Lüfterkupplung

Lüfterkupplung

Beitragvon andilin » So 15. Okt 2017, 12:01

Hallo,
ich weiß, hier wurde schon einiges über die Lüfterkupplung geschrieben.
Heute habe ich mal versucht meinen Lüftreflügel zu drehen, wobei ich mir dabei fast den Finger gebrochen habe (Witz).
Er läßt sich gar nicht drehen. Ich könnte mit dem Flügel den Motor durchdrehen. Kann es sein, dass die Kupplung ausgebaut wurde und der Flügel direkt an die Riemenscheibe montiert wurde? Oder ist die Kupplung festgegammelt? Oder gab es gar US-Versionen ohne Kupplung?
Viele Grüße
Andi
Dateianhänge
20171015_121008.jpg
20171015_121008.jpg (76.32 KiB) 206-mal betrachtet
20171015_120943.jpg
20171015_120943.jpg (52.76 KiB) 206-mal betrachtet
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Lüfterkupplung

Beitragvon Gerhard » So 15. Okt 2017, 12:43

Hallo Andi

Oft wurden die Reibekupplungen wenn die verschlissen waren mechanisch blockiert, so dass sie permanent mit voller Motordrehzahl mitliefen..... könnte mir vorstellen, dass das bei dir auch gemacht wurde. Ohne zerlegen wirst du keine Gewissheit haben.
Der Nachteil dieser Methode: Motor bekommt wenn überhaupt dann sehr spät Betriebstemperatur, das Lager der Wasserpumpe verschleißt schneller.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Lüfterkupplung

Beitragvon andilin » So 15. Okt 2017, 12:49

Hallo Gerhard,
vielen Dank für deine Antwort.
Dann werde ich das zu einem späteren Zeitpunkt mal zerlegen müssen und dabei evtl. gleich auf Visco-Kupplung umrüsten.
Ich meine mal, dass ich da mal was von dir im alten Forum gelesen habe. Hast du da eine Anleitung für ,wie das gemacht wird und was ich dafür alles benötige?
Viele Grüße
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Lüfterkupplung

Beitragvon Schumacher » So 15. Okt 2017, 17:25

Hallo Andy
Ja da fehlt was so wie ich es auf dem Bild sehe. Ich habe noch die alte Lüfterkupplung zu verkaufen. Friedrich.Schumacher@T-Online.de
Schumacher
 
Beiträge: 24
Registriert: Di 17. Jun 2014, 13:16

Re: Lüfterkupplung

Beitragvon Christoph, Bonn » So 15. Okt 2017, 20:38

Hallo Andi,

da gibt es nix zu Zerlegen, eher zu Erweitern !

Ich sehe das genau so wie Friedrich und Gerhard,
Dein Propelle ist diekt auf die Riemenscheibe geschraubt worden :-)

ggf. ist sogar der Kühler falsch, denn Dein Netzt steht ja innen (zum Propeller) bündig mit dem Kühler Rahmen
(oder das ist der Grund der zur Entnahme der Kupplung führte)

Gruß, Christoph

hier im Bild:
Propeller - Kupplung - Riemenscheibe

Kopieren  (2) von IMG_0047.JPG
Kopieren (2) von IMG_0047.JPG (62.58 KiB) 163-mal betrachtet


Kopieren von IMG_0051.JPG
Kopieren von IMG_0051.JPG (155.83 KiB) 162-mal betrachtet
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Lüfterkupplung

Beitragvon Gerhard » Mo 16. Okt 2017, 10:33

Hallo

Boah, habt Ihr gute Augen. Trotz Brille hab ich das nicht wirklich gesehen, dass die Reibekupplung wohl gänzlich fehlt. :-)
Bevor ich mir aber für ein Schweinegeld eine gebrauchte Reibekupplung einbauen würde, und damit im günstigsten Fall das eigentliche Problem ein paar Jahre nach hinten verlege, würde ich gleich auf Viscokupplung umbauen. Das ist wenn der neuere, dünnere Kühler verbaut ist inklusive neuer Wasserpumpe günstiger als eine gebrauchte Reibekupplung.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21


Zurück zu unser Forum