Colorado Orange

Gloser
Beiträge: 110
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:43
Wohnort: Bayerischer Wald

Colorado Orange

Beitrag von Gloser » Do 21. Mai 2015, 01:06

http://suchen.mobile.de/auto-inserat/bm ... ORT&noec=1

Hallo e9 Enthusiasten,

Gefällt mir besonders gut...

Hat sich den schon jemand angesehen oder weiss etwas von den Wagen ?

Zu teuer, verranzt, Schnapper ?

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Do 21. Mai 2015, 07:44

Darüber wurde hier vor einiger Zeit schon gesprochen:
viewtopic.php?f=2&t=25588

Colorado ist beim E9 eine sehr seltene Farbe. Aber wie gut dieses Auto ansonsten ist, müsstest Du bei einer Besichtigung natürlich erst mal selbst feststellen.
Gruß
Robin

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 518
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Colorado Orange

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 21. Mai 2015, 13:07

...genau, und so werden Stückzahl Vermutungen zu festen Aussagen
...und Jeder Händler von Schweden über Hamburg nach Dresden steckt sich seinen Teil des Märchen als Euros in die Tasche !
---> Echte Fehlteile die einen Mehrwert darstellen würden,
wurden hierbei nicht ins Coupe eingebracht !!

Gloser
Beiträge: 110
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:43
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Colorado Orange

Beitrag von Gloser » Do 21. Mai 2015, 22:35

Hallo Robin,
 
"ich habe erst realisiert, dass Du ja der „Gloser“ im CS-Forum bist, nachdem ich Dir schon auf Deine Anfrage geantwortet hatte. "
Ja, manchmal Stephan....oder auch mein Hausname Gloser.
"Überlegst Du, den colorado CSi gegen Deinen fjord CSi zu tauschen oder eventuell sogar als zusätzliches Fahrzeug zuzulegen? Die Farbe ist natürlich stark….und sehr selten. Das wäre ein Hingucker! Und wenn ich mir die Farbpaarung fjord E9 neben colorado E9 vorstelle, sähe das bestimmt auch gut aus."
Nein, mein fjord CSI ist mir heilig, aber diesen "colorado" finde ich einfach super, hätte ich keinen dann würde wir dieser gefallen...
wenn auch dieser nicht billig ist.....hätte er 1- bis 2+ dann wäre er es wert.....
"Der Wagen macht von den Bildern her einen guten Eindruck, aber man müsste natürlich erst die kritischen Stellen vor Ort bei einer Fahrzeugbesichtigung überprüfen. Vom Bayrischen Wald bis Dresden ist es ja nicht so weit."
knappe 400 km, war erst letztes WE in Dresden beim AC / DC Highlight.....mann bin ich blöd...da hätte ich den CSI ansehen können...verpeilt..wie blöd....
"Bei diesem hohen Preis dürfen natürlich keine unangenehmen Rost-Überraschungen vorhanden sein, und auch der Lack muss natürlich in einem exzellenten Zustand sein. "
Selbstverständlich

Danke Dir Robin für die detailierte Antwort

Beste Grüße aus dem bayerischen Wald....

Gloser

Hatten doch auch schon mal Kontakt wegen den BBS RS Felgen, oder ?
 
Viele Grüße
Stephan

Gloser
Beiträge: 110
Registriert: Mi 5. Mär 2014, 18:43
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Colorado Orange

Beitrag von Gloser » Do 21. Mai 2015, 22:59

Angesehen hat sich den noch keiner, oder ?

Ich habe nicht vor den zu kaufen, aber wenn er in einem 1- oder guten 2+ Zustand wäre.....dann wäre er doch wirklich 45 k wert, oder ?

Benutzeravatar
Christoph, Bonn
Beiträge: 518
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 22:08
Wohnort: Bonn

Re: Colorado Orange

Beitrag von Christoph, Bonn » Fr 22. Mai 2015, 08:25

Hallo Stephan,
viele Dinge sind doch offensichtlich, das das Coupe nur auf Verkauf gemacht wurde.

In Schweden war noch Radlaufchrom und schwarze Ziergitter an Seite und Haube montiert

Überlackiert wurden z.B.
Kofferaumschloss
Hutmuttern Dome
Gummi Domlager vorne
Blech über Lüftung
(ist überhaupt noch was vom original Colorado vorhanden, das sollte man wirklich mal vor Ort prüfen)

Fehlenteile:
Radhausverkleidung hinten
Schallschutz Stirnwand
Wasserablauf Stirnwand
Hauben Dichtung zur Scheibe vorne
Bleche Lampen vorne
schwarze Aufkleber unter seitliche Gitter
Sitzlehen Blende

Sitze neu und schlecht beledert
Heckdeckel Verkleidung ist nicht grau
ist überhaupt original "Himmelstoff" verbaut

Also ziemlich weit vom 2er und 50k entfernt

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Fr 22. Mai 2015, 11:03

Hallo E9 Freunde.
Wenn 'Colorado' tatsächlich SO selten ist, dann muesste ich dieses Fzg eigentlich in meinem Register finden können.
Dann gibt es auch eine Vorgeschichte. Ich schau' mal.
-
Festgestellt habe ich bereits das VIELE E9 mit Angaben in meinem 'alten' E9-Register-Schweden inzwischen aus dem
KFZ-Register verschwunden sind. D.h. endgueltige Abmeldung und damit entweder 'Schrott' oder aber EXPORT.
'Schrott' (Ersatzteil-Fzg) war bei einigen abzusehen. Dagegen handelt es sich bei vielen der 'verschwundenen' E9 nach
den mir vorliegenden Angaben (also vor 10 Jahren) um FZG die in einem guten bis sehr guten Zustand waren.
Sind die jetzt alle nach Norwegen und in die BRD 'abgewandert' ??
-
Tatsache ist das z.Zt. sehr viele 'ältere', gute und seltene BMW und Alpina Fahrzeuge das Land (Schweden) verlassen.
Das hat sicher mit der 'relativ' guten Substanz und dem Zustand der Fzg zu tun, aber auch mit den, z.Zt. im Verhältnis zu u.a.
Norwegen und der BRD, niedrigen Priesen fuer diese Fahrzeuge und Gebrauchtwagen generell. Dies lief frueher mal
genau umgekehrt und ist auch u.a. der Grund dafuer dass es in Schweden NOCH so viele dieser Liebhaber-Fahrzeuge gibt.

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Mo 25. Mai 2015, 22:36

m5toureg hat geschrieben:...Wenn 'Colorado' tatsächlich SO selten ist, dann muesste ich dieses Fzg eigentlich in meinem Register finden können.
Dann gibt es auch eine Vorgeschichte....
Diesen Zusammenhang verstehe ich nicht. EB - Erklärung, bitte!

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Di 26. Mai 2015, 10:45

Nitro103 hat geschrieben:
m5toureg hat geschrieben:...Wenn 'Colorado' tatsächlich SO selten ist, dann muesste ich dieses Fzg eigentlich in meinem Register finden können.
Dann gibt es auch eine Vorgeschichte....
Diesen Zusammenhang verstehe ich nicht. EB - Erklärung, bitte!
-
Das Fzg soll aus laut Aussage aus Schweden kommen und dann sollte es in meinem Register sein.
Um alle 'Colorado' E9 zu finden muesste ich aber ueber 300+ Mappen durchsuchen.
Da in Schweden die Kennzeichen - auch bei Besitzerwechsel - immer mit dem Fzg vebunden bleiben,
bis zur endgueltigen Abmeldung (Schrott oder Export), ist das Register nach den Kennzeichen geordnet.
Die FGN/VIN könnte helfen, falls das S-Kennzeichen nicht mehr angegeben werden kann.
-
Wenn das Fzg im Register ist, DANN gibt es vermutlich (wie bei fast allen) auch eine Vorgeschichte ueber
Besitzer, Zustand usw.
-
Reicht das so als 'Erklärung' ?

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Di 26. Mai 2015, 19:34

Hallo Karl,

hast Du das so gemeint:
Wenn es quasi nur einen einzigen colorado CSi in Deinem Verzeichnis gäbe, würde es sich sehr wahrscheinlich um das Fahrzeug handeln, welches gerade inseriert ist. Gäbe es hingegen viele E9 in dieser Farbe, bräuchtest Du quasi weitere Angaben zur Vorgeschichte, um ein bestimmtes Fahrzeug aus Deinem Verzeichnis eindeutig zu identifizieren.

Wenn Dir die VIN hilft, hier ist sie: 2265243
Vielleicht findest Du diesen CSi ja in Deinem Verzeichnis. Er müsste aus dem Raum Stockholm kommen.

Interessant finde ich, dass das KFZ-Register in Schweden - im Gegensatz zu Deutschland - öffentlich ist. Warum auch nicht?

Viele Grüße
Robin

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Di 26. Mai 2015, 23:11

Hallo Robin.
Öffentlichkeit des KFZ-Registers in Schweden hat natuerlich seine Vor- aber auch Nachteile.
Aber fuer Forscher, Statistiker und Liebhaber ist das natuerlich gut (leider auch fuer andere.....).
-
FGN 2265243 soll das 'Colorado' CSi Coupe sein oder willst Du mich nur 'testen' ??
Sonst wird es jetzt 'lustig' !? > FGN 2265243 hat Kennzeichen DGP 706, Besitzer ein Herr in Bromma (Stockholm)
und das Auto ist seit 2005-06-28 'abgestellt', d.h. noch nicht endgueltig abgemeldet (und kann dann solange auch
nicht in einem anderen EU-Land zugelassen werden). Wichtiger aber, 3.0 CSi FGN 2265243 ist registriert (im
KFZ-Register als 'mgrå' (also dunkelgrau) und damit auf keinen Fall 'Colorado'.
'Da staunt der Fachmann und der Leihe wundert sich??'
-
PS: DGP 706 / FGN 2265243 war bisher in meinem Register noch nicht vertreten. Ich konnte zwar - an Hand von
manuellen Unterlagen sehen das es dieses Fahrzeug geben muesste/alternativt mal gegeben hat, aber
vor 10+ Jahren gab es noch nicht die Internet-Möglichkeiten die es heute gibt.

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Mi 27. Mai 2015, 00:55

Hallo Karl,

nein, das sollte kein Test sein. Die Fahrgestellnummer stimmt. Die Registrierung im KFZ-Register enthält doch bestimmt immer die aktuelle Farbe, oder? Wenn das Fahrzeug inzwischen in einer anderen (bspw. der originalen) Farbe lackiert wurde, so würde das ja nicht zwangsläufig auch im KFZ-Register geändert werden müssen, oder?
Wie dem auch sei: Ich habe das Zertifikat von BMW Classics ja schon gesehen, welches Colorado als Originalfarbe ausweist. Und wer - wenn nicht BMW Classics - sollte es besser wissen. Das könntest Du übrigens auch selbst anfragen: info.grouparchiv@bmwgroup.com
Bei Vorlage der Fahrgestellnummer wirst Du recht zügig folgende Angaben erhalten: Produktionsdatum, Auslieferungsort und –datum, Sonderausstattung (nur falls ein Schiebedach eingebaut wurde) und eben auch die originale Außenfarbe.

Übrigens: Die Farbbezeichnung „dunkelgrau“ ist keine offizielle BMW-Farbbezeichnung. Es konnte auch schon deswegen nicht die Originalfarbe sein, weil es vor Oktober 1973 gar kein Dunkelgrau für den CSi gab, und dieser colorado CSi wurde ja im Mai 1973 produziert. Anthrazit metallic gab es erst nach Oktober 1973.

Meines Wissens wird ein schwedisches Fahrzeug nach dem Verkauf zunächst mal aus dem dortigen KFZ-Register abgemeldet, was vom bisherigen Besitzer online geschehen kann. Diese Abmeldung bedeutet nur, dass die Steuerpflicht für dieses Fahrzeug mit sofortiger Wirkung erlischt; das Fahrzeug verbleibt aber zunächst noch im schwedischen Fahrzeugbestand.
Anschließend kann der neue Besitzer das Fahrzeug sehr wohl in einem anderen EU-Land anmelden, sofern er die originalen Fahrzeugpapiere (Del 1 av und Del 2 av registreringsbeviset = Teil 1 und Teil 2 der Zulassungsbescheinigung) bei seiner zuständigen Behörde vorlegt. Nachdem der neue Besitzer das Fahrzeug in seinem Land zugelassen hat, schickt er dem Vorbesitzer eine Kopie der Zulassungsbescheinigung (welche dem del 1 av registreringsbeviset in Schweden entspricht.) Und erst wenn der schwedische Vorbesitzer diese neue Zulassungsbescheinigung des anderen Landes bei seiner Behörde vorlegt, wird das Fahrzeug endgültig aus dem schwedischen Bestand entfernt.

Viele Grüße
Robin

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Mi 27. Mai 2015, 10:00

Hallo Robin.
'Hut ab und *shame on me*! Du hast vollkommen Recht. Genauso wie von Dir beschrieben läuft das mit der Abmeldung zum 'nicht im Betrieb' und beim 'Export'.
Das mit dem 'on line' ab-/anmelden mache ich ja selbst auch vor und nach jeder Saison (nicht mit dem E9, der ist ja 'steuerfrei' und 'old-timer' versichert).
Es gab da vor Jahren mal ein Problem mit einem 02er den die BMW AG zurueckgekauft hatte und der aus Schweden kam. Damals lief das System noch
etwas anders oder es lag daran dass der 02er noch in Schweden als 'im Betrieb' gemeldet war und dann ging das mit der Zulassung in DE nicht.
Jetzt läuft das System so wie von Dir beschrieben. 'Hut ab' vor Deinen Einsichten !!
-
Während der Jahre mit der Arbeit an einem 'globalen E34 M5touring Register' hatte ich viel Kontakt mit BMW Mobile Tradition/BMW Classic und habe
das so meine Erfahrungen gesammelt, meist positive aber auch andere..... aber generell ist mir also bekannt wie das läuft mit den Infos die man
bekommen kann und dem Fzg-Zertifikat.
-
Die Fahrzeugfarbe im KFZ-Register (in Schweden) wird nicht nach den - oft fantasivollen - Herstellerfarben sonder nach 'Augenschein' registriert,
als als rot, schwarz, gruen, blau, hellgrau, dunkelgrau usw. Bei der im Normalfall jährlichen (fuer Neu-Fahrzeuge und 'oldtimer' gelten andere Zeiträume)
TUEV-Abnahme, sollte wohl - meine Annahme - auch die Farbe geprueft und gegebenfalls geändert werden (die Polizei freut sich). Aber
in wieweit das tatsächlich immer geschieht ist eher fraglich.
-
Das aktuelle Auto ist tatsächlich als 'dunkelgrau' registriert und war seit 2005 nicht mehr 'in Betrieb'. Seitdem hat wohl 'jemand' das Fzg restauriert
und entweder war die Originalfarbe aus den Fzg-Unterlagen ersichtlich oder man hat sich bei BMW CLASSIC schlau gemacht.
Schade nur dass man im Motorraum die 'Luefter-Abdeckung' und einiges mehr in Wagenfarbe lackiert hat. Auch die schwarzen 'after market'(?)
Dämpfplatten auf dem inneren Radhaus waren wohl keine so gute Variante.

PS: Wie wird das mit dem Dämpfplatten im Motorraum eigentlich bei aktuellen Restaurierungen gemacht? Gibt es da Meterware ?
Bei meinem Coupe hatten wir damals die Dämpferplatten die es von BMW noch Original gab verbaut und die anderen weggelassen.
Vorteil, man sieht dass bei der Restaurierung alles korrekt gemacht und nicht geflickt wurde.
Nachteil, einige Dämpfplatten fehlen eben.
Hat das jetzt eine grosse Auswirkung auf den Wert oder gehört das eher zum Thema Kosmetik ?

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Mi 27. Mai 2015, 17:41

Hallo Karl,

in der deutschen Zulassungsbescheinigung, Teil 2 (früher Fahrzeugbrief), findet man auch Farbangaben, allerdings wie in Schweden nach dem allgemein üblichen Farbschema und nicht nach der BMW-Herstellerbezeichnung. Und da die Eingabesoftware bei den Zulassungsstellen nur eine begrenzte Auswahl bestimmter Farben zulässt, erscheinen die restlichen Farben wie bspw. Türkis oder Gold (Ceylon) als „unbekannt“ in der Zulassungsbescheinigung.
In Zukunft wird es bei den Neufahrzeugen wohl nur noch Schwarz, Grau und Weiß geben… :-(

Offensichtlich hatte einer der Vorbesitzer des colorado CSi das Fahrzeug umlackiert. Und so erklärt ja das eine das andere: Colorado war beim E9 schon damals nicht sonderlich beliebt und wurde daher nicht häufig geordert. Und wenn dann ein Käufer im Nachhinein auf eines dieser seltenen colorado E9-Exemplare getroffen ist, hat er sein Fahrzeug umlackiert, weil er sich ebenso nicht mit dieser Farbe anfreunden könnte. Vielleicht setzt diesbezüglich nun langsam ein Wandel ein.
Ich selbst empfand früher die Farbe Colorado an den 02er BMWs, wo man sie häufiger gesehen hat, immer als „schmutzig“; für mich sah sie immer nach Dreck und Rost aus, und in meinen entferntesten Vorstellungen hätte ich mir diese Farbe nicht an einem E9 vorstellen können. Das hat sich inzwischen geändert: Ich finde diese Farbe an einem E9 mittlerweile einen richtigen „Kracher“, und deswegen wäre ich letztes Jahr beinahe selbst nach Schweden gefahren, um mir dieses Auto anzusehen.

Ja, im Motorraum des colorado CSi wurde bei der Lackierung etwas „verwechselt“, nämlich die Farben für die Dämpfplatten und die Abdeckung des Lüfters. Dies und andere Details müssten natürlich für ein Fahrzeug dieser Preiskategorie geändert werden (Dachhimmel ist nicht original, Sitzbezüge sind nicht original, Radhausverkleidungen im Kofferraum fehlen, schwarze BMW-Niere anstelle Chromniere, fehlende schwarze Folie unter seitlichen Ziergittern, Abdeckbleche für die vorderen Scheinwerfer fehlen, Dämmungen der Motorspritzwand fehlen, Schlauchaufsätze für Wasserabläufe im oberen Teil der Motorspritzwand fehlen, Unterfahrschutz fehlt.) Die meisten diese Punkte bis auf das Interieur sind aufwandsmäßig eher Kleinigkeiten; umso verwunderlicher ist daher, dass dies angesichts des ziemlich hohen Fahrzeugpreises nicht längst geändert wurde. Häufig liegt es wohl daran, dass die Händler es nicht besser wissen, wenn sie sich nicht weiter mit E9 beschäftigt haben.

Du fragst danach, welche Auswirkungen die Dämpfplatten auf den Wert haben. Meine Einschätzung – ausgeweitet auf Restaurierungen allgemein – ist: Solange handwerklich sauber gearbeitet wurde, trägt es positiv zum Wert bei. Wenn es auch noch originalgetreu geschieht, ist es umso besser, was allerdings trotz aller guten Vorsätze nicht immer möglich ist. Unstrittig dürfte aber sein, dass „hohe Qualität und Originaliät“ die wertvollste Kombination ist.
Originalität und Patina „auf Teufel komm raus“ kann natürlich auch ins Absurde führen, denn Rost ist ja auch original und gehört zur Fahrzeughistorie. Irgendwie ist es immer ein Balanceakt zwischen Erneuerung und Patina, und der ist wohl willkürlich.

Viele Grüße
Robin

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Do 28. Mai 2015, 14:36

Hallo Robin.
Vielen Dank fuer Deine Ausfuehrungen, Hinweise und Einsichten.

Der 'Colorado' 2265243 hat uebrigens eine letzte TUEV-Abnahme vom 20.11.1997 (!!) und danach dann
ein Fahrverbot seit dem 01.12.1999. In den Händen des letzten Besitzers in Stockholm war das
Auto nur kurze Zeit, seit dem 30.04.2014. Der Besitzer davor hatte den E9 seit dem 10.05.1990.
Insgesamt hatte der E9 10 Besitzer in Schweden.

Du wärst beinahe nach Schweden gefahren um Dir das Auto anzusehen ?
Was sollte der denn damals kosten als der noch in Schweden angeboten wurde ??
-
'fehlende schwarze Folie unter seitlichen Ziergittern' (BMW-Teile Nummer 51 13 1 811 149/150) -
> Wie kommt es eigentlich das dieses Detail auch heute noch bei sehr vielen Restaurationen
'vergessen' wird ? (Bei meinem Coupe ist das -leider- auch so, daran hat damals -1988-
keiner gedacht, ich leider auch nicht, das ärgert mich also schon ziemlich lange !!) ).
Inzwischen sollte man aber doch dazu gelernt haben und diesen Fehler nicht mehr machen und
es kostet ja ausserdem auch kaum etwas, wenn das gleich mit gemacht wird, verglichen mit allem anderen.
Kann es sein, dass jemand das sogar gut findet, ohne die Folien, wohl eher kaum, oder doch ?

CSL:-D
Beiträge: 132
Registriert: Mi 12. Nov 2014, 13:15

Re: Colorado Orange

Beitrag von CSL:-D » Do 28. Mai 2015, 15:56

Hallo,

hätte eine Frage zu der schwarzen Folie unter den seitlichen Ziergittern. War diese Folie bei allen Modellen vorhanden?
Unabhängig ob schwarze oder verchromte Ziergittern? und egal bei welcher Farbe?

Grüsse

Bruno

m5toureg
Beiträge: 149
Registriert: Di 5. Mai 2015, 18:38

Re: Colorado Orange

Beitrag von m5toureg » Do 28. Mai 2015, 18:59

Hallo Bruno.
Da sind wohl eher die Experten gefragt.
-
Im Ersatzteil-Katalog sieht es so aus:
(17) 51 13 1 811 149/150 > Folie, gab es fuer alle E9-Modelle, inkl. CSL und alle USA
(18) 51 13 1 827 277/278 > Ziergitter (schwarz), gab es wohl erst ab Facelift 73,
also z.B. nicht fuer 2800 CS/A.
-
Ob das Farbenabhängig war ? Ich glaube eher nicht.
Es scheint, als wenn der 'design-Gedanke' war hier einen Lueftereinlass, also eine Öffnung
anzudeuten. (Wäre wohl eigentlich auch ein guter Gedanke wenn von hier eine Ventilation in die
Vorbau-Hohlräume gegangen wäre um Kondens und damit Rost vorzubeugen).

Wohlgemerkt, dies ist lediglich meine persönliche Meinung auf Grundlage des
Ersatzteil-Katalog BMW 2.5 CS, 2800 CS, 3.0 CS, 3.0 CS L > 4/75.
-

Benutzeravatar
Gerhard
Beiträge: 874
Registriert: Fr 7. Feb 2014, 13:21

Re: Colorado Orange

Beitrag von Gerhard » Do 28. Mai 2015, 22:48

Hallo
Meines Wissens gab es die Folie bei allen Ausführungen
Wer welche braucht kann sich gerne melden, hab noch originale für 10 Euro im Paar
Gruß Gerhard

Benutzeravatar
Nitro103
Beiträge: 351
Registriert: So 23. Feb 2014, 18:47

Re: Colorado Orange

Beitrag von Nitro103 » Fr 29. Mai 2015, 23:47

m5toureg hat geschrieben: ...Was sollte der denn damals kosten als der noch in Schweden angeboten wurde ??...
29 Mille VB.

kiebitz
Beiträge: 8
Registriert: So 22. Nov 2015, 22:24

Re: Colorado Orange

Beitrag von kiebitz » Sa 28. Nov 2015, 10:00

Ich greife dieses Thema gerade nochmal auf. Bin ja noch eher neu hier und bevor ich diesen Sommer meinen CSI gekauft habe, versuchte ich mich schlau zu machen und habe viel gelesen und geguckt! U.a. habe ich auch das Coupe in Dresden angesehen. Der Verkäufer war sehr nett, aber wusste auch genau was er sagen darf, ohne sich festzulegen. Nicht ganz unbedarft in der Oldtimerrei vielen mir natürlich nicht die von Euch beschriebenen Fehl oder Falschteile auf, da ich bis dato noch nicht genug Detailkenntnisse habe. Für mich markant und unschön war aber ein Kofferraumdeckel, der 10-15mm über das Heckabschlussblech und somit auch ausserhalb der Kontour der Kotflügel überstand. Dürfte so nie gewesen sein,oder? Entweder war der Deckel zu lang, oder das Auto zu kurz ??? In der Tankklappe war innen eine dicke häßliche Schweißnaht, als ob aus zwei Blechstücken ein Deckel lieblos schnell zusammengebraten worden ist. Wenn schon solche nach aussen sofort erkennbaren Details, und dann noch in dieser Preisklasse, zu erkennen sind, dann möchte ich nicht wissen, wie die Karosserie und andere Details an "unsichtbaren" Stellen aussehen könnten bzw. restauriert worden sind!!

Wünsche eine schöne Adventszeit...Rupert

Antworten