Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon CS_Berlin » Mo 18. Dez 2017, 18:43

Herzlicher Gruß in die Runde!

Nun bin ich etwas unsicher hinsichtlich der Originalität des Schwellers außen. Das besagte Bauteil heißt bei BMW "Einstiegsleistenblende" (Teilenummern 51 13 1810551 links und 51 13 1810552 rechts).
Die Blenden werden von BMW original schwarz pulverbeschichtet ausgeliefert.
Bei meinem BMW 2.5 CS, an dem allerdings in diesem Bereich bereits mit mäßigem WIllen zur Originalität – Werk des Vorbesitzers – gearbeitet wurde, sind diese Schweller kaum, aber doch sichtbar mit Struktur (Unterbodenschutz?) behandelt worden.

Meines Erachtens nach muss die Blende im Original matt schwarz bzw., wie sie ausgeliefert wurde, pulverbeschichtet schwarz sein.
Allerdings bin ich nun verunsichert. Bekommt sie noch Struktur (Unterbodenschutz)? Das wäre doch weder ästhetisch sinnvoll, da noch eine Zierleiste darüber kommt, noch wäre es technisch sinnvoll, da es sich ja um eine Blende handelt. Trotzdem frage ich lieber nach.

Ich tippe: Die Blende bleibt wie sie aus dem Teilehandel von BMW ausgeliefert wird.
Die Prospektfotos geben keine Auskunft, weil dieser Bereich nicht im Detailfoto gezeigt wird.
Ich füge auch ein altes Foto meines CS an, das nicht (!) repräsentativ für das Auto ist – es zeigt den Wagen im traurigen Zustand, wie er einmal war, bevor der Wagen neu aufgebaut wurde.

Ich gehe wie gesagt davon aus, dass die Blende so bleibt, wie sie jetzt vom BMW-Teilehandel ausgeliefert wurde. Schwarz pulverbeschichtet. Das sieht sehr schön aus und scheint auch logisch. Alles andere stelle ich mir seltsam vor.

Ich bin sehr gespannt auf Eure Meinung bzw. Kenntnisse.
Dateianhänge
IMG_3432.JPG
Auch im Detail nichts zu erkennen
IMG_3432.JPG (103.11 KiB) 408-mal betrachtet
IMG_3431.JPG
Beispielfoto Prospekt (1974/75)
IMG_3431.JPG (40.39 KiB) 408-mal betrachtet
IMG_6942.JPG
Schweller ("Einstiegleistenblende") Schwarz vor Restauration
IMG_6942.JPG (47.92 KiB) 408-mal betrachtet
Benutzeravatar
CS_Berlin
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Feb 2015, 13:49

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon Gerhard » Mo 18. Dez 2017, 19:18

CS_Berlin hat geschrieben: Bekommt sie noch Struktur (Unterbodenschutz)? Das wäre doch weder ästhetisch sinnvoll, da noch eine Zierleiste darüber kommt, noch wäre es technisch sinnvoll, da es sich ja um eine Blende handelt.

Ich tippe: Die Blende bleibt wie sie aus dem Teilehandel von BMW ausgeliefert wird.

Ich gehe wie gesagt davon aus, dass die Blende so bleibt, wie sie jetzt vom BMW-Teilehandel ausgeliefert wurde. Schwarz pulverbeschichtet. Das sieht sehr schön aus und scheint auch logisch. Alles andere stelle ich mir seltsam vor.



Hallo Philipp

Ich hab keine Ahnung ob sie von dir noch Struktur bekommen, oder ob das ästhetisch sinnvoll ist oder was dein Tipp ist oder wovon du aus gehst:-)

Original war die Blende mit grober Struktur kunststoffbeschichtet. (siehe im Bild unten) Irgend wann gab es dann "fast" glatte Nachfertigungen von BMW (im Bild die Blenden oben). Die Blenden von W&N haben übrigens nur eine Transportgrundierung. Hier muss dann zwingend, wie bei all ihren Reparaturbleche, die komplette Farbe runter, bevor ein Lack-Neuaufbau bzw. eine Beschichtung erfolgen kann, da diese Bleche noch den öligen Überzug von der Presse unter dem Lack haben.

Viel Erfolg
Gerhard
Dateianhänge
Schwellerblenden.jpg
Schwellerblenden.jpg (33.33 KiB) 402-mal betrachtet
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 600
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon CS_Berlin » Mo 18. Dez 2017, 19:25

Hallo Gerhard, vielen Dank! Wieder etwas dazugelernt!
Also wäre die originalste Lösung die, nun die von BMW mit glatter Oberfläche gelieferten Blenden nachzubehandeln, so dass sie eine leichte Struktur haben?
Viele Grüße!
Benutzeravatar
CS_Berlin
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Feb 2015, 13:49

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon Gerhard » Mo 18. Dez 2017, 19:50

Hallo Philipp

Deine Frage wäre mit ja zu beantworten. Aber sehen die Blenden so direkt vom BMW Händler nicht auch gut aus? Ich würde die lediglich innen wachsen, vor allem um die eingebauten Clipse und an den Auflageflächen......

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 600
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon CS_Berlin » Mo 18. Dez 2017, 20:11

Ich muss mir die Blenden noch einmal anschauen, sie sind in der Werkstatt, ich sehe noch einmal nach. Ich habe sie als "glatt" in der Oberfläche in der Erinnerung, so kam auch die Frage auf, ob sie noch Struktur erhalten sollen.

Das Thema kreist nämlich um ein.... ähm...Problem, das mir durchaus Sorgenfalten macht.
Das Problem lautet wie folgt: Wir haben natürlich bei der Restauration den gesamten Unterboden aufs blanke Blech abgeschliffen und diverse Bodenbleche komplett erneuert.
Es wurde im Grunde kein Blech unberührt gelassen.

Als am Ende alles fertig war, stellte sich dann die Frage: soll über diesen blitz-blanken, sauberen Unterboden wirklich wieder der dicke Unterbodenschutz?
Bei BMW schließlich erfuhr ich – oder zumindest erklärte man es mir so - dass in der Originalauslieferung ohnedies recht sparsam mit dem Unterbodenschutz umgegangen wurde.

Ich entschied mich also für folgende Lösung: Struktur in den Radhäusern, aber ansonsten ein spezieller LKW-Schutzlack (Chassislack), der später noch gewachst wird. Farblich ist er nicht ganz schwarz, sondern eher Dunkelgrau, was den schönen Nebeneffekt hat, dass die Technik (Achsen, Anbauteile, Leitungen etc.) sich farblich ein wenig abhebt.
Original? Original ist diese Lösung nicht.
Ich habe die meisten Fotos nicht bei mir, ich hänge mal ein Foto an.
Ich weiß, es ist eine gewagte Sache....
Es ist auch das letzte Wort noch nicht gesprochen. Ich sehe die Sache selber recht zwiespältig, da ich Originalität eigentlich über alles stelle.
In diesem Fall aber habe ich eine Ausnahme in Erwägung gezogen, zumal der Rest des Wagens wirklich so original als möglich wieder aufgebaut wird und man den Wagen wohl sehr selten nur von unten sehen wird.
Der jetzige Zustand zeigt den enormen Aufwand, der betrieben wurde, und ist mir lieber gewesen, als die üblichen Unterbodenschutz-Orgien, die nämlich vieles verbergen.
Dieser Unterboden ist wirklich sauber, und da wollte ich kein Geheimnis draus machen.... ;-)
Dateianhänge
IMG_3240.JPG
IMG_3240.JPG (74.49 KiB) 393-mal betrachtet
Zuletzt geändert von CS_Berlin am Mo 18. Dez 2017, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
CS_Berlin
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Feb 2015, 13:49

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon willies13 » Mo 18. Dez 2017, 20:43

Hallo Phillipp,
ich habe bei mir einen ähnlichen Ansatz gewählt.
Für die Achsteile verwende ich gerne einen schwarzen glänzenden Chassislack.

Für den nackten Unterboden verwende ich das Brantho Korrux 3in1 in Graphitschwarz.
Das ist eher seidenmatt mit leichtem Graustich und ich rolle das auf. 2 Durchgänge.
Das gibt eine leichte Struktur so wie wenn der E9 im Service einen leichten Unterbodenschutz bekommen hätte.

Das Korrux hat bei 3maligem Auftrag die Zulassung für Ölbohrplattformen und mehr mache ich in der Fläche net.

Bei Falzen mache ich gerne eine Wulst Fett (Fluid film gel) drauf. Das soll dann rein ziehen.

Grüsse;
Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 162
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon Gerhard » Mo 18. Dez 2017, 21:28

Hallo

Also original war ja ein grauer Unterbodenschutz gesprüht, und wie ich meine nicht zaghaft, sondern in den Radhäusern recht dick, am gesamten Unterboden gleichmäßig etwas dünner. Sämtliche Nähte und Falze sollte man natürlich vorher ordentlich abdichten.
Ich hatte mehrfach durch mischen von hellem und schwarzen Unterbodenschutz versucht die gleiche Farbe wie damals ausgeliefert wurde, herzustellen. Bin dann aber bei Teroson RB R2000 HS in Grau hängen geblieben. Vielleicht eine Idee heller als original, aber ohne Mischen direkt aus der Dose zu spritzen.

Wer es jetzt noch originaler haben will, der bittet seinen Lackierer beim Endlack den Schweller nach unten und die Radhäuser nicht abzukleben, so dass richtig viel Sprühnebel von der Wagenfarbe auf den Unterbodenschutz auf die Achsteile kommt. Das wäre zwar nicht mein Ding, wäre aber sehr original.....

Die Achsteile sind bei mir immer in seidenmatt-schwarz gepulvert.

Gruß Gerhard
Dateianhänge
IMG_6130.jpg
IMG_6130.jpg (31.46 KiB) 380-mal betrachtet
IMG_6739.jpg
IMG_6739.jpg (30.68 KiB) 380-mal betrachtet
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 600
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Frage zum Außenschweller (Einstiegsleistenblende)

Beitragvon CS_Berlin » Mo 18. Dez 2017, 23:30

Das letzte Bild (Unterboden) gefällt mir besonders gut, Gerhard. Erkläre mir bitte kurz den Prozess, der zu diesem Ergebnis führt. Ist das der originale graue Unterbodenschutz?
Wir hatten nämlich am Anfang mit einem hellgrauen Unterbodenschutz experimentiert, was ebenfalls sehr gut aussah, aber mir zu weit vom Original entfernt schien.
Dabei orientierte ich mich auch an den anderen BMW-Modellen aus dieser Zeit, die ich kenne.

Wie ich es auch drehe und wende, ich bin mit meinem jetzigen Ergebnis (nur, was den Unterboden anbelangt) noch nicht ganz zufrieden.
Gibt es eine Empfehlung?
Benutzeravatar
CS_Berlin
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Feb 2015, 13:49


Zurück zu unser Forum