Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 313
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23
Kontaktdaten:

Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Tommy75 » Do 27. Apr 2017, 23:50

Hallo zusammen,
Bereich Tachowelle (rot):
kann ich das Getriebe an der Stelle Tachowelleneingang/Ausgang im eingebauten Zustand abdichten? Oder muss das Getriebe dafür ausgebaut und zerlegt werden?
Welche Teile benötige ich dafür? Auf welcher Bildtafel BMW-Katalog finde ich evtl. einen benötigten Dichtring?
Bereich Schaltgestänge (grün markiert) anlog den Fragen oben.
Das sind die beiden Stellen an denen das Getriebe Öl verliert.
Danke + Gruß Thomas!
Tachowelle_2.jpg
Tachowelle_2.jpg (64.2 KiB) 10506 mal betrachtet

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Fr 28. Apr 2017, 07:38

Hallo Thomas,
Die "grüne Baustelle" hatte ich auch beim Z3,
hier brauchte ich nur den neuen Wellendichtring (Simmerring) und habe mir beim freundliche das Spezielwerkzeug hierzu geliehen.
z.B:
https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8

ohne das geht es nur mit viel fumeln, mit dem Werkzeug in 5 min.
Prüf mal ob das auf die "rote Baustelle" bzw generell auf den E9 zu übertragen ist.

ich denke schon und dann kann das Getriebe auf jedm Fall drin bleiben.
Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Ingo
Beiträge: 169
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Ingo » Sa 29. Apr 2017, 14:08

Das Getrieb kann für beide Baustellen drin bleiben.

Den Tachoantrieb kannst Du als ganzes Teil herausziehen. Abgedichtet wird das Ding über einen O-Ring.
Kein Hexenwerk.

VG

Ingo

Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 313
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23
Kontaktdaten:

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Tommy75 » So 30. Apr 2017, 10:09

Hallo, danke - ein Lichtblick - jetzt muss ich nur noch die Teilenummern finden welche ich erneuern muss. Finde nichts konkretes auf den Bildtafeln :-( Danke.

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Gerhard » So 30. Apr 2017, 19:26

Hallo Tomy

Und nun kommt wieder ein Problem..... der O-Ring ist nicht mehr lieferbar, vielleicht weiß Robin um eine Alternative, da er vor kurzem auch schon danach gefragt hat. Ich lass da inzwischen immer eine 2. Nut einstechen, und benutze einen 2. O-Ring, da der O-Ring bei mir schon mehrmals undicht war... und doppelt genäht hält ja bekanntlich besser.

Weiterhin hat der Tachoanschluss noch einen Simmerring. Der wurde von Ingo irgend wie unterschlagen bzw. verdrängt:-) Diesen würde ich auf jeden Fall auch gleich erneuern. Auf meinem Bild ist der jetzt nicht zu sehen, weil ich ihn gerade zum erneuern ausgebaut hatte. Der ist unter einem eingepressten Ring welcher rausgeschlagen werden muss, ist etwas fummelig zum erneuern, aber was ist schon einfach bei unseren Autos:-)

Gruß Gerhard
Dateianhänge
IMG_0056.jpg
IMG_0056.jpg (58.15 KiB) 10377 mal betrachtet

Benutzeravatar
Tommy75
Beiträge: 313
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23
Kontaktdaten:

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Tommy75 » Di 2. Mai 2017, 21:42

Danke, ich bau nächste Woche die Teile aus und dann gebe ich mal Rückmeldung. Gruß Thomas

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » So 4. Nov 2018, 19:11

Hallo,
gibts da einen Trick den Antrieb aus dem Getriebe zu bekommen? Schraube ist raus, Welle auch, aber Antrieb sitzt fest.
Gruß
Andi
Zuletzt geändert von andilin am So 4. Nov 2018, 20:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Gerhard » So 4. Nov 2018, 19:46

Hallo Andi

Du musst ihn zuerst durch drehen etwas lösen, sonst wird das nichts. Eventuell mit einem Durchschlag durch das Schraubenloch oder mit einem großen Schraubendreher über die Mitte in den Schraubenschlitz und dann drehen. So bekommt man ihn dann mit Drehbewegungen auch rausgezogen.
Nicht am Rand gegen das Getriebegehäuse wuchten. Das Alu gibt sonst nach und du brauchst einen neuen Getriebedeckel:-(

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » So 4. Nov 2018, 20:55

Ich danke dir. Werde es so mal versuchen.
Vielen Dank
Andi

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Di 6. Nov 2018, 17:11

So, mit viel Gewürge habe ich den Antrieb nun raus bekommen.

Jetzt sieht mein Antrieb ganz anders als der von Gerhard aus. Wohl, weil es ein ZF Getriebe ist.

Wo bekomme ich nun einen Wellendichtring (24 21 1 200 139) her ?

Den O-Ring 18x2,2mm habe ich schon im Netz gefunden.

Wer hat Antworten auf meine vielen Fragen?

Vielen Dank
Andi
Dateianhänge
20181106_170351.jpg
20181106_170351.jpg (62.07 KiB) 9413 mal betrachtet
20181106_170410.jpg
20181106_170410.jpg (59.7 KiB) 9413 mal betrachtet

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Gerhard » Di 6. Nov 2018, 18:16

Hallo Andi

Mess deinen Simmerring mal aus, sollte im Zubehör zu bekommen sein.

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Di 6. Nov 2018, 18:41

Kann ich nicht messen, da ich ihn nicht ausbauen will, bevor ich einen neuen habe. Habe aber im Netz herausgefunden, dass er 8 x 11,6 x 3 haben muss. Ist so nicht zu finden.
Auf einer Isetta Seite im Ausland habe ich welche gefunden. Mal sehen, ob die mir antworten.
Gruß
Andi

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Gerhard » Di 6. Nov 2018, 19:06

Hallo Andi

8 x 11,5 x 3 ist wohl noch bei BMW lieferbar, ...... Ruf mal bei deinem Händler mit deiner Teilenummer an. Nicht günstig aber zumindest lieferbar.

Gruß Gerhard

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 175
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von kiefer » Di 6. Nov 2018, 21:37

Hi,
da Du alle Maße kennst, würde ich die Komponenten nicht bei BMW, sondern im freien Handel kaufen (nicht im Netz).
Meine O-Ringe zum Abdichten der Außenseite der Wellenhülse habe ich problemlos bekommen im regionalen Fachhandel. Wichtig, NBR ist nicht langfristig beständig, kaufe unbedingt Viton.
Den Wellendichtring müsstest Du ebenfalls im freien Handel bekommen.
Gruß & viel Erfolg,
Stefan

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Mi 7. Nov 2018, 16:31

Hallo Stefan,
vielen Dank für deine Tips. Ich habe beide Sorten O-Ringe bestellt. Viton gibt es nur in 2mm und nicht in 2,2mm Schnurstärke. Probiere es trotzdem mal.

Die Wellendichtringe sind in der Größe sehr schlecht zu bekommen. BMW ruft dafür Gold-Preise auf :-(.

Gruß
Andi

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Fr 9. Nov 2018, 16:52

So, habe die Teile nun für ein Vermögen bekommen.

Nun kommt die Frage, wie ich den Simmering aus dem Tachoantrieb bekomme und vor Allem, wie wieder rein ohne ihn zu zerstören.

Wer hat Erfahrungen und kann mir Tipps geben?

Vielen Dank
Andi
Dateianhänge
20181109_163242.jpg
20181109_163242.jpg (46.59 KiB) 8450 mal betrachtet
20181109_163420.jpg
20181109_163420.jpg (28.39 KiB) 8450 mal betrachtet
20181109_163145.jpg
20181109_163145.jpg (18.06 KiB) 8450 mal betrachtet

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Sa 10. Nov 2018, 15:13

Hallo Andi,
hatte ich schon in Beitrag #3 erwähnt !!

hier dann noch mal:

"hier brauchte ich nur den neuen Wellendichtring zu tauschen (Simmerring) und habe mir beim freundliche das Spezielwerkzeug hierzu geliehen.
z.B:
https://www.google.de/imgres?imgurl=htt ... mrc&uact=8
ohne das geht es nur mit viel fumeln, mit dem Werkzeug in 5 min""

Gruß, Christoph

PS:
mal was ganz Anderes,
gefühlt hast Du pro Woche 2 Baustellen,
(Lenkradverkleidung, Hardyscheibe, Hitzeblech Auspuff, Kardanlager, Tachoantrieb)
springst Du wirklich im Coupe so hin und her, oder machst Du ein "Coupe-Wiki" ?

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Sa 10. Nov 2018, 16:38

Hallo Christoph,
mit dem Wellenringabzieher werde ich beim Tachoantrieb nichts werden, deshalb nochmal meine Frage.

zu deine Frage "Coupe Wiki".
Ich restauriere mein Coupè in einer Garage. Da habe ich wenig Platz. Also muss ich das in Teilabschnitten machen und dazwischen immer wieder Teilabschnitte zusammenbauen. Da das Coupè vom Vorgänger dermaßen versaut und verwürgt wurde (einige Dinge würde keiner glauben), stoße ist zwischendurch immer wieder auf negative Überraschungen, die ich dann erstmal richten muss. Ich hatte noch nie ein Auto, dass so vom Vorgänger so extrem versaut wurde, wie dieser CS. Teilweise informiere ich mich aber auch schon vorher, wenn mir eine nächste anstehende Arbeit auffällt. Deshalb diese vielen Fragen und Sprünge. Ich denke aber auch, dass es das Forum etwas belebt und merke, das auch andere hier noch etwas lernen können.

Vielen Dank
Andi
Zuletzt geändert von andilin am So 11. Nov 2018, 17:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Sa 10. Nov 2018, 17:41

So, habe den Simmering raus. Man muss ihn im Tachantrieb mit einem Uhrmacher Schraubendreher zerstören um ihn rauszubekommen.

Mal sehen, wie ich den neuen Ring unfallfrei rein bekomme.
Dateianhänge
20181110_173212.jpg
20181110_173212.jpg (19.79 KiB) 8388 mal betrachtet

Benutzeravatar
kiefer
Beiträge: 175
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 21:12
Wohnort: St. Ingbert

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von kiefer » Sa 10. Nov 2018, 20:39

Hi
beim CSA ist seitlich an der Wellenhülse eine kleine Bohrung. Hier kann man mit einem Schraubenzieher, in etwa die Größe der Kirmesschießbudenschraubendreher ;-) , den Wellendichtring sachte ein wenig nach außen befördern. Hat man ihn ein paar mm bewegt, kann man ihn entnehmen. Scheint so, als sei dieser per Presspassung eingefügt.
Um den neuen einzubauen benötigst Du etwas Rundes, was in etwa die Größe des metallischen Ringes hat, den Du Reindrücken magst. Man braucht dafür kein Presswerkzeug o.ä.. Sollte von Hand gut gehen. Das Ding dichtet ja das sich drehende Ritzel im Inneren mit einer Gummilippe ab, diese solltest Du nicht zerstören, ansonsten würde ich mir da wenig Gedanken machen. Ich habe meinen Wellendichtring mal draußen gehabt, um ihn zu inspizieren, hatte kein Neuteil zur Hand und habe den alten wieder eingesetzt, funzt.
Viel Erfolg,
Stefan

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Sa 10. Nov 2018, 20:57

Danke Stefan für deinen ausführlichen Bericht. Die kleine Bohrung an der Seite habe ich auch, aber damit habe ich den Ring nicht bewegen können.

Viele Grüße
Andi

MarcS
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 12:50

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von MarcS » So 11. Nov 2018, 08:32

Hallo,
ich bin sonst nur im 02er-Forum unterwegs, habe aber gerade Deinen Beitrag hier gelesen.
Ich habe den "Eindrücker / Einzieher", um diesen Dichtring korrekt und zerstörungsfrei zu montieren.
Wenn Du mich über PN anschreibst, und mir ggf. Deine Nummer gibst, können wir alles weitere abstimmen.
Grüße
Marc
Dateianhänge
Einziehhilfe.jpg
Einziehhilfe.jpg (57.59 KiB) 8317 mal betrachtet

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » So 11. Nov 2018, 09:22

Hallo Andi,
meinte das mehr allgemein:
zu jeder Größe Wellendichtring gibt es einen "Eindrücker / Einzieher"
(wie Marc auch schrieb)

zum "Coupe Wiki":
Aha, das erklärt die vielen Punkte :-)
dann weiterhin durchhalten und viel Erfolg !

Gruß, Christoph

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Mi 14. Nov 2018, 13:54

Update:

Mit dem Eintreiber von Marc war die ganze Sache ein Kinderspiel. Simmering Dichtlippe mit Fett füllen, richtig herum auf den eingeölten Eintreibdorn stecken, Dorn in den Tachoantrieb einführen und mit leichten Hammerschlägen soweit eintreiben, bis sich der Ton verändert. Simmering sitzt TOP.
Tolle Sache.

Einen riesen herzlichen Dank an Marc.

Viele Grüße
Andi
Dateianhänge
20181114_131834.jpg
20181114_131834.jpg (66.58 KiB) 8194 mal betrachtet
20181114_133344.jpg
20181114_133344.jpg (38.02 KiB) 8194 mal betrachtet
20181114_134336.jpg
20181114_134336.jpg (41.67 KiB) 8195 mal betrachtet

MarcS
Beiträge: 6
Registriert: Do 1. Mär 2018, 12:50

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von MarcS » Fr 16. Nov 2018, 07:26

Hallo,
schön, freut mich, dass es funktioniert hat.
Die Idee zu diesem Werkzeug stammt übrigens von einem Münchner BMW-Fan, also nicht von mir.
Falls jemand zufällig ein Foto der Pressvorrichtung von damals im Werk hat, wäre das interessant zu wissen.
Grüße
Marc

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Fr 16. Nov 2018, 09:30

Ein Bild von einem Auszieher habe ich im Katalog für BMW Spezialwerkzeuge gefunden. Ich weiß nur nicht, wie ich das Foto da rausziehen soll.

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Fr 16. Nov 2018, 11:48

...wo den gefunden?
auf Papier, online im Netz?, als PDF in der Repanleitung..

was ist denn mit drucken und scannen, oder mit dem snipping tool digital ausschneiden....

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Fr 16. Nov 2018, 12:03

Ich bin keine Computer Fachmann. Habe das Teil mit dem Handy fotografiert.
Treibdorn BMW 7039

Hier gefunden auf Seite 25:
http://e9-driven.com/Public/Library/BMW ... l#refertoc
Dateianhänge
20181116_120022.jpg
20181116_120022.jpg (130.34 KiB) 8090 mal betrachtet

Benutzeravatar
andilin
Beiträge: 663
Registriert: Sa 6. Feb 2016, 13:13
Wohnort: Lüneburg

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von andilin » Fr 16. Nov 2018, 12:09

Und auf Seite 40 noch die Vorrichtung zum Einsetzen:
Dateianhänge
20181116_120759.jpg
20181116_120759.jpg (83.72 KiB) 8090 mal betrachtet

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Fr 16. Nov 2018, 12:35

Voila,
habe es mit Snipping aus dem PDF ausgeschnitten:
01 treibdorn.JPG
01 treibdorn.JPG (17.22 KiB) 8083 mal betrachtet
01 einführer.JPG
01 einführer.JPG (17.63 KiB) 8083 mal betrachtet
Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Mi 28. Aug 2019, 21:38

N'abend zusammen,

ich bin jetzt an dem "grüne" Wellendichtring in Bild eins, da ich hier auch Ölverlust habe.
Was habt Ihr zum Austreiben des Bolzen (Zylinderstift) aus dem Schaltstangengelenk genommen?

Und, ich komme ja im eingebauten Zustand nur von unten dran, ist das die Austreibrichtung?,
also von unten nach oben?

Gruß, Christoph

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 1075
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Gerhard » Do 29. Aug 2019, 11:15

Hallo Chrissi

Also dem Stift ist es egal, wie herum er ausgetrieben wird. Es ist ja ein Stift ohne Kopf. Normal kann man da einen Nagel verwenden. Besser ist es natürlich einen Durschlag zu benutzen, wie er z.B. auch für die Bremssattel-Stifte verwendet wird. Damit kannst du ihn kraftvoller überreden sich loszureißen. Manchmal kleben die Dinger in der Einbauposition richtig fest. Den Stift unbedingt auf minimalen Verschleiß prüfen. Im Zweifelsfall neu machen, dann hast du hinterher alles schön spielfrei. Beim nach oben austreiben könnte dir der Schaltbock im Weg sein, da musst du probieren ob du diesen eventuell auch ausbauen musst. Du musst die Schaltung sicher etwas schräg stellen, also den 3. Gang, besser noch den 5. Gang :-)einlegen, damit du von unten überhaupt dran kommst. Zum wieder einstecken des Stiftes ist etwas Geduld angesagt, gerade wenn auch die im Schaltstangengelenk vorhandene Abdichtung erneuert wurde. Aber wenn der Stift etwas geölt ist, flutscht der auch ohne Werkzeug wieder ins Loch.

Von dem Stift hab ich gerade nur dieses Bild im Computer, am Bildrand links etwa in der Mitte.

Viel Erfolg
Gerhard
Dateianhänge
Einzelteile.jpg

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 616
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Abdichten Bereich der Tachowelle 4 Gang Getrag Getriebe

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 29. Aug 2019, 14:40

Hi Gerhard,
alles klar, danke.
Ich habe heute noch neue Stifte gefunden, und da diese Zylindrisch und nicht Konisch sind,
war deine Antwort nur logisch.

Der Tip mit dem 3. Gang ist prima, denn der Durchschläger will immer mit dem Kardanflansch kuscheln...

danke, Chrissi

Antworten