Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

rudy
Beiträge: 70
Registriert: Do 27. Nov 2014, 17:54

Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von rudy » Di 23. Apr 2019, 19:59

Hallo allerseits,

ich habe ff Problem: Bei meinen 2800CS kann ich (seit wenigen Tagen) den Wagen zwar per normalen Zündvorgang (Schlüssel) starten, allerdings geht der Motor mit dem Zündschlüssel nicht mehr aus (ich kann diesen nach dem Drehen sogar aus dem Zündschloss nehmen und der Motor läuft weiter…).
Nachdem ich den Motor „anders“ gestoppt habe (z.B. „abwürgen“ oder Minuspol der Batterie entfernen), kann ich den Motor wieder normal über den Schlüssel starten, habe aber danach das gleiche Problem wieder (geht nicht über Zündschlüssel aus). Ich habe das natürlich nur 3 mal probiert und den Motor 3 mal „wie grad beschrieben“ gestoppt.

Bis vor kurzem lies der Wagen/Motor ganz normal über Zündschloss starten UND stoppen.

Hat jemand eine Idee?

Vielen Dank

peterneuner
Beiträge: 77
Registriert: Sa 29. Mär 2014, 21:11

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von peterneuner » Di 23. Apr 2019, 20:29

hallo,guten Abend,
ich hatte das Problem mal bei meinen 635CSi.
Ursache,Fehlkontakt im Zündschloss.Altersschwäche.
Evtl. hilft dir der Hinweis.
Gruß
Peter

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 248
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von willies13 » Di 23. Apr 2019, 22:08

Hallo Rudy,
habe soeben in meinem Schaltbild des 3.0CS geguggt.
Das Zündschloß schaltet wie erwartet direkt die Stromversorgung für die Zündung. Also ohne Relais dazwischen, das hängenbleiben könnte.
Damit kann es, wenn die Zündung (und Leerlaufventil) weiter bestromt wird, nur das Zündschloß sein.
Möglich sind Altersschwäche oder auch mal ein verklebter Kontakt.
Viel Erfolg; Grüsse; Willy

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 816
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von Gerhard » Di 23. Apr 2019, 22:33

Hallo

Zuerst dachte ich auch an das Elektroteil vom Zündschloss, also den Zündanlassschalter. ABER: Wenn er das Auto durch Stromunterbrechung oder abwürgen ausmacht, und dann wieder die Batterie anklemmt, müsste ja sofort wieder Zündungsstrom anliegen, also die Ölkontroll-Lampe und die Batterie-Lampe leuchten. Das ist dann aber nicht der Fall. Er kann ihn ganz normal wieder starten...... Somit muss der Fehler wo anders zu suchen sein. Ich hab aber auch keine Idee......
Wer hat weitere Vorschläge zur Fehlereingrenzung?

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 465
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von andilin » Mi 24. Apr 2019, 06:48

Guten Morgen,

hat der Wagen eine Startanhebung und könnte die damit etwas zu tun haben (irgendwo ein Kurzschluss)?

Ich würde erstmal mit einem Multimeter testen, ob an der Zündspule bei ausgeschaltener Zündung Spannung anliegt. Nicht mit der Prüflampe, da es eventuell eine zu geringe Spannung ist, die die Lampe nicht zum Leuchten bringt.

Weiterhin könnte es noch sein, wenn das geschaltete Pluskabel irgendwo angezapft wurde (für Radio etc.), dass die Züdspule hierüber Kriechspannung bekommt.
Gruß
Andi

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von kiefer » Mi 24. Apr 2019, 08:21

Hallo,
kurze Dummyzwischenfrage zum Verständnis : Warum geht ein CS direkt aus, wenn man den Minuspol der Batterie abmacht? Die Anzahl der Verbraucher ist ja gering bei 70er Jahreautos, und die Lima müsste das doch abfangen (?).
Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 465
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von andilin » Mi 24. Apr 2019, 08:58

Moin Stefan,

diese Frage habe ich mich auch schon gestellt. Normalerweise müsste der Wagen weiterlaufen, wenn man die Batterie abklemmt.
Gruß
Andi

Tim
Beiträge: 14
Registriert: So 4. Mai 2014, 18:59

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von Tim » Mi 24. Apr 2019, 11:13

Hallo,

ich würde auf den Zündanlassschalter tippen. Verhält sich der Schlüssel denn wie gewohnt, oder
dreht es sich irgendwie leichter/schwerer/ungewohnt?

Gruß Tim

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von kiefer » Mi 24. Apr 2019, 11:53

Hallo,
ggf eine Kombination aus defektem Zündanlassschalter (welcher den Anlasser dauer-bestromt) und einem nicht mehr ausrückendem Anlasser? Läuft der Anlasser denn hörbar mit die ganze Zeit oder rückt er korrekt aus?
Das würde zumindest erklären, warum der Wagen ausgeht, wenn man den Minuspol von der Batterie entfernt - wenngleich es schon selten / komisch wäre, wenn beide Defekte auf einmal zusammen auftreten ;-)....
Viel Glück bei der Suche. Hast Du ggf beide Bauteile im Fundus, um sie gegenzutauschen zum Ausprobieren?
Gruß,
Stefan

rudy
Beiträge: 70
Registriert: Do 27. Nov 2014, 17:54

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von rudy » Sa 27. Apr 2019, 19:17

Also erst einmal schon mal vielen Dank...

...leider war ich die ganze Woche auf Dienstreise in Spanien, daher erst heute eine all. Rückmeldung. Ich werde mal den einen oder anderen Hinweis zu Gute nehmen...

nur soweit zum diesen "Fragen"

1.) Läuft der Anlasser denn hörbar mit die ganze Zeit oder rückt er korrekt aus ---> Es hört sich alles so an, wie vor dem Fehler ... überhaupt kein Unterschied.

2.) Verhält sich der Schlüssel denn wie gewohnt, oder dreht es sich irgendwie leichter/schwerer/ungewohnt --> Ja (wie gewohnt) ... er lies sich aber schon immer "recht leicht drehen" (also zum zweiten dann eher Nein)

und wie Gerhard schon sagt (ich hatte mit Ihm telefoniert), was mich wundert ist, dass ich zB. nach "abwürgen" den Wagen wieder normal starten kann "d.h. der Sartvorgang ... Schlüssel rein , drehen (1 Stufe, dann erst Öllicht... an), dann Anlassen und er läuft.

Ich werde morgen mal schauen, Wetter ist eh bescheiden ...

PS: Da ich doch eher E9 Laie/Anfänger bin:
@Stefan (Kiefer): was ist die "Lima" ---> "Warum geht ein CS direkt aus, wenn man den Minuspol der Batterie abmacht? Die Anzahl der Verbraucher ist ja gering bei 70er Jahreautos, und die Lima müsste das doch abfangen "

AUF ALLE FÄLLE --> D A N K E

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 154
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von kiefer » Sa 27. Apr 2019, 23:04

Hallo Rudy,

Lima = allgemein gültige Kurzfassung der Lichtmaschine ;-)

Frage in die Runde: Geht Euer CS aus, wenn man den Minuspol abmacht ?! Interessehalber werde ich das am Mo oder di auch mal versuchen auszuprobieren... meine Theorie ist jedoch, dass das den Wagen nicht stört.

Gruß,
Stefan

Benutzeravatar
willies13
Beiträge: 248
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von willies13 » Sa 27. Apr 2019, 23:12

Hallo,
das ist ja schon alles interessant und auch nicht widerspruchsfrei.

- Wenn er normal weiter läuft, müssen sowohl die Lerlaufabschaltventile als auch die Zündung weiter bestromt werden.
- Die Zündung kann bei regulärer Verdrahtung von 2 Stellen Strom bekommen:
a) Zum einen regulär vom Zünschloß über das Widerstandskabel
b) Zum anderen von der Startanhebung.
Bei einer kontaktlosen Zündung kann es nochmals anders aussehen.

@ Rudy:
Am Anlasser gibt es ein schwarz / rotes Kabel (kommt man bescheiden hin).
Wenn Du das abziehst, kann man b) ausschließen.
...gemäß Schaltschemata ist das ein extra Kontakt im Anlasser.
...d.h. wenn es durch Verunreinigung (oder wie auch immr) eine permanente "Brücke" bildet, könnte das Fehlerbild auch passen.
Viel Erfolg am So und berichte bitte/gerne...
Grüsse; Willy

robi64
Beiträge: 35
Registriert: Mo 12. Nov 2018, 10:49

Re: Probleme beim Zündvorgang (NUR beim Ausschalten)

Beitrag von robi64 » Mo 29. Apr 2019, 10:59

kiefer hat geschrieben:Hallo Rudy,

Lima = allgemein gültige Kurzfassung der Lichtmaschine ;-)

Frage in die Runde: Geht Euer CS aus, wenn man den Minuspol abmacht ?! Interessehalber werde ich das am Mo oder di auch mal versuchen auszuprobieren... meine Theorie ist jedoch, dass das den Wagen nicht stört.

Gruß,
Stefan
Das müßte von der Drehzahl abhängen. Unter ca 800 Udr. Schaltet der Regler
ja auf die Batterie, da der Strom der Lima zu gering wird.
(erster Reglertest, Standgas, Licht an, leicht Gas geben und schauen ob das Licht heller wird)
LG Robi

Antworten