Neues Projekt

Antwort erstellen

:
Um automatische Eingaben zu unterbinden, musst du die beiden angezeigten Wörter in das untenstehende Feld eingeben.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Neues Projekt

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Di 12. Dez 2017, 14:26

Hallo Stefan,

Vielen Dank für dein Feedback. Werde diese demnächst bestellen.

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von S.Schäfer » Di 5. Dez 2017, 17:35

Hallo Sergi,
ich habe das V3 von KW verbaut, kann dir aber keinen Fahrbericht geben, da ich noch nicht fertig bin mit dem Fahrzeug.
Es ist richtig, Du musst die vorderen Federbeine komplett einschicken, da die Dämpferpatronen neu eingeschweißt werden.
Allerdings hatten sie bei mir die Radlagersitze mit galvanisiert, was ich überhaupt nicht lustig fand. Mit mühevoller Kleinarbeit wieder runtergeschliffen.
Die solltest Du vorher abkleben, oder einen Hinweis drankleben.
Versuche mal Bilder hochzuladen.
Gruß Stefan
Dateianhänge
IMAG0054.jpg
IMAG0054.jpg (37.1 KiB) 369-mal betrachtet
IMAG0047.jpg
IMAG0047.jpg (28.75 KiB) 369-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Di 5. Dez 2017, 13:55

Liebes Forum, habe verschiedene Fragen:

- Hat jemand Erfahrung mit dem Gewindefahrwerk KW Stufe 3? Ist dies korrekt, dass ich mein original Fahrwerk mitsenden muss?

- Mein "Mechaniker" meint, dass die Ölpumpe nicht mehr funktioniert. Kann man diese reparieren oder muss da ne neue her? Zudem meint er, dass ich zwei Ritzel brauche: das eine ist dieses der Ölpumpe, das andere ist dieses Doppel-Ritzel der Steuerkette. Bei W&N finde ich nichts. Hat jemand sowas an Lager? Hat jemand diese auch schon austauschen müssen? Soll ich mal Bilder machen damit ich von euch ein Feedback erhalte, ob diese noch zu gebrauchen sind?

Danke für euer Feedback.

Liebe Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mi 11. Okt 2017, 09:39

Hallo Willy,

Vielen Dank für dein Feedback. Habe gestern Abend gleich die Bremskolben angeschaut: ein einziger Kolbe liess nicht nur schwer bewegen. Zudem habe ich bemerkt, dass zwei Gummischutzringe defekt waren. Diese werde ich nun bestellen und ersetzen. Die restlichen waren erstaunlicherweise sehr sauber.

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von willies13 » Do 5. Okt 2017, 19:36

Hallo Sergio,
kommend von den eigenen Erfahrungen:
- würde an allen Bremssätteln schauen, ob sich die Kolben gut zurückdrücken lassen.
Vor einem Jahr musste ich die vorderen überholen und nun habe ich meine hinteren Bremssättel in der Überholung.
2 der 4 Kolben sind festgerostet.
Zwischen Staubschutzlippe und Dichtring kommt halt doch Feuchtigkeit ein und dann rostet es und wird irgendwann fest.
Nach meinem Wissen hilft die ATE-Bremsenpaste, dass es nicht gleich wieder rostet.
- Abtriebswellen: Beim Durchdrehen hatte ich das Gefühl, dass die Gelenke recht trocken laufen.
So ware es dann auch, als ich das Ganze aufmachte....irgendwann wird das Fett alt und sitzt verranzt auf der Seite...

Grüsse; Willy

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Do 5. Okt 2017, 12:26

Auch die Vorderbremsen konnte ich begutachten. Sehr erfreulich war, dass mein Vorgänger bereits neue Bremsscheiben und Klötze montiert hatte. :-) Habe alles etwas gesäubert und schwarz lackiert, damit der Rost wegbleibt. Zudem habe ich auch die Zangen gebürstet und gereinigt. Farbe wird auch noch darauf kommen. Welche, habe ich mich noch nicht entschieden. Wird wohl eher ein langweiliges Silber sein, damit die Zangen auch immer "sauber" aussehen.

Die Bilder zeigen das Ganze vor der Bearbeitung.

LG
Sergio
Dateianhänge
Bremsscheibe vor Bearbeitung.jpeg
Bremsscheibe vor Bearbeitung.jpeg (28.41 KiB) 1280-mal betrachtet
Bremsbacken vor Bearbeitung.jpeg
Bremsbacken vor Bearbeitung.jpeg (33.64 KiB) 1280-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Do 5. Okt 2017, 12:20

Weitere Bilder zu Hinterachse und Stabi.
Dateianhänge
Stabilisator hinten.jpeg
Stabilisator hinten.jpeg (25.61 KiB) 1281-mal betrachtet
Hinterachs-T-Stück bearbeitet.jpg
Hinterachs-T-Stück bearbeitet.jpg (37.98 KiB) 1281-mal betrachtet
Hinterachse bearbeitet.jpeg
Hinterachse bearbeitet.jpeg (36.73 KiB) 1281-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Do 5. Okt 2017, 12:19

Liebe CS-Fan's

Ich bin wieder zurück. Entschuldigt meine lange Abwesenheit im Forum, aber irgendwie kam ich nicht mehr gross weiter... somit hat sich in der Zwischenzeit an meinem CS auch nicht viel getan. Einzig habe ich mehr Rost entdeckt :-( Hierfür muss ich mich noch bei Michael bedanken. Nach genauerem hinschauen und entfernen des Unterbodenschutzes, habe ich an einer Halterung der Hinterachse Rost entdeckt. Anbei Bilder.

Da ich dann die Hinterachse runter nehmen musste, habe ich angefangen diese etwas zu schleifen, grundieren und Instand zu setzen. Anbei Bilder.

In den nächsten Tagen/Wochen werden wir die Stelle an der Hinterachs-Halterung bearbeiten und schweissen.

Betreffend Motor: Dieser sollte auch in wenigen Wochen da sein. Bilder folgen.

Liebe Grüsse
Sergio
Dateianhänge
Hinterachse vor Bearbeitung.jpg
Hinterachse vor Bearbeitung.jpg (55.54 KiB) 1281-mal betrachtet
Hinterachsaufhängung mit Rost II.jpg
Hinterachsaufhängung mit Rost II.jpg (116.89 KiB) 1281-mal betrachtet
Hinterachsaufhängung Entdeckung Rost.jpeg
Hinterachsaufhängung Entdeckung Rost.jpeg (29.06 KiB) 1281-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mi 5. Apr 2017, 13:50

Hallo Michael,

Vielen Dank für deine Tipps! Habe dort nachgeschaut und das Material sieht sehr gut aus, bin sehr zufrieden! Einzig habe ich Rost um den Tankrahmen gefunden. Glücklicherweise ist dieser nur oberflächlich und lässt sich gut wegschleifen.

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Knippivorst » Di 28. Mär 2017, 08:34

Hallo Sergio,
achte vor allem auf die neuralgischen Stellen an denen sich im Laufe der Jahre Feuchtigkeit angesammelt haben könnte, z.B. unter der Gaspedalhalterung, an der Hinterachslagerung oder im Bereich des Tankrahmens. Anbei ein paar Bilder die sich mir letztes Jahr geboten haben.
Gruß
Michael
Dateianhänge
106.jpg
106.jpg (53.57 KiB) 3434-mal betrachtet
104.jpg
104.jpg (82 KiB) 3436-mal betrachtet
008 (4).JPG
008 (4).JPG (57.86 KiB) 3436-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mo 27. Mär 2017, 13:52

So, bin wieder zurück... :-)

@Gerhard: Vielen Dank für dein Feedback. :-)

Die letzten Wochen habe ich mich mit dem Unterboden rumgeschlagen... Anfangs habe ich nur unter den Schwellern nachsehen wollen, ob sich da Rost angesetzt hat... was auch tatsächlich so war und ich dort dann praktisch alles wegschleifen konnte. Dann kam etwas zwischen dem Radkasten und den Schwellern hervor. Dort werde ich wohl ein neues Blech einschweissen müssen. Irgendwann aber, habe ich mir mehr und mehr vorgenommen und im Moment habe ich schon bereits viel runterkratzen können. Erfreulich ist, dass der Unterboden in einem sehr guten Zustand ist und wirklich selten kleine Rostverfärbungen zu finden sind. Ist eine echt strenge Arbeit, aber was gemacht ist, ist gemacht! Danach kann ich mir sicher sein, dass sich dort der Rost nicht so schnell wieder einnistet! :-)

Anbei einige Bilder.

Grüsse
Sergio
Dateianhänge
Unterboden Beifahrer.jpeg
Unterboden Beifahrer.jpeg (25.28 KiB) 3479-mal betrachtet
Unterboden Fahrer.jpeg
Unterboden Fahrer.jpeg (21.38 KiB) 3479-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Gerhard » Mo 13. Mär 2017, 19:19

Hallo Sergio

Das einzelne Teil ist kein E9 Teil.

Die anderen Teile sind Schiebedachführungen.

Gruß Gerhard

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mo 13. Mär 2017, 17:02

Hallo miteinander,

Ich habe nun eine Lösung für meinen Motor gefunden, und möchte mich auch für eure Inputs bedanken. Dank diesen Infos konnte ich jemand im Ausland finden, der anhand diesen Instruktionen meinen Motor wieder aufbereiten und reparieren wird.

In der Zwischenzeit habe ich einige teile kaufen können und diese montiert oder mal für die Montage gereinigt und poliert.
Nun aber, habe ich da in einer Schachtel etwas gefunden und weiss leider nicht wo das hin kommt... könnt ihr mir da weiter helfen? Anbei Bilder...

Vielen Dank!

Grüsse
Sergio
Dateianhänge
versch. Teile 2.jpg
versch. Teile 2.jpg (39.63 KiB) 3897-mal betrachtet
versch. Teile.jpg
versch. Teile.jpg (32.57 KiB) 3897-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Gerhard » Mi 22. Feb 2017, 12:30

Hallo Sergio

Bevor du ans Überholen denkst, musst du erst mal die Ursache für den Wassereinbruch an dem Zylinder feststellen. Ich tippe mal zu 99 Prozent, dass dein Kopf an diesem Zylinder einen Riss hat. Je nach dem wie lange das Wasser da schon drin gestanden hat, und wie tief die Rostlöcher in der Wand sind, musst du den Zylinder ausbüchsen. Das lohnt sich nur wenn der Motor auch matching-number ist. Ansonsten war der Vorschlag mit 2,8er Block auf die 3,0 Liter Kolben anpassen wahrscheinlich günstiger. Dazu müssen zuerst die 3,0 Liter Kolben aus dem Block raus und vermessen werden.

Gruß Gerhard

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mi 22. Feb 2017, 11:20

Hallo miteinander,

Gestern Abend haben wir den 3.0 Motor auseinander genommen und kurz das Innenleben inspiziert.
Bin natürlich wieder enttäuscht. Diagnose: muss revidiert und neu gebohrt/geschliffen werden.

Hier in der Schweiz kostet eine solche Revision ein Vermögen. Habt ihr gute Adressen in der Nähe des Bodensee's, Richung Stuttgart oder München?
Vielleicht auch im Voralbert, AT?

Danke für das Feedback.

Anbei die Bilder.

Grüsse
Sergio
Dateianhänge
IMG_20170222_001202_resized_20170222_111418685.jpg
IMG_20170222_001202_resized_20170222_111418685.jpg (45.42 KiB) 4354-mal betrachtet
IMG_20170222_001211_resized_20170222_111418033.jpg
IMG_20170222_001211_resized_20170222_111418033.jpg (51.2 KiB) 4354-mal betrachtet
IMG_20170221_233154_resized_20170222_111416567.jpg
IMG_20170221_233154_resized_20170222_111416567.jpg (54.58 KiB) 4354-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Di 21. Feb 2017, 10:39

Hallo miteinander,

Anbei die versprochenen Bilder des Motors.

Heute Abend werde ich diesen weiter zerlegen. Bilder folgen.

Grüsse
Sergio
Dateianhänge
Motor seite 2.8.jpg
Motor seite 2.8.jpg (60.63 KiB) 4404-mal betrachtet
Zündkerze 2.8.jpg
Zündkerze 2.8.jpg (42.5 KiB) 4404-mal betrachtet
Zylinderkopf offen 2.8.jpg
Zylinderkopf offen 2.8.jpg (89.73 KiB) 4404-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mo 20. Feb 2017, 15:23

Hallo Ingo,

Vielen Dank für deine Antwort.

Sobald die Motoren offen sind, sende ich einige Bilder.

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Ingo » So 19. Feb 2017, 21:29

Hallo Sergio,

grundsätzlich ist der Unterschied mit den 10 PS zwischen dem 2,8er und dem 3Liter Vergaser ja übersichtlich groß.

Getriebe ist da so oder so für alle E9 gleich. Beim Getrag 262/265 (Schongang) ist der 4te Gang 1:1 übersetzt. Unterschied bei der Gesamtübersetzung macht dann das Diff.
Beim 3,0 Vergaser ist das ein 3,46 und ich denke das sitzt auch im 2,8er. Von daher nix zu verändern, wenn Du einen 3 Liter einbaust.

Die Vergaser, Verteiler sind (glaube ich) etwas anders bei den beiden Motorvarianten.
Dürfte aber trotzdem kein größeres Problem entstehen, wenn man untereinander mischt.

Ich würde mal beide Motoren komplett zerlegen und dann schauen, was am meisten Sinn ergibt. Sind z.B. die Innereien vom 3Liter noch brauchbar, der Block aber schon ziemlich "ausgelutscht", könntest Du ja rein theoretisch auch den 2,8er Block auf das Maß der 3Liter - Kolben bohren lassen. Das würde zumindest mal Übermaßkolben einsparen und eventuell auch den originalen Block mit der passenden Motornummer beibehalten. Du wirst aber so oder so erst einmal alles zerlegen müssen. Bei Zündkerze raus wird es da kaum bleiben können.

Motorinstandsetzung und günstig sind auch 2 Dinge, die sich nur schwer mit einander vereinbaren lassen. Je nach betriebenem Aufwand fängt das bei ca. 2k € an und endet irgendwo beim 4-5fachen. Mit Leichtigkeit bekommt man das noch teurer ...

VG

Ingo

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Sa 18. Feb 2017, 09:00

Guten Morgen zusammen,

Seit zwei Tagen habe ich nun den Motor in der Garage. Gestern mal aufgemacht. Nun, der gestrige Abend war leider ernüchternd... der 2.8 Motor ist praktisch Schrott! Der dreht sich nicht und nachdem wir die Zündkerzen entfernt und einen Blick riskiert haben, haben wir gesehen dass dort alles recht dreckig und verhockt ist.

Bekommen habe ich aber auch noch einen 3.0 Motor. Dieser dreht sich, ist aber vermutlich auch etwas "dreckig". Wir noch nicht dazu gekommen diesen zu öffnen...

Meine Frage: Lässt sich das Getriebe eines 2.8 in einen 3.0 problemlos verbauen? Die Geräte, wie Vergaser, Alternator usw., lassen sich diese auch problemlos "zügeln"?

Zudem, je nach dem wie der 3.0 aussieht, habe ich mir gedacht, dass ich einen Motor davon richtig revidieren lassen könnte und vorallem ausbessern. Vermutlich müsste der neu gefrässt oder poliert werden, neue Kolben, Pleueln usw. Habt ihr da eine gute, günstige, und "nahe" Adresse? Raum Bodensee?

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Fr 10. Feb 2017, 15:38

Hallo Michael,

Wirklich ganz toll gemacht!! Gefällt mir sehr gut!
Danke für die schönen Bilder, das inspiriert!! :-)

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Erich CSi » Fr 10. Feb 2017, 12:39

Hallo Michael,
Herzlichen Dank! Superschöne Bilder von superschönen Autos!
Liebe Grüße
Erich

Re: Neues Projekt

Beitrag von Knippivorst » Fr 10. Feb 2017, 09:20

restliche Bilder
Dateianhänge
017 (2).JPG
017 (2).JPG (73.84 KiB) 4751-mal betrachtet
BMW 006.JPG
BMW 006.JPG (60.82 KiB) 4751-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Knippivorst » Fr 10. Feb 2017, 09:18

Moin zusammen,
leider ist das wohl auch ein E9 Zuschlag, der mittlerweile dort aufgerufen wird.
Das kommt vielleicht auch durch mittlerweile viele perfekt restaurierte Fahrzeuge am Markt, denen man schon ansieht, dass hier nicht auf den EUR geschaut wird.
Ich habe vor meinem CS einige Jahre einen 1800 ti/Neue Klasse gefahren, dort waren alle vergleichbaren Teile sowohl gebraucht als auch original BMW/W&N ca. 30% preiswerter.

@ Erich: Ich weiß nicht ob Du Sergios oder mein Auto meinst, das letzte Foto ist jedoch ist von meinem. Weitere Bilder auch in dem Thread vom 05.07.2016 unter Knippivorst.
Hier noch wie gewünscht ein paar Bilder vom Innenraum und eins von meinem 1800 (schnief)

Viele Grüße
Michael
Dateianhänge
018 (2).JPG
018 (2).JPG (76.15 KiB) 4751-mal betrachtet
017.JPG
017.JPG (79.59 KiB) 4751-mal betrachtet
008.JPG
008.JPG (52.22 KiB) 4751-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Ingo » Fr 10. Feb 2017, 08:23

Moin zusammen,

also die Preisschraube, die da angezogen wird, ist mMn bei manchen Teilen schon wirklich ziemlich abgedreht, was mich bei meinem aktuell in der Mache befindlichen E9 dazu geführt auch häufiger mal nach alternativen Bezugsquellen zu schauen.

Bei diesen Velvetleisten ums Schiebedach herum wird einem wirklich übel. Meterware centartikel wird hier unterschiedlich abgelängt und in zwei einzelne Ersatzteile eingeteilt. Man hat als Endverbraucher dann noch das zweifelhafte "Vergnügen" die hintere Dichtung passend zurecht zu schnibbeln, damit die nicht ein gutes Stück über den Schiebedachdeckel hinausschaut.

Die schwarze Ausführung, die Gerhard meint, stammt, so denke ich, aus dem Porsche - Regal. Durchaus auch kein "Schnapper", aber zumindest nicht so abgespaced wie beim E9.
Ich habe selbst etwas von VW benutzt, was ungefähr 1/3 von dem kostet, was original beim BMW aufgerufen wird. Ist etwas dunkler als die hellgraue Ware, aber eben auch grau. Man bekommt für die ca. 50 Euronen so viel Material, dass man 1,5 E9 Dächer damit ausstatten könnte. Der einzige wirkliche Unterschied, den ich erkennen kann ist, dass VW diese Dichtungen einschlitzt, vermutlich damit es besser an die gewölbte Dachkontur anzupassen ist.
Da hier EBAY - links nicht gern gesehen sind, kann ich keine direkten Hinweise zum Angebot posten. Ist aber nicht wirklich schwer danach zu suchen und ziemlich sicher auch zu finden. Bei Bedarf poste ich gern ein Foto vom restlichen Material, welches ich noch übrig habe.

VG

Ingo

Re: Neues Projekt

Beitrag von Erich CSi » Do 9. Feb 2017, 20:15

Hallo Sergio,
dein Auto sieht wunderschön aus! Gratuliere! Bitte zeig uns noch mehrere Bilder, besonders vom Innenraum.
Liebe Grüße
Erich

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Do 9. Feb 2017, 15:03

Hallo zusammen,

Ja, bin auch etwas erschrocken, als ich gesehen habe, dass die drei Dichtungen zusammen 165 EUR kosten... Hoffentlich sind die dann auch dicht! :-p

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Knippivorst » Do 9. Feb 2017, 14:57

Hallo zusammen,
die Bürsten sind hellgrau so wie es sein sollte (siehe Foto)
Allerdings muss ich Gerhard recht geben, es war mit 85 EUR für die gr0ße und 58 EUR für die kleine Leiste kein Schnäppchenpreis.
Viele Grüße
Michael
Dateianhänge
015.JPG
015.JPG (79.87 KiB) 4804-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Gerhard » Do 9. Feb 2017, 12:39

Hallo Sergio

Schau aber zuerst auf die Preise, und lass dir keine schwarzen Bürsten für original aufschwatzen. Die Bürsten waren immer hellgrau. Vielleicht hat auch jemand nach dem Preisschock mal nach Alternativen gesucht und gefunden?

Gruß Gerhard

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Do 9. Feb 2017, 11:38

Hallo Michael,

Super, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Werde ich sofort bestellen!
Glückwunsch zum tollen Wagen!! Selbst möchte ich die Lederausstattung auch in braun. :-)

Grüsse
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Knippivorst » Mi 8. Feb 2017, 19:14

Hallo Sergio,

habe einen sehr ähnlichen E9 gerade fertiggestellt, 2800 CS auch mit SSD in anthrazit mit brauner Lederausstattung, kannst ja mal bei Vorstellungen und Restaurationen bei Knippivorst schauen. War allerdings keine Totalrestauration wie bei Dir.
Für das Schiebedach benötigst Du drei Dichtungen, die Gummidichtung ( Art.-Nr. A 54 12 1 801 211 ), die hintere Velvetleiste (Art.-Nr. A 54 12 1 801 343 ) und die große Velvetleiste ( Art.-Nr. A 54 12 1 801 431 ). Ist alles noch bei W&N zu haben.
Viele Grüße in die Schwiiz
Michael

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mi 8. Feb 2017, 16:05

Guten Tag miteinander,

Leider komme ich bei meinem Auto nur langsam voran. Im Moment fehlt mir noch der Motor, welcher nächsten Montag endlich angeliefert wird. Bin gespannt wie der aussieht und was daran noch gemacht werden muss...
Mittlerweile, habe ich an verschiedene Teile gearbeitet, diese gereinigt, geschliffen, grundiert, lackiert und gewissen chromleisten poliert. Die vorderen Scheinwerfer sind nun auch fertig für den Einbau.

Nun aber, bin ich mir nicht klar, was für Teile mir für das Schiebedach fehlen. Ich gehe davon aus, dass ich sicherlich einige Dichtungen brauche. Kann mir da Jemand behilflich sein? So siehts im Moment aus. Separat steht noch das Metall-Dach für das Schiebedach bei mir einbaubereit.

Im Voraus vielen Dank.

Grüsse aus der Schwiiz
Sergio
Dateianhänge
E9 Sonnendach 3.jpg
E9 Sonnendach 3.jpg (61.48 KiB) 4883-mal betrachtet
E9 Sonnendach 2.jpg
E9 Sonnendach 2.jpg (50.86 KiB) 4883-mal betrachtet
E9 Sonnendach 1.jpg
E9 Sonnendach 1.jpg (62.28 KiB) 4883-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Mo 23. Jan 2017, 12:07

Liebes Forum,

endlich melde ich mich wieder zurück!

Mein Projekt steht nun in der Garage und die Arbeit kann beginnen. Anbei einige Bilder des Transports...

In der nächsten Zeit werde ich versuchen meine Schritte zu dokumentieren und euch natürlich möglichst viele Bilder zukommen zu lassen. Bin offen für Kommentare und Vorschläge.

Schönen Montag!! :-)

Grüsse
Sergio
Dateianhänge
E9 Transport.jpg
E9 Transport.jpg (57.21 KiB) 5013-mal betrachtet
E9 Aufladung.jpg
E9 Aufladung.jpg (49.75 KiB) 5013-mal betrachtet
E9 Abholung.jpg
E9 Abholung.jpg (52.47 KiB) 5013-mal betrachtet

Re: Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Sa 7. Nov 2015, 15:44

Hallo Robin,

Im Moment steht der Wagen noch beim Verkäufer. Ich rechne damit, dass ich ihn in 1-2 Wochen holen kann. Zudem erhalte ich noch den Fahrzeugausweis und werde dann weitere Daten vom Fahrzeug publizieren können. Jetzt kann ich sagen, dass der Wagen original ein 2.8er ist. Vom Verkäufer erhalte ich noch einen 3.0 Motor, jedoch Automat.

Gerne halte ich euch bezüglich Restauration informiert :-)

Grüsse und schönes Weekend!
Sergio

Re: Neues Projekt

Beitrag von Nitro103 » Fr 6. Nov 2015, 22:44

Hallo Sergio,

Herzlichen Glückwunsch zu Deinem E9 und viel Glück und Erfolg bei Deiner Restauration.
Könntest Du einmal ein paar weitere Angaben zu Deinem E9 machen, wie z.B. Motorisierung, Baujahr, Ausstattung oder Historie?

Viele Grüße
Robin

Re: Neues Projekt

Beitrag von 3.0CS_Max » Fr 6. Nov 2015, 20:12

Willkommen und Glückwunsch zum Traumwagen. Freue mich sehr, deine Arbeit zu verfolgen. Viel Spaß dabei!

LG Max

Neues Projekt

Beitrag von Sergi » Fr 6. Nov 2015, 11:50

Hallo Leute,

Ich bin neu hier, heisse Sergio, 34, und komme aus der Schweiz. Die die meinen Bruder Bruno, alias CSL, kennen, haben bestimmt schon gehört, dass ich seit einigen Tagen Besitzer eines E9 bin, welcher noch komplett montiert werden muss. Wird sicherlich einiges an Arbeit geben, vor allem aber Schweiss und Tränen kosten, da ich nicht aus diesem Metier bin... aber ich bin zuversichtlich, dass mit Hilfe meines Bruders, einigen Freunden und hoffentlich von euch, viel Unterstützung und Feedbacks erhalten werde.

Freue mich auf die Ausbesserungs-, Reparatur- und Montage-Zeit. Werde möglichst viel berichten und Bilder posten, damit ihr den Stand der Dinge mitverfolgen könnt.

Anbei mal die ersten Bilder eines wahrwerdenden Traums! :-)

Liebe Grüsse, Sergio
Dateianhänge
IMG-20151104-WA0005.jpg
IMG-20151104-WA0005.jpg (51.1 KiB) 5752-mal betrachtet
IMG-20151104-WA0002.jpg
IMG-20151104-WA0002.jpg (42.79 KiB) 5752-mal betrachtet

Nach oben