputt. Also besser erstmal einen neuen besorgen, bevor du den raus holst. Die Maße davon weiss ich aber nicht. Die Maße für das ZF Getriebe habe ich, weiß aber nicht, ob das der gleiche WD ist.
Gruß
Andi

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 164
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von kiefer » Sa 21. Mär 2020, 22:27

Hallo Chris,
auf den ersten Blick sieht die Hülse aus wie die typische Hülse, die auch im ZF Getriebe drinsteckt. Versuch mal das Typenschild vom Getriebe zu sichten und gib dann nochmals Bescheid. Evtl wurde es ja -wie so oft- im Laufe der Jahre auch mal ersetzt.
Das Getriebe wird im ETK nicht beim e9 gelistet, jedoch beim e3. Warum auch immer. Quasi ein Fehler im ETK.
Den inneren Wellendichtring kriegst Du raus, indem Du durch die kleine seitliche runde Öffnung, welche Du auch in Deinem Bild siehst, vorsichtig beginnst zu hebeln, und dann kannst Du von "oben" den Wellendichtring vorsichtig austreiben. Meiner ist damals nicht kaputt gegangen, als ich das als Feldversuch mal probierte :-).
In einem anderen Beitrag hier im Forum standen die zum ZF Getriebe passenden Maße bzw ich hatte glaube ich auch die damalige orig TeileNr benannt. Den O-Ring gibt es nicht mehr orig bei BMW zu beziehen, jedoch im freien Verkauf. Ich rate zu Viton (hatte mich von 2 Werkstoffspezialisen in unserer Firma zu dem Thema beraten lassen). Der Wellendichtring ist ebenfalls noch zu beziehen, z.B. auch bei Walloth. Dort wird der Wellendichtring beim 02er BMW gelistet.
Schau mal, ob Du den anderen Beitrag nochmals findest via Forensuche, falls nicht, suche ich auch nochmals kurz nächste Woche.
Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 614
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von andilin » Sa 21. Mär 2020, 23:50


Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » So 22. Mär 2020, 12:32

erstmal danke an Stefan für die ausführliche Antwort!

Danke Andi für den Link. Werds mir durchlesen.

Anscheinend habe ich ein ZF Getriebe, siehe Bild.

vg
Dateianhänge
IMG_1434.jpg

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 614
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von andilin » So 22. Mär 2020, 14:28

Hallo,
der Tachoantrieb des ZF Getriebes vom E9 sieht aber anders aus, als deiner. Siehe den Bericht. Ist das Getriebe denn auch vom E24, oder ist der vom Schaltgetriebe da anders?
Gruß
Andi
Dateianhänge
20181106_170410.jpg

Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » So 22. Mär 2020, 17:05

Hallo Andi,

iwie sieht das Ding von der Form usw genau gleich aus, aber nur dass meines aus Plastik ist?!

Ob das Getriebe auch aus dem E24 ist weiß ich leider nicht. Aber laut Plakette ist es definitiv ein 3 HP 22.


Was mich noch wundert ist das Zahnrad. Das ist bei mir locker im Getriebe bzw. an dem Anschluss verbleiben. Habe es iwie nicht durch die Öffnung bekommen...

O-Ring bin ich jezt auf die Maße 18x2,2mm gestoßen im anderen Thread? die 19x1,8 vom Bord Warner sollten ja nicht passen.

und bezüglich Wellendichtring:

https://www.leebmann24.de/wellendichtri ... 00139.html

Sprich Teilenummer 24211200139.

Nur ist wie gesagt im anderen Thread dieses Ding nicht aus Plastik wie meines, sondern Metall. Daher bin ich mir nicht sicher ob das passt.

Zum Einpressen sollte man wohl auch ein Spezialwerkzeug haben...

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 164
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von kiefer » So 22. Mär 2020, 21:01

Hi,
nur kurz: Die Hülse beim ZF Automatikgetriebe ist aus Kunststoff, wie gezeigt.
Das Bild mit der kpl Metallausführung stammt von einem Schaltgetriebe.
Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1001
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Gerhard » So 22. Mär 2020, 22:07

Hallo

Beim E9 gab es ein 3HP20, das 3HP22 ist z.B. vom E12, E23 und E24

Gruß Gerhard

Chris///392
Beiträge: 33
Registriert: Mo 4. Apr 2016, 19:51

Re: Automatikgetriebe und Motor undicht??? Kettenspanner?

Beitrag von Chris///392 » Mo 23. Mär 2020, 13:08

Alles klar danke.

Dh ich hab wohl auch das Getriebe vom e24, da 3HP22.

Sind die Abmessungen von der Dichtung bzw. den Dichtungen in dem anderen Thread (wohl vom Schaltgetriebe da Metall?) identisch mit denen aus meinem e24 3HP22?
Dann würd ja alles passen und ich könnte die Teile bestellen

Antworten