Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Do 23. Nov 2017, 18:15

Hallo,
kann mir jemand die genaue Stärke von der Dichtung unter den Lampendeckeln / Abdeckblechen nennen? Ist es original Kork, Gummi oder Moosgummi?
Oder hat einer zufällig gute zu verkaufen?
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Schumacher » Do 23. Nov 2017, 18:30

Hallo Andi
Das ist garnicht wichtig ,es wird doch nichts abgedichtet , der Deckel ist nur dazu da um besser den Birnen Ausstausch machen zu können. Oder sehe ich das falsch
Viele Grüße
Friedrich
Schumacher
 
Beiträge: 26
Registriert: Di 17. Jun 2014, 13:16

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon E9e24 » Do 23. Nov 2017, 18:45

W&N liefert Moosgummi. Ob das original so war weiss ich leider nicht. Wirklich dicht wird da nix. Aber das Blech würde ohne die Dichtung scheuern.

Gruß! Martin
E9e24
 
Beiträge: 12
Registriert: Mi 19. Aug 2015, 09:07

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Do 23. Nov 2017, 20:40

Danke für die Antworten.

Ich möchte es allerdings schon genau wissen.
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Gloser » Do 23. Nov 2017, 22:12

Hallo,

habe meine alten Dichtungen mit den neuen von W & N erneuert und bin eigentlich ganz zufrieden.....glaube schon das alles dicht ist....aber der meiste Dreck kommt doch eher mehr von unten.....bin allerdings ein Schönwetterfahrer....mein CSI hat die letzten 10 Jahre höchstens 4 mal Regen erlebt.

Beste Grüße

Stephan
Dateianhänge
20170630_193357.jpg
20170630_193357.jpg (51.24 KiB) 394-mal betrachtet
Gloser
 
Beiträge: 102
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:43
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Fr 24. Nov 2017, 18:05

Supi, aber das hilft mir nicht wirklich weiter, weil ich keine 50 Euro für zwei läppische Dichtungen ausgeben möchte.
M
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Knurx » Fr 24. Nov 2017, 19:25

Hallo zusammen,

zu diesem Thema hätte ich gerne auch Eure Einschätzung: ich habe alle Scheinwerfer ausgetauscht (Originalteile). Auf den Scheinwerfern sind Metallkappen. Diese haben kein Dichtung, und das gehört wohl auch so.
Unter den Lampendeckeln habe ich auch keine Dichtungen. Problem: nach Anschalten des Abblendlichts beschlagen die Scheinwerfer am Rand und nach dem Ausschalten vollständig (auch bei trockenem Wetter). Abtrocknung dauert etwa 12 Stunden.
Kann man das Problem durch Montage von Deckeldichtungen beheben oder passen die Metallkappen nicht zu den neuen Scheinwerfern?

Gruß

Michael
Knurx
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 17. Mai 2016, 17:00

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Fr 24. Nov 2017, 19:55

Das sind aber nicht die Dichtungen, die ich meine.
Aber trockne deine Scheinwerfer erstmal mit einem Fön richtig durch. Die Feuchtigkeit muss erstmal vollständig raus, auch wenn du sie manchmal nicht sehen kannst.
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Gerhard » Fr 24. Nov 2017, 21:06

Knurx hat geschrieben: Auf den Scheinwerfern sind Metallkappen. Diese haben kein Dichtung, und das gehört wohl auch so.



Hallo Michael

Nein, das gehört nicht so. Da ist normal immer eine Dichtunge in der Kappe die verhindert, dass Feuchtigkeit in den Schweinwerfereinsatz hinein kommt.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 578
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Knurx » Fr 24. Nov 2017, 21:10

Hallo Gerhard,

weißt Du, ob es die Dichtungen noch zu kaufen gibt?
Ich habe bei BMW und W&N nichts gefunden

Gruß

Michael
Knurx
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 17. Mai 2016, 17:00

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Gerhard » Fr 24. Nov 2017, 21:55

Hallo Michael

Die Dichtung gibt es nicht einzeln, die ist Bestandteil der Kappe. Die ist irgend wie fest eingespritzt.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 578
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Knurx » Fr 24. Nov 2017, 22:20

Halllo Gerhard,

danke für Deine Antwort. Die Kappe gibts ja noch zu kaufen, da darf ich wohl mal investieren.

Gruß

Michael
Knurx
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 17. Mai 2016, 17:00

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Sa 25. Nov 2017, 09:34

Supi und nun bitte wieder zurück zum Eingangsthema.
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon Gerhard » Sa 25. Nov 2017, 15:29

Yes Sir:-)

Die originalen waren aus Moosgummi. Wenn es nicht viel kosten soll kannst du Moosgummi in der Abmessung 2 x 20 mm nehmen. An den Rundungen keilförmig einschneiden, dichtet perfekt ab und scheuert nicht.

Gruß Gerhard
Dateianhänge
IMG_3716.jpg
IMG_3716.jpg (22.68 KiB) 238-mal betrachtet
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 578
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Dichtung Lampendeckel / Abdeckblech

Beitragvon andilin » Sa 25. Nov 2017, 18:57

sehr schön :-).
Vielen Dank und ein schönes Wochenende.
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 200
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg


Zurück zu unser Forum

cron