Marktbeobachtungen

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind ausgeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Marktbeobachtungen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von chhagemeyer » So 17. Feb 2019, 18:26

Hallo zusammen,

dieser Artikel zum Thema Wertentwicklung fiel mir gerade in die Hände.

6A9D6E0C-400D-4AAA-A1D4-7B5EAE2B5E41.jpeg
6A9D6E0C-400D-4AAA-A1D4-7B5EAE2B5E41.jpeg (83.51 KiB) 233-mal betrachtet


Viele Grüße aus dem Taunus
Christian

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Reiman » Di 12. Feb 2019, 08:37

Hallo zusammen,

ich habe vor knapp 4 Jahren einen CSi erworben, der 1997 aus der Schweiz geholt wurde und nur mit roten Nr. fuhr.
Kein Brief kein nix ...
Hier in NRW waren die sogar so nett, dass die in der Schweiz angefragt haben, ob das Fahrzeug dort bekannt ist.
Die Schweizer bestätigten, dass das Fahrzeug 1997 abgemeldet wurde und sonst keine weiteren Einträge vorhanden sind.
Damit war der Weg für mich frei, Vollabnahme beim TÜV und dann gab's den Brief.

Ähnlich verhielt es sich mit einem Audi, den ich aus Belgien geholt habe.
Der allerdings hatte einen belgischen Brief, war aber auch kein Problem deutsche Papiere zu bekommen.

VG
Freddie

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Mo 11. Feb 2019, 16:43

Schnäppchen????? Na denn.

Da das leider von Bundesland zu Bundesland verschieden ist, solltest du dich mit der Zulassungsstelle in Verbindung setzen. Und lass es dir am besten schriftlich geben, damit sie bei der Zulassung nicht plötzlich noch neue Ideen haben.
Gruß
Andi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von retx0596 » Mo 11. Feb 2019, 14:48

Hallo,

habe ein Schnäppchen gefunden bei Kleinanzeigen, nur leider ohne Papiere.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 7-216-8760

Weiß zufällig jemand wie schwierig es ist neue Papiere zu bekommen, reicht ein Kaufvertrag mit dem aktuellen Besitzer oder wird eine Eidesstattliche Versicherung des zuletzt eingetragenen Halters benötigt.?
Ist ja schon etwas riskant, wenn man Restauriert und dann kein neuen Brief bekommt.

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Knippivorst » Mo 28. Jan 2019, 14:57

Hallo,

klar ist der CSL als Leichtbau für die damalige Motorsporthomologation sehr selten, begehrt und wertvoll. Aber diese Preisregion ist mir neu.

http://www.dasparking.de/gebrauchtwagen ... JUSQW.html

Gruß
Michael

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von NFK » Do 24. Jan 2019, 01:48

Bin gespannt, wie weit der hier noch hoch geht, jetzt schon bei 75.000 US$. Laeuft ja noch vier Tag
Sehr schoene Farbkombi.
Bin ja gerade in den USA, da sollte ich fast vorbei schaun ;-)

Gruss,
Nik

https://bringatrailer.com/listing/1972-bmw-3-0csi-5/

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von kiefer » Mi 23. Jan 2019, 15:57

Hi,
ich hatte mal einen Schlachter erworben, bei dem waren optisch ziemlich identische Seitenschweller vom e24 verbaut gewesen (laut damaliger Nummer), die ebenfalls in den Radlauf übergingen... war glaube ich Kamei oder halt einer der damaligen 80er Jahre Größen, in jedem Fall entsorgungswürdig.
Halt Geschmackssache.
@Wolfgang B aus der Nähe von F, falls Du hier mitliest, die "rote Rennsau" aus der Nähe von Darmstadt, die wir zusammen angeschaut hatten und welche Du dann mit einem Loch im Mitteltunnel und abgerissener Getriebetraverse nach hause gefahren hast vor geschätzten 12-14 Jahren, hatte auch genau solche Seitenschweller. Hast Du das Auto noch, oder weisst Du noch was über den Hersteller der Schweller?
Gruß,
Stefan

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Mi 23. Jan 2019, 12:10

Die müsste von Kamei und Zender sein und ist sicher nicht für den E9 gewesen. Die hinteren Ecken (Zender) hatte ich früher mal an einem E21.

Gruß
Andi
https://www.bing.com/images/search?view ... ist=0&vt=0

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Di 22. Jan 2019, 22:29

Hallo, wer kennt Details zu dieser (dezenten) Verbreiterung entlang des Schwellers und Seitenblech hinten unten?
damaliger Hersteller, ggf. Bezugsquelle, usw.
Vielen Dank! Gruß Thomas

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von kiefer » Di 22. Jan 2019, 11:50

Christoph, Bonn hat geschrieben:....
Übrigens, für die Hälfte eines (laut Motor Klassik) top 2.5 CS gibt es schon wieder einen top 3.0 CS Scheunenfund:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-1694


... welcher eine Einspritzanlage verbaut hat :-)
Gruß
Stefan

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Di 22. Jan 2019, 08:31

Hallo Adi,
besser hätte ich es nicht ausdrücken können...
lg
Christoph

Übrigens, für die Hälfte eines (laut Motor Klassik) top 2.5 CS gibt es schon wieder einen top 3.0 CS Scheunenfund:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 0-216-1694

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von robi64 » Mo 21. Jan 2019, 11:19

Hallo Adi
Alles richtig so, stimmt schon. Ich hätte nur gedacht, dass die geringe
Stückzahl das eher aufheben würde aber du hast schon recht, der
Markt macht den Preis.
LG Robi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » Mo 21. Jan 2019, 09:27

Hallo Robi,

Du brauchst nur etwas weiter oben die Beiträge zu diesem Thema auf dieser Seite hier zu lesen, da hatten wir das ansatzweise schon mal (zuletzt im August).
Ob der 2,5er nun tatsächlich die Hälfte (eines CSi) "wert" ist kann ja jeder für sich selbst entscheiden, Ich kenne z.B. jemanden, dem ist sein 2,5er mindestens so viel wert, eher mehr, gell Christoph? Auch objektiv oder rein technisch lässt sich die Differenz nicht eindeutig erklären, so weit liegen die Autos technisch ja nun wirklich nicht auseinander.
Einfach ausgedrückt liegt es an der allgemeinen Nachfrage, hier funktioniert die Marktwirtschaft eben noch ungefiltert. Ein CSi hat mehr Leistung und mehr Ausstattung, er war das Spitzenmodell (wenn man den CSL mal außen vor läßt) und der 2,5er ben das "Sparmodell". Und wenn man schon so ein Auto kaufen will dann doch bitte das beste, was man kriegen kann (und vielleicht auch das, was am meisten Wertstabilität hat).
Man sieht, es ist auch eine Frage des Images. Und der Fahrleistungen, auf die man nun auch wieder viel oder weniger Wert legen kann. Natürlich kann auch ein 2,5er im Vergleich zu schwächeren Autos ganz gut abgehen, und man kann im Bedarfsfall auch seine Leistung noch ganz gut steigern. Insofern kann ein guter 2,5er sogar die bessere Wahl gegenüber einem schlechtern CSi sein. Wenn einem das berühmte Image egal ist... aber Gutachter und Versicherungen gehen meist stur danach, als was bzw. als welches Modell so ein E9 ausgeliefert wurde und danach legen sie den (Markt- oder Wiederbrschaffungs-)Wert fest. Es ist sogar so, dass leistungssteigernde Umbauten, und wenn sie noch so professionell gemacht sind und teuer waren, den Wert eines E9 eher mindern als steigern. Eigentlich paradox, aber so will es der Markt offenbar. Alles eine Frage der Nachfrage, und da stehen möglichst unberührte ORIGINALE eben ganz weit oben, ob man das persönlich gut findet oder nicht.

Grüße, Adi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von robi64 » Mo 21. Jan 2019, 08:19

Mal ne blöde Frage:
Warum ist ein 2,5er gerade mal die hälfte Wert obwohl er dch
wesendlich seltener ist? Nur wegen der Ausstattung?
LG Robi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Sa 19. Jan 2019, 15:35

und die Vollkasko-Vers. ;-)

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » Do 17. Jan 2019, 09:48

Hallo,

nun ist auch auch in der neuen Motor Klassik von heftigen Preissteigerungen zu lesen. Die Preise für "gepflegte" E9 steigen von Dezember auf Januar um bis zu 40(!) Prozent.
2,5 CS von 26 auf 36 TEuro,
2800 CS von 40 auf 42 und
3,0 CSi von 55 auf 77 TEuro.

Allgemein ist der Trend bei alten BMWs ungebrochen weiter ncách oben. Leider wird auch Schrott so immer teurer...

Grüße, Adi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Mi 2. Jan 2019, 21:33

es geht weiter... 01/19
Z1: 98.500€
Z2: 67.700€
Z3: 40.400€
Z4: 21.100€
Z5: 8.100€
Gruß Thomas

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gloser » Mi 5. Dez 2018, 09:10

Guten Morgen,

wie wahr dieser Artikel......

Gruß

Stephan

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Mi 5. Dez 2018, 07:40

Finger Weg !!

...hier geht es ausnahmsweise um neue Autos,
aber das ist so klasse geschrieben und kräftigt der Wert unserer Coupe's:

Quelle Autorevue 10/2018

Autorevue 102018.pdf
(317.59 KiB) 195-mal heruntergeladen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Do 8. Nov 2018, 18:33

Bohh, für 43.000€ erwarte ich aber mehr. Das ist ja teilweise grausig.

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 8. Nov 2018, 08:38

willies13 hat geschrieben:Hallo zusammen,
nett, wie der Verkäufer sein Auto
im video bewirbt:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... TuAcbNohgs



...solch eine Begeisterung kenne ich nur sonst nur von Matthias Malmedie
(und die Radiokonsole kenn ich auch bei 3:02)

:-)
Gruß, Christoph

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Christoph, Bonn » Do 8. Nov 2018, 07:43

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von willies13 » Mi 7. Nov 2018, 23:17

Hallo zusammen,

nett, wie der Verkäufer sein Auto
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... d58246389b

im video bewirbt:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... TuAcbNohgs

Grüsse; Willy

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Mo 29. Okt 2018, 13:58

FGN 225 0486 - E9 3.0 CS 1973 - 5-speed - 3.5 Li M30 - BaT auction
-
https://bringatrailer.com/listing/1973- ... 2018-10-29

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Juergen.B » Mo 8. Okt 2018, 13:31

Hallo Chris,
ich habe den Wagen gestern auf der Motorworld Berlin gesehen und konnte mal kurz in den Motorraum schauen.
Beide Federbeinaufnahmen sind in einem desolaten Zustand, auch die Übergänge zur Schottwand sehen nicht besonders gut aus . Da würde viel Arbeit auf dich zukommen.
Gruß
Jürgen

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Ingo » Mo 8. Okt 2018, 12:15

mich würden ein paar Meinungen zu dem mobile Angebot interessieren


Hallo ? Chris ?

dazu müsste man ein wenig mehr darüber wissen was Du denn suchst. Irgendetwas wie das aus Deinem Link, ein offenbar gepflegtes und auf den ersten Blick recht ehrlich beschriebenes FZ, was aber augenscheinlich nur einen mittelmäßigen Zustand hat, oder doch eher das reine Restaurationsobjekt, oder eben genau das Gegenteil davon (obwohl man dann natürlich in komplett verschiedenen Preiskategorien sucht) ?!?

Was an den Bildern zu erkennen ist teils positiv, z.B. ist zumindest mal die Reserveradmulde in gutem Zustand, der Wagen im allgemeinen scheint komplett und in der Vergangenheit vermutlich nicht zu hart ran genommen worden. Dafür spricht die Automatik, die in der Regel nicht von den "sportlichsten" Fahrern bestellt wurde.

Negativ wie es im Motorraum um die Dome und Verbindungen zu den Kotflügeln ausschaut. Da hat irgendwer mit selbst hergestellten Blechen "restauriert". Auf der rechten Seite ist darunter eventuell noch eine ordentliche Portion Rost, der diese aufgesetzten Bleche hochdrückt, so dass die Motorhaube daran scheuert. Auf der linken Seite wird es nicht besser aussehen. E9 Karossen sind gern mal symmetrisch im Eimer. Viel mehr Fotos von relevanten Karosserieschwachstellen gibt es hier leider nicht, so dass eine Beurteilung / Meinung dazu nicht möglich ist. Vermutlich wird sich da noch einiges finden, wenn man denn beginnt bei einer Besichtigung danach zu suchen. :-)

In erster Linie sollte natürlich der Fokus auf der Karosse liegen. Technik etc. ist zwar nicht unwichtig, lässt sich aber eigentlich immer deutlich entspannter in den gewünschten Zustand bringen.

Ob der gewünschte Preis gerechtfertigt ist ? Schwer zu sagen. Habe schon schlimmere Kandidaten für den Kurs gesehen, als Schnäppchen würde ich den aber nicht bezeichnen. Was man dann tatsächlich erworben hat, sieht man vielfach leider erst deutlich später, wenn man denn tiefer greifend forscht, meist in der dann doch irgendwann mal anstehenden größeren Restaurierungsmaßnahme.

VG

Ingo

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von iChris1860 » Mi 3. Okt 2018, 19:17

Hallo,
mich würden ein paar Meinungen zu dem mobile Angebot interessieren
https://suchen.mobile.de/auto-inserat/b ... n=parkItem
Ich stehe mit dem Anbieter in Kontakt und möchte mir den Wagen gerne ansehen. Wollte mir aber vorab Rat aus dem Forum holen.
Vielen Dank für Tipps und Hinweise im Voraus
Gruß

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Mi 26. Sep 2018, 19:41

Hallo,
Meist steht das Fahrzeug dann angeblich im Ausland und kann kostenlos geliefert werden. Vorher ist natürlich eine satte Anzahlung zu leisten, damit die Firma überhaupt erst anfängt etwas in die Wege zu leiten. Hast du dann die Summe X überwiesen, hörst du von den Leuten nichts mehr und die Kohle ist futsch. Ich habe mal aus Spaß auf solche Anzeige geantwortet. Das ging tagelang per eMail hin und her. Bis ich mal von ihm ein Foto haben wollte, auf dem er mit seinem Ausweis und dem Fahrzeug zu sehen ist. Danach war Sendepause.
Gruß Andi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Mi 26. Sep 2018, 18:59

Gerhard hat geschrieben:Hallo

Kein Schnäppchenpreis sondern Fake, der wurde schon zig mal angeboten und mobile löscht die Annouce inzwischen recht schnell. Das sind Bilderklauer die dich betrügen wollen. Von daher sei froh dass du „zu spät“ warst. Das echte Auto wurde schon vor längerer Zeit viel teurer verkauft.
Gruß Gerhard


Hallo,
äh, "Bilderklauer"? ich meine ok - mag es auch geben - aber wer käuft denn ein Fzg. "blind" oder überweist irgendwie Geld für z.b. ein e9 Coupe einfach so?
Oder wie soll die Mache gedacht sein? Oder wird ein treffen vereinbart und da steht dann ein anderes Fahrzeug in anderer Farbe!?...
mensch was für eine kranke zeit... ich bin ja nur noch über alles sprachlos...
Gruß Thomas.

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Do 13. Sep 2018, 17:27

Denn nur wo "AUTOMATIC" draufsteht, ist kein Automatic drin :-).
Sehr schönes Auto, aber bei den Feinheiten hat die Sorgfalt dann leider wieder aufgehört, schade.

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von m5toureg » Do 13. Sep 2018, 12:28

BaT auction USA - 3.0 CS '74 - FGN 433 5378 - Granatrot (3.5 Li, 5 Gang Getrag) - USD/$ 125.000,--
-
https://bringatrailer.com/listing/1974- ... 2018-09-10
-
Ich hab' mir das selbst noch nicht alles durchgelesen oder alle Bilder begutachtet....
aber USD 125.000 !??

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Chris///392 » Mo 6. Aug 2018, 11:41

ich habs mir auch irgendwie gedacht, dass der einfach zu billig ist um wahr zu sein...

Das selbe Spiel gab es mit einem wirklich tollen 840i E31 auch schon sehr oft...

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von willies13 » So 5. Aug 2018, 18:38

Letzten Montag oder so war auch wieder so ein Supersonderangebot drin.
Oft sind das dann Mitglieder, die erst ganz kurz dabei sind.
Ich habes es Mobile als verdächtige Anzeige meldet ...
Grüsse; Willy

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gerhard » So 5. Aug 2018, 05:49

Hallo

Seit heute Nacht auch wieder bei mobile. Bestimmt nicht sehr lange....

Gruß Gerhard

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von andilin » Sa 4. Aug 2018, 22:48

Gerhard hat Recht. Der ist gerade wieder aufgetaucht. Wo, darf ich hier nicht schreiben.
Gruß
Andi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gerhard » Sa 4. Aug 2018, 20:37

Hallo

Kein Schnäppchenpreis sondern Fake, der wurde schon zig mal angeboten und mobile löscht die Annouce inzwischen recht schnell. Das sind Bilderklauer die dich betrügen wollen. Von daher sei froh dass du „zu spät“ warst. Das echte Auto wurde schon vor längerer Zeit viel teurer verkauft.
Gruß Gerhard

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Chris///392 » Sa 4. Aug 2018, 16:33

Wie ich gestern Abend durch meinen Suchauftrag erkennen konnte, lässt sich, wenn man schnell ist, wohl doch das ein oder andere Schnäppchen noch machen.

Das Fahrzeug wurde gestern Abend in mobile eingestellt und war innerhalb KÜRZESTER Zeit weg, kein wunder, da man in der Preisklasse allenfalls ne Restaurationsbasis bekommt.

Daten:

3.0 CSi in Polaris
Handschalter
Matching Numbers
Diverse Arbeiten erledigt, neuer Auspuff neue Reifen usw.
Zustand laut Bildern äußerlich wie die wo normalerweise für 40000 und mehr angeboten werden...

Preis 19450.

M.e. ein echter Schnapper, da auch bei sämtlichen Detailbildern (auch des Motorraums kein Rost erkennbar war). Natürlich wird er die A Säule usw. typisch haben wie alle E9, aber dennoch wohl ein erhaltenswerter, nicht restaurierungsbedürftiger Zustand.

Achja, Innenraum sah auch super aus....

Ich habs leider verpasst, war zu spät dran :(

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Blackwidow » Fr 3. Aug 2018, 06:30

Hallo

Vielen dank für die ausführlichen Antworten. Mir geht es nicht darum damit Geld zu verdienen sondern einfach nur Spaß am restaurieren und erhalten dieses Auto's.
Wie Peter schon sagte, macht es genauso viel Spaß einen 2800er zu restaurieren oder einen 3.0er.

Gruß Mark

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gerhard » Do 2. Aug 2018, 13:38

Hallo

Also einen 911F als VFL und den 911G als NFL Modell zu vergleichen hinkt doch ziemlich, das sind für mich 2 verschiedene Autos...... Alles was sonst geschrieben wurde stimmt natürlich. Dass der Blinkerschalter beim NFL Modell an der "richtigen" Stelle sitzt, ist für mich jedoch ein großer Vorteil.
Keinesfalls möchte ich hier eine Kaufberatung für das ein oder andere Modell machen. Wer mich kennt weiß auch, dass ich auf über 200 PS stehe:-)

Die Frage ist doch immer wie viel hat es gekostet, oder darf es kosten. Die wenigsten haben 112.000 übrig um einen einser CSi zu kaufen. Manche bezahlen dafür im übrigen sogar noch mehr! Dann geben die Interessenten für einen in Zustand 2-3 beschriebenen CSi 30- 40 oder 50.000 Euro aus, um festzustellen, dass sie noch mal 50.000 Euro investieren müssen bis er annähernd im Zustand 2 oder besser ist...... Für die 30 oder 40 bekämen sie aber schon schöne Vergaser-Coupes.

Im übrigen: Nur weil ein 2,5 CS in der Grundausstattung keine Servo und keine el.Fh. hat, muss das ja nicht bedeuten, dass diese Extras nicht schon ab Werk mitbestellt wurden.

Ich weiß gerade von einem zum Verkauf stehenden 2,5 CS mit hinteren el. FH, Servo, Color, metallic, Automatik und Leder...... Leider ohne Anhängerkupplung und serienmäßig ohne hintere Hörner:-) Der kostet ein Drittel von dem was ein CSi in Zustand 1 kostet. Damit will ich verdeutlichen: Jeder soll das machen was er will und deshalb schreibe ich in der Regel in diesen Thread nur ganz selten was.

Gruß Gerhard

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Adi » Do 2. Aug 2018, 12:19

Hallo Knippi . äh, Michael,

mit Deinen Überlegungen zu den hinteren Seitenscheiben des 2,5 CS hast Du sicher nicht ganz Unrecht. Es war halt ein Sparmodell. Allerdings wissen die meisten E9-Neulinge solche Details gar nicht und außerdem sind die hinteren el. FH relativ einfach nachzurüsten. Da gibt es aus geschlachteten 3 Liter Modellen reichlich Teile.
Wer aber schon mal einen 3 Liter oder auch Zwoachter gefahren ist und dann in einen 2,5er, womöglich noch mit Automatik umsteigt, der wird seine Kaufentscheidung doch wahrscheinlich eher wegen des dann spürbaren Leistungsdefizits überdenken.
Selten waren die 2,5er ja schon immer, trotzdem haben sich die Preise für dieses Modell nicht so entwickelt, wie man es angesichts des knappen Angebotes erwarten würde. Ob sich das in Zukunft noch ändern wird? Darauf würde i c h nicht spekulieren (sorry Gerhard). Aber alle E9 haben ziemlich wahrscheinlich noch mehr oder weniger Preissteigerungen vor sich, die CSi vielleicht am wenigsten, weil sie schon recht weit oben angekommen sind (aktueller Wiederbeschaffungspreis für einen "1er" - wobei ich auch weiß, dass es den an sich gar nicht gibt - laut ClassicData immerhin schon 112.000 Euro. Sechsstellig kann es aber durchaus werden, wenn man einen richtig guten Einspritzer mit ein paar teuren Extras hat).
Frohes Weiterspekulieren und

Grüße, Adi

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Knippivorst » Do 2. Aug 2018, 10:03

Hallo,
andererseits ist der 2800 das Urmodell und weist einige liebenswerte Alleinstellungsmerkmale auf.
Ein Beispiel dafür ist die Blinkerbetätigung rechts, die beim NFL Modell links wie bei allen heutigen Autos ist.
VFL und NFL sind vergleichbar z.B. mit 911 F und G Modell, hier war die Wertsteigerung im Laufe der Jahre auch beim älteren F-Modell höher.
Hier ist nämlich ein 125 PS starkes Urmodell deutlich mehr Wert als ein 231 PS starkes G-Modell der letzten Serie.
Beim 2,5 ist meines Erachtens nach in Details am falschen Ende gespart worden, z.B.beim kleinen Werkzeugkasten oder bei den festen hinteren Seitenscheiben.
Gerade bei unseren Coupés ist die fehlende B-Säule ein Highlight, welches durch die nicht zu öffnenden hinteren Seitenscheiben eingeschränkt ist.
Das beeinflusst die Nachfrage m.E. nach mehr als die 20 bzw.30 PS geringere Motorleistung.
Viele Grüße
Michael

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Gerhard » Do 2. Aug 2018, 08:08

Hallo
Es ist auch heute noch so, dass wenn du einen Neuwagen kaufst, ein leistungsstärkeres Modell teurer ist.
Zusätzlich zu Peters Posting beobachte ich schon länger, dass viele Käufer die Nachfacelift (NFL)- Modelle bevorzugen und diese deshalb meist teurer sind. Ich selbst bin vielleicht der größte NFL-Fan. Die 2800 er gab es nun mal nur als Vorfacelift (VFL). Die 3 Liter zumindest teilweise als NFL. Da der Markt aber immer enger wird, könnte ich mir vorstellen dass der 2800 er und insbesondere der 2,5 CS, die wegen ihrer Seltenheit auch weniger gehandelt werden, ihre Wertsteigerung noch vor sich haben. Gerade der 2,5 er, der ja immer ein NFL Modell ist, ist im Preisspiegel noch unterbewertet und könnte sich als gutes Spekulationsgeschäft zeigen.
Schau mer mal was die Zukunft zeigt
Gruß Gerhard

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von PiRho » Do 2. Aug 2018, 07:17

Hallo Mark

Man beobachtet bei vielen Oldtimern, dass das ehemalige "Flaggschiff" am höchsten bewertet ist; offenbar wollen viele am liebsten das Topmodell; "wenn schon, denn schon ..."

Und ob ich einen 2800 oder einen 3.0 restauriere, spielt bezüglich Aufwand keine Rolle (OK, beim CSL ist das etwas anderes ...); mit einer 2800-Restauration ist deshalb kaum Geld zu verdienen; ich exponiere mich daher mit der Prognose, dass in einigen Jahren der 2800 das rare Fahrzeug sein wird. Ob sich das im Preis auswirkt, glaube ich nicht - sicher würde ich darauf nicht spekulieren.

Der 2800 macht bestimmt genau soviel Spass wie ein 3.0, und von der Laufkultur her ist der M30B25 des 2.5 nicht zu schlagen. Fazit: ohne "Topmodellneurose" hat man genausoviel Spass für das halbe Geld.

Beste Grüsse

Peter

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Blackwidow » Do 2. Aug 2018, 06:13

Hi @all

Ich hab mal eine (vielleicht) außergewöhnliche Frage.
Warum sind denn die 3.0er im Vergleich z.b. zum 2.8er teurer?
Oder kann man das nicht so pauschal sagen?

Gruß Mark

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Nitro103 » Mi 25. Jul 2018, 08:18

Hallo,

viele hochpreisige E9 stehen allerdings auch Woche für Woche unverändert in den bekannten Verkaufsplattformen. Da wird ein Inserat aufgegeben, und dann überlässt man das Fahrzeug mal dem Schicksal, ob sich vielleicht ein (ahnungsloser) Käufer findet - kostet in den meisten Fällen ja nichts. Wenn hingegen alle Inserate kostenpflichtig wären, würden sich die aufgerufenen Preise nach unten verschieben.

Gruß
Robin

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Chris///392 » Mo 23. Jul 2018, 14:56

danke für die antwort.

richtig, E9 würds schon "günstigere geben" aber die 3.0er gibts doch tatsächlich nicht drunter oder?

find ich mittlerweile wahnsinn...

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von kiefer » So 22. Jul 2018, 23:05

Hi,
naja, es gibt schon günstigere e9s als der von Dir verlinkte, zB dieser hier
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... 8f22bf479a

Nichtsdestotrotz gebe ich Dir recht, es ist "erschreckend", für welche Summen die Autos zZt angeboten werden... bzw man ärgert sich, was man früher alles geschlachtet und ins Regal gelegt hat. Heute wäre die rollbare Karosse deutlich mehr wert als vor 10-15 Jahren.

Gruß,
Stefan

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Chris///392 » So 22. Jul 2018, 22:08

Hallo zusammen,

ich wollte den Thread mal wieder hervorholen, gerade bezüglich der aktuellen Marktlage.

Mach ich beim Suchen etwas falsch oder gibt es aktuell tatsächlich (bis auf die SEHR schlechten Restaurationsbasen) den günstigsten E9 (3.0 CS oder CSi) für 29000 Euro in mobile und ebay kleinanzeigen?

Haben sich die Preise und der aktuelle Markt tatsächlich schon in diese Richtung entwickelt?

Einerseits erfreulich für die E9 die man besitzt, andererseits rückt der Kauf einer erneuten Restaurationsbasis in WEITESTE ferne...
Scheint für 20000 Euro schon schwierig zu werden...

hier wäre der "günstigste": https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=264541729&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&isSearchRequest=true&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelDescription=3.0+CS&makeModelVariant1.modelId=1&pageNumber=1&scopeId=C&sortOption.sortBy=searchNetGrossPrice&sortOption.sortOrder=ASCENDING&fnai=prev&searchId=ed4532fd-ca14-e69a-db76-d26a1cf2d7c9


Viele Grüße
Christoph

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von Tommy75 » Fr 22. Jun 2018, 23:00

Stand 06/18: Klassik Preisfinder (App): 3.0CS
Ich möchte gar nicht in die Details ob die Werte "stimmen" oder nicht - aber die Entwicklung ist grundsätzlich interessant und aus meiner Sicht dem Fahrzeug / Typ eher gerecht als das was bis dato angezogen wurde...
(die 2016/17er Zahlen waren ziemlich Deckungsgleich mit meiner Bewertung ClassicData)
Das update bei der Versicherung nicht vergessen ;-)
Gruß Thomas
Z1: 87.900€
Z2: 60.400€
Z3: 36.000€
Z4: 18.800€
Z5: 7.200€

Re: Marktbeobachtungen

Beitrag von TomHom » Mo 4. Jun 2018, 20:48

....just sold for $42.450 only!

Nach oben