Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgebaut

Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgebaut

Beitragvon Traumdeuter1973 » So 21. Jan 2018, 13:17

Hallo zusammen. Ich baue aktuell meinen 3,0 CSI wieder auf. Hier soll, wie schon im Forum 2007 besprochen und von Gerhard kommentiert , ein E34 Motor mit Getriebe eingesetzt werden. Aktuell habe ich nur ein Problem mit der Tachoanzeige. Das 5 Gang Getriebe von Getrag hat keine Möglichkeit eines mechanischen Tachoantriebes. Daher würde ich gerne jemanden kennen lernen, der eine Lösung dafür hat. Also eine Umsetzung des digitalen Signales auf einen elektrischen Motor, der wiederum die Tachowelle des alten Tachos antreibt. Hat hier jemand eine Idee?
Traumdeuter1973
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:50

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Gerhard » So 21. Jan 2018, 20:58

Hallo

Ein Freund hat das mal probiert mit einem Reedkontakt an der Kardanwelle mit Ansteuerung von einem kleinen Elektromotor. Allerdings ist das gescheitert, weil zu große Schwankungen, keine exacte Geschwindikeitsanzeige möglich war.
Mein Tipp, und so habe ich es auch bei meinem E34 Motor auch gemacht, wäre die Verwendung des 5 Gang Getrag 265er Getriebes. Dieses hat die Möglichkeit einen mechanischen Tachoanschluss nachzurüsten.

Sollte jemand eine funktioniernde Lösung haben, würde ich mir gerne ein 6 Gang ZF Getriebe einbauen.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 716
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Dieseldok » So 21. Jan 2018, 21:42

Hallo,

da gibt es in den USA interessante Lösungen: ECD-100: Electronic Signal to Mechanical Cable Drive Adaptor
From Dakota Digital

Gibt es in der US Bucht fuer knapp unter 300$ plus Fracht und Zoll dann fuer 400$ in Deutschland.

Gutes gelingen.
Dieseldok
 

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Ingo » Mo 22. Jan 2018, 08:59

also funktionieren wird mMn am Ende nur der Einsatz eines Getriebes mit mechanischen Tachowellenabgang, eben das 265, oder aber man benutzt einen Tacho, der die Impulse von einem Sensor kommend umsetzt. Das wäre möglich, wenn man z.B. den Tacho vom E30 nutzt. Wurde beim E21 (auch normalerweise mechanischer Tacho) schon ein paar Mal gemacht, kürzlich erst von Ekki an einem seiner Wägelchen.

Bliebe das Problem, dass das im Cockpit recht bescheiden aussehen würde. Inwieweit man Tachoscheiben und Zeiger wechseln könnte, wäre auszuprobieren.
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Traumdeuter1973 » Mo 22. Jan 2018, 20:31

Danke für eure Antworten. Ich hätte da noch an Gerhard eine Frage im Bezug auf den E34 Motor. Dieser braucht doch auch für das Steuergerät einen digitalen Impuls, damit das Teil weiß, Auto fährt oder steht? Wie hast du das bei dir gelöst ohne Reed Kontakt? Ich bin bei dem Tachosignal jetzt mit Freunden am Ball. Sollte ich die Lösung gefunden haben, werde ich natürlich berichten.
Traumdeuter1973
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:50

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Gerhard » Di 23. Jan 2018, 19:12

Hallo

Ich glaube nicht, dass da ein besonderes Signal gebraucht wurde, irgend einen Pin haben wir frei gelassen, kann mich aber nicht mehr genau erinnern welchen.

Warum denkst du, dass dieses Signal gebraucht wird?

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 716
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Traumdeuter1973 » Di 23. Jan 2018, 21:24

Hallo, das Motorsteuergerät sollte das benötigen. Aber wir sind noch nicht beim Motoreinbau. Wird erst nächste Woche losgehen. Werde darüber berichten. Benötige bestimmt auch noch Teile.
Traumdeuter1973
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:50

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Ingo » Mi 24. Jan 2018, 07:46

also das Steuergerät braucht ziemlich sicher kein Tachosignal. Wäre schon blöd jedes mal vor dem Anlassen den Wagen aufzubocken und den Nachbarn zu bitten an den Hinterrädern zu drehen, damit ein Impuls für den Tacho erzeugt wird, damit der Motor überhaupt anspringt ... :-)

Was soll ein Steuergerät für die Einspritzung denn überhaupt mit einem Geschwindigkeitssignal ? Rückschlüsse über den Lastzustand des Motors wird man direkt daraus kaum ableiten können.
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgebaut

Beitragvon TomHom » Mi 24. Jan 2018, 08:22

Hallo,

bei meinem E24 bekommt das Steuergerät das Signal nicht vom Tacho sondern von einem an der Schwungscheibe angebrachten Initiator, hiermit wird die Motordrehzahl erkannt sobald der Anlasser dreht.
Vielleicht meint ihr dieses Signal??

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Ingo » Mi 24. Jan 2018, 11:10

Hallo Thomas,

ich denke Du meinst den Sensor, der bei der Motronic vorn am Schwingungsdämpfer (also nicht hinten an der Schwungscheibe) sitzt und letztlich die wichtigsten Signale ans Steuergerät liefert.
Daraus ergibt sich nicht nur die Drehzahl, sondern auch der aktuelle Winkel der KW (läuft über ein Triggerrad mit nominal 60 Zähnen, von denen 2 fehlen).
Ohne den Sensor läuft mal rein garnix. Ältere Motronicmotoren hatten dazu 2 Sensoren an der Getriebeglocke und entsprechende Markierungen auf der Schwungsscheibe (Drehzahl und Bezugsmarke).

Beide Versionen von Drehzahl und Winkelermittlung ist für den Motorlauf vital, aber natürlich komplett unabhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit. Ich bleibe dabei, ein Tachosignal braucht das Steuergerät nicht. Ob der Wagen steht oder rollt ist völlig wumpe.

VG

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Ingo » Mi 24. Jan 2018, 11:18

da gibt es in den USA interessante Lösungen: ECD-100: Electronic Signal to Mechanical Cable Drive Adaptor
From Dakota Digital


das Ding war mir tatsächlich nicht bekannt. Schaut doch nach einer ziemlich coolen Lösung aus, auch wenn es ein wenig "von hinten durch die Brust ins Auge ist" Interessant für den Fall, dass ich selbst mal so etwas umsetzen möchte. Nix Basteln mit dem Tacho sondern zusätzlich nur ein Sensor und Triggerrad nötig) Danke für den Hinweis ! :-)
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 153
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgebaut

Beitragvon TomHom » Mi 24. Jan 2018, 11:47

Hallo Ingo,

eigentlich sind es bei mir zwei Sensoren, beide sind an der Kupplungsglocke angebracht und erhalten ihre Impulse von der Schwungscheibe , siehe auch
http://bimmerboard.com/forums/posts/75871
Bin aber nicht so tief in der Materie als dass ich hier Spezialwissen weitergeben könnte!

In dem Sinne

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 82
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Traumdeuter1973 » So 25. Feb 2018, 20:00

Hallo Ingo, Danke für den Tip mit dem amerikanischen Hersteller des Tachomotors. Das Teil werde ich mir kaufen und einbauen. Ergebnisse stelle ich dann später ein. Mein Auto wird erst gegen Ende des Jahres einsatzbereit sein. Problem mit dem 5-Gang Sportgetriebe des E34 Spenderfahrzeuges ist gelöst. Es mussten einige Anpassungen erledigt werden. Und es muss auch der Bremskraftverstärker weichen. Umbau auf hydraulischen Bremskraftverstärker erforderlich. Und die Batterie muss auch aus dem Motorraum verschwinden.
Dateianhänge
F198B2F6-9040-4F7D-903A-A5D3923F46AE.jpeg
So sieht es aktuell aus.
F198B2F6-9040-4F7D-903A-A5D3923F46AE.jpeg (41.77 KiB) 1740-mal betrachtet
Traumdeuter1973
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:50

Re: Digitales Tachosignal auf herkömmliche Tachowelle umgeba

Beitragvon Traumdeuter1973 » Sa 24. Mär 2018, 21:00

Hallo zusammen. Hier mal mein Auto vor der Abreise zum Lacker. Nachdem Christian mir das Heckblech unter der Stoßstange vorbei gebracht hat. Danke nochmal dafür....Jetzt gehts ans schön machen der Bauteile wie Fahrwerk usw.
Dateianhänge
AA277685-736D-4F0F-917A-D9F1C3008546.jpeg
AA277685-736D-4F0F-917A-D9F1C3008546.jpeg (73.22 KiB) 1553-mal betrachtet
Traumdeuter1973
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa 20. Jan 2018, 19:50


Zurück zu unser Forum