Holzleisten ablaugen/abbeizen

Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon willies13 » Mi 6. Jan 2016, 11:24

Hallo miteinander,
ich möchte gerne meine Holzleisten innen neu lackieren.
Ich habe nun schon 2 gute Abbeizer ausprobiert; beide prallen an der alten Bechichtung ohne Wirkung ab.
Auch vorheriges Anschleifen hilft nicht.
Ich habe den 2K Abbeizer vom Korrosionsschutzdeport und den Rapid von Staufen.

Weiss jemand Rat ?

Momentan schleife ich mit 240 Papier nass bis ich die Beschichtung runter habe.

Grüsse;
Willy
willies13
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon FalkeGoldi » Mi 6. Jan 2016, 12:15

Hallo Willy,

wenn Du die komplette Beschichtung neu aufbauen möchtest, dann würde ich eh alles schleifen und nicht abbeizen.
Auch würde ich nicht nass schleifen sondern trocken und vorsichtig beginnend mit ca. 120er Papier. Wenn die Beschichtung runter ist mit dem 240 nachschleifen und evtl. noch mit 320-400er den "Feinschliff" machen.

Grüße
Jürgen
FalkeGoldi
 
Beiträge: 20
Registriert: Mo 22. Dez 2014, 14:42

Re: Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon 3,01990 » Mi 6. Jan 2016, 17:43

Du kannst ruhig mit 80er Körnung anfangen, der Lack ist widerspenstig, dann 120er dann 150er Korn. Dann lackieren, Zwischenschliff tatsächlich nach dem Vorlacken mit 240er Korn. Vor dem Endlack kannst du dann 400er Korn nehmen, alles Trockenschliff. Es besteht die Gefahr die Furniere durchzuschleifen, dann muss furniert werden, für den Laien nicht so einfach. Viel Spaß Joachim
3,01990
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa 9. Aug 2014, 09:36

Re: Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon Dieter Kraus » Fr 3. Mär 2017, 13:40

Hallo zusammen,
habe die Holzleisten geschliffen und neu gebeizt. Das ist super geworden und jetzt eine Frage zum Klarlack.
Alle die ich gefragt habe, haben etwas anderes empfohlen, z.B. Bootslack, Parkettlack oder 2K Lack, streichen oder spritzen.
Ich war dann bei einem Profi der Hölzer für Oldtimer aufbereitet und Teile auch anfertigt, der hat mir 1 Stunde was über Hölzer, Furniere usw. erzählt ( er macht hauptsächlich Mercedes Hölzer )
und hat dann 300,-€ plus Mwst.nur für die 4 Leisten aufgerufen.
Ich will ja nicht zum Concourse de Elegance mit dem Auto.
Kann mir von euch jemand der das schon gemacht hat was empfehlen, Lackierpistole und Kompressor sind vorhanden.
Grüße
Dieter
Dieter Kraus
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:16
Wohnort: 32758 Detmold

Re: Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon willies13 » Fr 3. Mär 2017, 23:33

Hallo Dieter,
ich habe mir aufgrund der Empfehlung in einem Mercedes Forum den Hesse Lignal 2K Lack gekauft.
Das ist ein PUR Lack und wird auch für Verkaufstheken eingesetzt. Bin damit sehr zufrieden.
Ich habe den Glanzgrad seidenmatt gewählt. Damit wirkt das Holz sehr natürlich.
Der Glanzgrad ist natürlich Geschmackssache.
Viel Erfolg;
Grüsse; Willy
willies13
 
Beiträge: 110
Registriert: Mo 16. Nov 2015, 19:45
Wohnort: 71332 Waiblingen

Re: Holzleisten ablaugen/abbeizen

Beitragvon Dieter Kraus » Mo 27. Mär 2017, 20:57

Hallo Willi,
habe jetzt auch den 2K-Lack von Hesse verwendet und das Ergebnis ist super.
1. und 2. Bild ist die fertige Leiste, Bild 3 ist vorher.
Gruß Dieter
Dateianhänge
01_20170326_104233.jpg
01_20170326_104233.jpg (60.48 KiB) 218-mal betrachtet
02_20170326_104224.jpg
02_20170326_104224.jpg (47 KiB) 218-mal betrachtet
03_20170326_103309.jpg
03_20170326_103309.jpg (44.86 KiB) 218-mal betrachtet
Dieter Kraus
 
Beiträge: 16
Registriert: Mo 21. Apr 2014, 12:16
Wohnort: 32758 Detmold


Zurück zu unser Forum