Frage Flansch Getriebe / Kardanwelle

Frage Flansch Getriebe / Kardanwelle

Beitragvon Tommy75 » Di 28. Mär 2017, 17:37

Hallo zusammen,
möchte gerade meine Kardanwelle montieren:
Gehört unter die Mutter am Dreiecksflansch Getriebe Getrag noch eine Scheibe?
Ich glaube nicht - aber wenn ich die Mutter mit 105Nm anziehe ist etwas "Spiel" im Flansch und er lässt sich minimal bewegen...
Danke. Gruß Thomas

IMG_2467[1].JPG
IMG_2467[1].JPG (73.03 KiB) 242-mal betrachtet

IMG_2466[1].JPG
IMG_2466[1].JPG (54.57 KiB) 242-mal betrachtet


IMG_2467[1].JPG
IMG_2467[1].JPG (73.03 KiB) 242-mal betrachtet


Sehe im Teilekatalog nur ein Sicherungsblech (8)
oder ist der Flansch selbst (6) "ausgeschlagen"?
Dateianhänge
Sicherungsblech.jpg
Sicherungsblech.jpg (82.74 KiB) 242-mal betrachtet
Benutzeravatar
Tommy75
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23

Re: Frage Flansch Getriebe / Kardanwelle

Beitragvon Ingo » Mi 29. Mär 2017, 07:51

Moin Thomas,

wie Du schon selbst schreibst, ist keine zusätzliche Scheibe vorgesehen. Die Mutter selbst ist ja schon so ausgeführt, dass sie als Bundmutter ihre Scheibe quasi immer dabei hat.

Spiel darf der Flansch auf gar keinen Fall haben, der klemmt ja unter anderem auch das Antriebsrad für den Tachoantrieb auf der Welle fest.

Ist eventuell das Gewinde der Welle etwas im Eimer, so dass Dein Drehmoment zu früh die 105 Nm erreicht ?

Man sollte im Übrigen schon gut erkennen können, ob genügend Gewindegänge über den Flansch hinausragen, um ihn ordentlich festziehen zu können. Zur Not halt wirklich eine Scheibe unterlegen.

VG

Ingo
Benutzeravatar
Ingo
 
Beiträge: 112
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 08:16
Wohnort: 58730 Fröndenberg

Re: Frage Flansch Getriebe / Kardanwelle

Beitragvon Gerhard » Mi 29. Mär 2017, 08:27

Hallo Thomas

Hast du eventuell das Schneckenrad für den Tacho ausgebaut, weil da gibt es tatsächlich eine Unterlegscheibe drunter und wenn die fehlen würde, dann wäre das Schneckenrad zu weit vorne und die Mutter vom Flansch würde möglicherweise nicht weit genug ins Gewinde passen.

Gruß Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 473
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Frage Flansch Getriebe / Kardanwelle

Beitragvon Tommy75 » Sa 1. Apr 2017, 07:35

Hallo Ingo, Gerhard, nein - ich hatte noch nichts ausgebaut (lediglich die Welle mittels der einen Schraube gelöst & wieder befestigt)
Die Mutter geht schon über das Gewinde hinweg drauf - ich sehe es zuletzt so das die längliche Verzahnung ein größeres Spiel aufweist - ich weis jetzt nur nicht ob das Problem an der Getriebewellenverzahnung liegt oder an der Flanschverzahnung.
Ich glaube BMW hat den Flansch noch - werde ihn dann demnächst "einfach" mal ersetzen und sehen. Im Winter werde ich das Getriebe dann auch komplett neu abdichten und überhaupt soweit mir möglich mal überholen.
Danke + Gruß Thomas
Benutzeravatar
Tommy75
 
Beiträge: 159
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 20:23


Zurück zu unser Forum