Frage zu Orignialität 3.0 CS

Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon HaspingerAssh635csi » Mi 3. Jan 2018, 12:24

Hallo, erstmals noch ein gutes neues Jahr 2018.
Nachdem der 3.0 CSI Bj 73 zu 95% fertig ist habe ich nun meinen 3.0 CS Bj 75, 1. Hand 130Tkm erweckt, er war nur von Oktober 75 bis Oktober 81 in Betrieb als Geschäftswagen, danach stand er 5. Jahre bei einem Sammler in der Garage wurde nicht angemeldet, ich habe ihn dann im März 86 gekauft neu Getüvt und zwei Sommer gefahren, ab Oktober 87 stand er sich nun seine dünnen Beinchen in den Bauch und wartet darauf das es endlich wieder Frühling wird. Nun gestern ging für ihn wieder die Sonne auf, nach einiger Vorbereitungsarbeit habe ich den Motor gestartet der auch nach ein paar Sekunden sofort angesprungen ist. Habe dann auch gleich angefangen in zu entkleiden! Nun er hat sehr wenig Rost, die ganze Innenausstattung sieht sehr sauber aus auch der Teppich ist in einem guten Zustand ohne Beschädigungen, die blauen Veloursitze werde ich auch so lassen, alle Kofferraumverkleidungen sind zwar etwas dunkler geworden aber auch ohne Beschädigungen würde ich auch so lassen nur reinigen. Karosserie hat wirklich sehr wenig Rost, Hauben, Türen, Federbeindome, Kofferraumboden alles Rostfrei, der Wagen wurde wohl Hohlraumversiegelt sieht man noch in den Hauben und an den Türen. Die Chromteile können auch weitgehenst so belassen werden. Nun meine Frage und Feststellung; Man kann nun alles Neu Beziehen, Sitze, Kofferraumverkleidungen, Türpappen usw, aber ich würde gerne alles was halbwegs gut und sauber aussieht so original lassen. Ich denke halt nach 42 Jahren kann nicht alles wie neu aussehen, ich möchte das auch nicht. Welche Auswirkung hat so ein Originalzustand etwa auf ein Gutachten? Was würdet ihr in so einem Fall machen?
Danke im voraus und Grüße
Erwin
HaspingerAssh635csi
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 25. Feb 2014, 15:39

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon E9 CSi » Mi 3. Jan 2018, 20:39

Hallo Erwin,

was ein Gutachter zu Deinem Auto meint, wäre mir an Deiner Stelle vollkommen egal. Wenn die Innenausstattung original und passabel ist, lass die bloß so. Das ist doch ein wirklicher Pluspunkt. Den blauen Velours der Mittelbahnen gibt es nicht mehr neu zu kaufen. Alle Versuche, den Originalstoff durch andere Stoffe zu imitieren, sind letztlich zum Scheitern verurteilt. Wenn ein Gutachter nur darauf abheben sollte, ob die Innenausstattung "neu" gemacht wurde, wie das bei vielen der Fall ist, hat er nach meiner Meinung seinen Beruf verfehlt. Dann möge er doch besser weiter Pagoden-SL, 356er-Porsche und andere Hochpreisklassiker bewerten, die sich auf den einschlägigen Messen immer noch in großer Anzahl mit grusligen neuen Innenausstattungen präsentieren.

Gruß Micha
E9 CSi
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 9. Aug 2016, 22:32

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon andilin » Mi 3. Jan 2018, 20:44

Ganz ehrlich? So, wie du den Wagen beschreibt, ist er noch in einem wirklich super Zustand. Gutachten hin oder her. Ich würde ihn, wenn er nicht neu gelackt werden muss, in einem ehrwürdigen schönen technischen und geputzten original Zustand bringen. Wenn er restauriert und neu lackiert werden muss, dann sieht die Sache schon wieder anders aus. Das Gutachten ist doch nur für die Versicherung, die Bewertungen sind von Gutachter zu Gutachter extrem unterschiedlich.
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon andilin » Mi 3. Jan 2018, 20:46

PS: ich habe noch einen rechten Vordersitz in Velour blau in extrem super Zustand zu verkaufen.
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 235
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon willies13 » Mi 3. Jan 2018, 22:22

Hallo Erwin,
Dir und auch allen anderen zunächst ein gutes neues Jahr.

Mir hat es der Gutachter von Classic Data so gesagt:
Er hat 2 alternative Ansätze zur Begutachtung:
- Zum einen der Restaurationsansatz
- Zum anderen den Grad der Originalität (also wie weit ist alles noch original)
Beide Ansätze seien gleichwertig und können zu der wohl sehr begehrten 1 führen...

E9, die restauriert werden mussten und manchmal auch nicht wirklich geglückt sind, gibt es viele.
Wenn Du schon eine originale Perle hast, würde ich sie lassen.

Ansonsten bin ich völlig bei den Vorrednern:
Das Hobby muß einem selbst Spass machen.....

... stell doch mal ein paar Bilder ein.....

Grüsse; Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon Christoph, Bonn » Do 4. Jan 2018, 07:41

Hallo Erwin,
hallo Jungs,

kennt ihr die "Charta von Turin" ?
https://www.adac.de/_mmm/pdf/FIVA_Chart ... 161747.pdf

Blos nix an der Patina machen
(wenn die Statik und die Technik i.o. sind)


lg
Christoph
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
 
Beiträge: 337
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon PiRho » Do 4. Jan 2018, 08:37

Originale Autos werden immer seltener; Deines hat zudem eine fast ideale Historie. So, wie Du Dein Auto beschreibst, verdient es, original zu bleiben. Die Unterhaltsstrategie wäre dann konservieren, nicht renovieren. Tendenziell wird man vielleicht ein originales Auto etwas mehr schonen (also weniger starker Sonne und Regen aussetzen) als ein komplett restauriertes, aber Du hast ja mehrere E9, da wird jeder einzelne ohnehin weniger beansprucht.

Grautlation zu Deiner seltenen Perle -

Peter
Benutzeravatar
PiRho
 
Beiträge: 19
Registriert: Do 20. Okt 2016, 12:47

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon CS_Berlin » Do 4. Jan 2018, 10:09

Unbedingt so lassen! Ganz abgesehen davon, dass es meiner eigenen Erfahrung nach eine Herkulesarbeit mit ungewissem Ausgang ist, einen E9 original "neu" aufzubauen,weil es viele Teile, Bezugsstoffe etc. nicht mehr gibt.
Ich möchte gerne noch auf ein ästhetisches Problem hinweisen: Meine Erfahrung ist, dass bei einem stimmigen Gesamtkonzept eines Autos mit Patina, guter Historie und überzeugendem Gesamtauftritt mit dem Charme echter Originalität das Bessere des Guten Feind ist. Deshalb würde ich den Wagen möglichst auch nicht neu lackieren – denn der Zwang zur Erneuerung beginnt meistens mit einer neuen Lackierung....
Ich würde den Wagen unbedingt so lassen.
Benutzeravatar
CS_Berlin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 17. Feb 2015, 13:49

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon HaspingerAssh635csi » Do 4. Jan 2018, 10:56

Hallo, vielen Dank für eure Antworten.
Hab den CS gestern innen sauber gemacht und habe dabei entschieden das die komplette Innenausstattung so original bleibt, nur ausgebaut um zu schauen in welchem Zustand das Blech unten drunter ist. Auch der Teppich, ist ja in einem Stück wir nur gereinigt und wir wieder reingelegt. Kofferraum habe ich alles rausmontiert, da ist ein Roststelle am linken Radhaus ca. 10 cm lang sonst alles sauber. Bilder werden folgen, hab schon mal alles fotografiert, nach Reinigung. Boden habe ich abgeklopft bis jetzt keine Durchrostung gefunden, Seitenschweller muss ich noch abmontieren die sind ja meisten für eine Überraschung gut?? Kotflügel, Fronthaube, Kofferraumhaube und der gesamte Vorderbau ist rostfrei, bis auf ein paar Kratzer. Werde weiter berichten und Bilder einstellen.
Gruß Erwin
HaspingerAssh635csi
 
Beiträge: 22
Registriert: Di 25. Feb 2014, 15:39

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon willies13 » Do 4. Jan 2018, 17:51

Hallo Erwin,
noch ein paar Hinweise, wo sich die braune Pest gerne tummelt:
- Kofferraum; Rahmen rund um den Tank
- Fahrzeugboden rund um die runden ca 15cm großen eingesetzten Blechscheiben (siehst Du von von unten besser)
- Rund um das Gaspedal; gammelt von innen
- Vorderer Fussraum / vorderes unteres Ende raus zu den Schwellern
- wenn Du in den vorderen Kotflügeln die angeschraubten Bleche zur A-Säule entfernst, siehtst Du mehr von der A-Säule
Grüsse; Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Frage zu Orignialität 3.0 CS

Beitragvon Fishermans » Di 1. Mai 2018, 07:49

Hallo,

Würde noch die hinteren Schwellerenden und die Achsaufnahme als Rostherd ergänzen.

Gruß
Tiemo
Fishermans
 
Beiträge: 66
Registriert: So 9. Mär 2014, 13:44


Zurück zu unser Forum