Stoßstangenmontage E9

Stoßstangenmontage E9

Beitragvon ti-fritz » Do 3. Mär 2016, 10:37

Hallo zusammen,

benötige mal eure Hilfe. Es ist immer schwierig, wenn man Sachen zusammenbauen soll, die man nicht selber zerlegt hat. In meinem Fall die Montage der CS-Stoßfänger. Habe vor Jahren einen kpl. Satz in gutem Zustand erworben, nun sollen sie endlich an's Fahrzeug. Die vorderen waren leider ohne Halter "Federbügel", habe aber die originalen Halter in einer der vielen Kisten, die ich mit meinem Auto bekommen haben, gefunden. WIe unterscheide ich rechte und linke Seite ?
Frage 2: Hat jemand ein Foto der nicht mehr lieferbaren Unterlage #51 11 5 770 144 für vorne ?
...und last but not least: welche Stärke haben die Gummiunterlegscheiben für die hintere Stoßstange ?
Befestigungssatz v/h habe ich kpl. von W/N, es fehlen aber die Unterlagen und die Gummischeiben.

Vielen Dank im voraus und beste Grüße aus dem hohen Norden
Ralf (ti-fritz)

ps: wenn ich mal gaaanz viel Zeit habe und das Wetter besser wird, schaffe ich bestimmt auch eine richtige Vorstellung mit Foddo ;-)
ti-fritz
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 12:44

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Ulrich 3.0 CSA » Do 3. Mär 2016, 21:17

Hallo Ralf,

die Gummischeibe für die Heckstoßstange ist bei BMW lieferbar:

51 12 5 770 149

Gruß Uli
Benutzeravatar
Ulrich 3.0 CSA
 
Beiträge: 123
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 13:48
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon ti-fritz » Fr 4. Mär 2016, 07:28

Hi Uli,

Danke. OK, hatte ich dem online TK anders entnommen, aber dann brauche ich nicht schnippeln. Jetzt noch jemand eine Foto von der ominösen Unterlage für vorne ?

Beste Grüße
Ralf
ti-fritz
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 12:44

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Ulrich 3.0 CSA » So 6. Mär 2016, 20:35

Hallo Ralf,

die Dichtung kostet nach Rückfrage pro Stk über 5 EUR!

Habe jetzt ne passende Sanitärdichtung für unter 1 EUR/Stk montiert

Gruss Uli
Benutzeravatar
Ulrich 3.0 CSA
 
Beiträge: 123
Registriert: Sa 22. Feb 2014, 13:48
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Gerhard » So 6. Mär 2016, 21:53

Hallo

Hast du die Alu-Klötze vorn an den Federbügel, die im ETK als Hülsen beschrieben sind?
Anbei ein Bild von den Haltern. um deine Frage im ersten Beitrag zu beantworten.
Die Unterlage die nicht mehr lieferbar ist, ist ein Gummi, doppelt abgewinkelt mit Loch in der Mitte. Da kannst du alternativ einen Fahrradschlauch zurecht schneiden. Da findet man oft auch noch Abstandshalter aus Hartplastik. Die müssen der Dicke nach noch an die Karosserie angepasst werden.

Gruß Gerhard
Dateianhänge
Stoßstangenhalter.jpg
Stoßstangenhalter.jpg (25.86 KiB) 1982-mal betrachtet
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 624
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon ti-fritz » Mo 7. Mär 2016, 07:20

Hallo Uli und Gerhard,

vielen Dank für die Infos.
Jetzt kann ich die Halter von der Kröpfung her zuordnen. Die Aluklötze habe, sehen aus wie die vom Nulli :-)
....von dem habe ich, glaube ich, auch noch Gummischeiben, wird ja eine ähnliche Stärke sein.

Wenn jetzt noch ein user ein Foto von der Unterlage vorne hätte...wäre es perfekt.

Danke und Gruß
Ralf
ti-fritz
 
Beiträge: 3
Registriert: Mi 23. Jul 2014, 12:44

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon TomHom » So 8. Jan 2017, 17:27

Hallo,

ich bin gerade dabei neue Leisten auf den Stoßstangen anzubringen. Wie werden diese aufgelegt, so wie dargestellt
Stoßstange Halteleiste .jpg
Stoßstange Halteleiste .jpg (25.04 KiB) 1589-mal betrachtet

oder sollte sich die Nut an die Stoßstange schmiegen?

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Schumacher » So 8. Jan 2017, 17:51

Ja richtig
Gruß Friedrich
Schumacher
 
Beiträge: 28
Registriert: Di 17. Jun 2014, 13:16

Stoßstangenmontage E9

Beitragvon TomHom » So 8. Jan 2017, 19:10

Also so wie auf dem Foto dargestellt, Dank für die prompte Antwort.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon willies13 » Mo 9. Jan 2017, 21:32

Hallo Thomas,
die meinigen Leisten waren tlw. recht angerostet. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist die Verzinkung nur auf der Fläche und nicht an den Kanten.
D.h. ich habe ´ne übliche Rostschutzbehandlung gemacht.
Grüsse; Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 171
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Stoßstangenmontage E9

Beitragvon TomHom » Mo 9. Jan 2017, 22:11

Hallo Willy,
es ist schon erschreckend wie der Rost gerade an der hinteren Stoßstange im Verborgenen nagt.
Die Leisten der hinteren Stoßstange waren komplett zerbröselt, sie konnten nicht wiederverwendet werden. W&N hat sie im Programm, sie sind jedoch nicht verzinkt! Die Löcher müssen gebohrt werden, danach habe ich sie grundiert und mit Sprühlack aus dem Regal überlackiert. Jetzt müssen sie noch vernietet werden.
Die Innenseiten der Stoßstangen waren angerostet, habe sie grob entrostet, mit Fertan behandelt, mit Brantho Korrux 3in1 grundiert und nochmal tiefschwarz gestrichen, das sollte jetzt als Rostvorsorge reichen.
Die Verschraubungen der Gummipuffer sind bei der Demontage fast alle abgerissen, Ersatz gibt es bei Fa. Ries (incl. der oben beschriebenen Keder) und bei W&N.
Bei der Montage werde ich alle Schrauben erneuern (gelb chromatiert) und dann noch mal mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett versiegeln, dann wird die Stoßstange mich wohl überleben.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon CSI_anno_1971 » So 11. Mär 2018, 14:35

Ciao Thomas,

Dein Beitrag zur Stossstangemontage hat mich in paar Schritte weitergeholfen, vor allem bei Theam Rost.
Was mir aber nicht Vorstellebar ist, ist die Montagereihenfolge. Has du die Listen (siehe dein Foto) zuerst auf die Stossstange montiert und danach die Gummiprofile drübergezogen? Oder umgekehrt, die Gummiprofile samt Liste von der Stossstanginnenseite her befestigt?

Und....bei der vorderen Stossstange, hast du diese zuerst vormontiert und dann als ganze Einheit mit Stossstangenhalter an das Fahrzeug, mit dem richtigen Aussenmass, angebracht?
Ich habe die Situation, dass wenn ich alles vormontiere, stimmt der Abstand zwischen den beiden Stossstangenhalter gegenüber den Fahrzeugöffnungen, um 12cm, nicht überein. Müsste also die Halter auseinanderziehen, was aber eine gewisse Spannung auf die Stossstangenhörner ergibt.
Bevor ich die Halterabwinklung anpasse, frage ich gerne mal in die Runde, vielleicht übersehe ich etwas.

Danke im Vorfeld für deine/eure Unterstützung.


Saluti
Mairo
CSI_anno_1971
 
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Sep 2014, 18:36
Wohnort: Locarno

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon willies13 » So 11. Mär 2018, 19:00

Hallo Mairo,
die Blindnieten habe ich von der Seite des Gummiprofils eingebracht. D.h. zuerst wird die Leiste auf der Stossstange montiert und dann der störrische Gummi drüber gezogen.
Damit es besser flutscht, nehme ich gerne das Gleitmittel aus dem Sanitärbereich. Das gibt es im Baumarkt zb bei den HT-Abflussrohren und kostet nur um die 2€,
Und dann hilft es, den Gummi vorzuwärmen. Die einen legen ihn in warmes Wasser. Ich arbeite lieber mit dem Heissluftfön; hier muß man aufpassen, dass man die Oberfläche nicht verbrennt.

Zur Stossstange vorne kann ich nix sagen.

Viel Erfolg. Grüsse; Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 171
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Christoph, Bonn » Mo 12. Mär 2018, 08:06

Jungs,
es ist schlecht zu bechreiben,
aber die Gummis werden weder in Gleitmittel getränkt noch warm gemacht.

Auf die richtige Technik kommt es an:
nicht "aufschieben" sondern "aufrollen"

Ich probiers mal zu beschreiben:

Stoßstange hinten
Ecke Fahrer Seite
Gummi Spitze in den Stoßstange Spalt einstecken
dann den Gummi umbiegen, die andere Spitze zeigt nun zur Fahrerür
es entsteht eine 180 Grad Biegung und das Profil vom Gummi "öffent" sich.
mit mit leichtem Druck (wie einen Schlauch) abrollen.
das Profil legt sich von alleine um die Halteleiste
bis man auf der anderen Seite angekommen ist,
dort dann wieder die Spitze in den Stoßstange Spalt einstecken

Voila

lg
Christoph
Benutzeravatar
Christoph, Bonn
 
Beiträge: 337
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon willies13 » Mo 12. Mär 2018, 16:05

Hallo,
ich traenke ja auch nicht in Gleitmittel. Boese Unterstellung des Dilletantismus......

Aber: Ein 43 Jahre alter weichmacherloser Gummi ist bei 40..50 Grad viel leichter verarbeitbar als bei 10..15Grad.
Das Risiko von Ueberdehnungen/Rissen ist deutlich kleiner.
Und mit etwas Gleitmittel entlang der Halteschiene flutscht das besser rein, vor allem auf den letzten 20cm.
So meine Praxiserfahrung.

.. beide Ansaetze widersprechen sich nicht sondern ergaenzen sich und ergibt perfekte Loesungen....

Gruesse Willy
Benutzeravatar
willies13
 
Beiträge: 171
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon Gerhard » Mo 12. Mär 2018, 20:21

Hallo

Also ich mach die Montage auch so wie Christoph, habe auch noch nie Risse in den Gummis bekommen. Wie oft hab ich schon entnervte Anrufe bekommen, dass sich die Leiste einfach nicht über die Schienen schieben lässt, gerade hinten wo die originale Halteleiste noch diverse Einschnitte hat..... Den meisten fällt es dann wie Schuppen aus den Augen, wenn ich meine Metode erkläre. Am Ende wo man den Gummi nicht mehr knicken kann, einfach nach dem einschieben in die Ecke den Gummi etwas nach oben und unten "aufziehen" und auf die Leiste "aufdrücken". Einmal verstanden wie das geht, ist der Gummi innerhalb 5 Minuten montiert! Zum Schluss dann noch die Lasche etwas von innen festklopfen.

Bei der vorderen Stoßstange montiere ich zuerst alles zusammen, Gummis, Hörner, Halter, alles verbinden, die Schrauben in den Hörnern nur leicht anlegen. Vor der Montage ans Auto ziehe ich die beiden äußeren Ecken dann so weit als möglich auseinander, also in den Langlöchern nach außen ziehen, und abgeknicken nach vorne. (Vorsicht, dass der Chrom nicht zerkratzt) Dann stecke ich die beiden Halter in die Gummitüllen die bereits in der Maske eingebaut sind. Die beiden Schlosserschrauben sind dann etwas fummelig in die Motorträger zu montieren, geht aber! Dann die beiden Ecken an die Kotflügel anlegen, in der Höhe ausrichten, mit den äußeren Schrauben an die Kotflügel anschrauben und zuletzt die langen Schrauben in den Hörnern festschrauben. Hinten solte man unbedingt zu zweit sein, vorne geht es prima alleine.

Viel Erfolg
Gerhard
Benutzeravatar
Gerhard
 
Beiträge: 624
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon TomHom » Mo 12. Mär 2018, 20:47

Hallo Mairo,

zur Befestigung der Stoßstange hier zwei klärende Bilder. Erstens eines mit den Rahmenmaßen, da siehst Du das Maß 724mm als Abstand Mitte Holm.
E9 Abstand Holme.JPG
E9 Abstand Holme.JPG (45.38 KiB) 429-mal betrachtet


Wenn Du nun den Abstand der beiden Bohrungen des Stoßstangen-Mittelteils misst, kommst Du auch auf 724mm.

Stoßstange vorne.jpg
Stoßstange vorne.jpg (54.45 KiB) 429-mal betrachtet


Demnach muss der Abstand der beiden Löcher im Halter dann auch 724mm sein.

Ich hoffe dies hilft Dir weiter.

Gruß

Thomas
Benutzeravatar
TomHom
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa 30. Aug 2014, 21:26
Wohnort: Everswinkel

Re: Stoßstangenmontage E9

Beitragvon CSI_anno_1971 » Mo 12. Mär 2018, 21:26

CIAO Willy, Christoph, Gerhard & Thomas,

DANKE für eure ausführlichen Antworten.
Nach dem Osterwochenende gebe ich Bescheid ob alles geklappt hat.

Saluti
Mario
CSI_anno_1971
 
Beiträge: 23
Registriert: So 21. Sep 2014, 18:36
Wohnort: Locarno


Zurück zu unser Forum