Türdichtung

Türdichtung

Beitragvon andilin » Fr 6. Okt 2017, 20:13

Hallo,
beim meinem E9 ist der untere Teil der Türdichtung(Nr.8) im Türausschnitt kaputt. Eine neue Dichtung kostet 300€, was mir viel zu teuer ist.
Hat einer eine Idee, von welchem Wagen man eine Dichtung nehmen kann, oder wo man solch ein Pofil günstiger als Meterware kaufen kann? Ich brauch nur den unteren Bereich von der B-Säule bis Mitte A-Säule.
Vielen Dank
Andi
Dateianhänge
19506.PNG
19506.PNG (26.35 KiB) 461-mal betrachtet
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Türdichtung

Beitragvon Tom 3.0CS » Sa 7. Okt 2017, 16:30

Servus...

Mit ein wenig Kreativität passen da fast alle gesteckten BMW Tür Dichtungen aus der Zeit bis etwa Mitte der 80er. Eventuell kannst du eine gute gebrauchte ergattern, z.B. von einem E21 oder E24. Schneidest die dort abgewetzten Stellen raus und implantierst das dann im E9. Ist halt nicht original.

Die Erfahrung zeigt jedoch, wenn sie unten hin ist wird sie oben nicht viel besser sein. Dann doch lieber eine neue und viel Spaß beim Einbauen ;)

Gruß
Tom
Tom 3.0CS
 
Beiträge: 94
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 16:23

Re: Türdichtung

Beitragvon andilin » Sa 7. Okt 2017, 17:06

Hallo,
vielen Dank.
So hatte ich mir das ja auch gedacht. Vielleicht hat aber jemand mit einer Dichtung eines bestimmten Fahrzeugs besonders gute Ergebnisse erziehlt?
Im oberen Bereich ist übrigens alles Top und fast 600€ für zwei läppische Türdichtungen geht mir einfach gegen den Strich. Original muss es nicht sein, nur funktionell.
Vielen Dank
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Türdichtung

Beitragvon Ulrich 3.0 CSA » Sa 7. Okt 2017, 17:56

Hallo Andi,

in der Tat ist die Original Dichtung teuer...aber auch etwas außergewöhnlich geformt.

Ich habe dann eine normale O-Dichtung (untenrum) eingebaut

Schaue mal bei Ebay unter Dichtprofil

zB.
http://www.ebay.de/itm/1m-Kofferraumdic ... SwKIpV~Roi

Das ist nicht die die ich verwendet habe...die muss vom Durchmesser viel kleiner sein weil sonst die Tür nicht mehr zu geht. Denke so 10 -15 mm.
Diese Dichtungen kosten "fast nichts". Einfach mal zwei zur Auswahl bestellen.

Habe in die Dichtung noch kleine Löcher gestanzt, damit die Luft beim Schließen entweicht und die Tür besser schließt!

Gruß Uli
Benutzeravatar
Ulrich 3.0 CSA
 
Beiträge: 125
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 13:48
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Türdichtung

Beitragvon andilin » Sa 7. Okt 2017, 18:06

Danke Uli für dein Tipp.
Gruß
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Türdichtung

Beitragvon Christoph, Bonn » So 15. Okt 2017, 20:06

Hallo Andi, was gubt es Neues,
wie weit bist Du mit deinen Alternativen?
Gruß, Christoph
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
 
Beiträge: 308
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Türdichtung

Beitragvon Gerhard » Mo 16. Okt 2017, 10:25

Hallo

Das Teilstück der Türdichtung, welches an der Tür hinten, also an der B-Säule entlang senkrecht geht, hab ich noch neu für beide Seiten. Das besteht aus einem Hohlkammerprofil mit Fähnchen-Formstück oben. Je Seite kostet das 30 Euro.

Gruß Gerhard
Dateianhänge
Teilstück Türdichtung.jpg
Teilstück Türdichtung.jpg (21.35 KiB) 291-mal betrachtet
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 569
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Türdichtung

Beitragvon andilin » Mo 16. Okt 2017, 18:43

Christoph, Bonn hat geschrieben:Hallo Andi, was gubt es Neues,
wie weit bist Du mit deinen Alternativen?
Gruß, Christoph


Die rechte Seite habe ich nun mit elastischer Motordichtung geflickt. Das hat sich volkanisiert und hält erstmal.
Viele Grüße
Andi
Benutzeravatar
andilin
 
Beiträge: 188
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg


Zurück zu unser Forum